Feuerwehr-Einsatz

Chlorgas-Fehlalarm im Copa Ca Backum

  • schließen

HERTEN - Im Copa Ca Backum ist am Donnerstag (18.05.) gegen 19.20 Uhr Chlorgas-Alarm ausgelöst worden. Die Feuerwehr eilte mit drei Löschzügen zum Einsatzort. Schnell stellte sich heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.

Aus noch nicht bekannten Gründen hatte im Copa ein Chlorgas-Melder Alarm geschlagen und die automatische Brandmeldeanlage aktiviert. Vor Ort konnten die Einsatzkräfte jedoch kein Chlorgas feststellen.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr sowie die Löschzüge Herten und Scherlebeck der Freiwilligen Feuerwehr.

Der ehrenamtliche Löschzug Herten konnte unmittelbar ausrücken, da die Einsatzkräfte sich ohnehin für eine gemeinsame Übung mit dem Löschzug Westerholt versammelt hatten, die um 19.30 Uhr beginnen sollte.

Chlor wirkt als Gas vorwiegend auf die Atemwege. Bei der Inhalation reagiert es mit der Feuchtigkeit der Schleimhäute und bildet Säuren. Dadurch kommt es zu einer starken Reizung der Schleimhäute, bei längerer Einwirkung auch zu Bluthusten und Atemnot sowie Erstickungserscheinungen. Bei höheren Konzentrationen kommt es zur Bildung von starken Lungenschäden. (Quelle: Wikipedia)

Rubriklistenbild: © Thomas Nowaczyk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
AWZ-Star Birte Glang aus Oer-Erkenschwick begeistert mit Liebeserklärung und heißen Fotos
AWZ-Star Birte Glang aus Oer-Erkenschwick begeistert mit Liebeserklärung und heißen Fotos
Direktorenvilla: Was bei einem Ortstermin im Zechenwald besprochen wurde
Direktorenvilla: Was bei einem Ortstermin im Zechenwald besprochen wurde

Kommentare