+
Spektakulärer Anblick für die Autofahrer: Hinter der Reihe aus Dutzenden Treckern lodet das Mahnfeuer.

Bauernproteste erreichen Herten

Dutzende Landwirte entzünden Mahnfeuer an Kreuzung in Herten-Bertlich

  • schließen

Die bundesweiten Bauernproteste haben Herten erreicht. Dutzende Landwirte sind mit ihren Traktoren auf einem Acker in Bertlich zusammengekommen, um ein Zeichen zu setzen.

Update 20.27 Uhr: 

Die Verärgerung der Bauern über die neuen Agrargesetze ist groß, doch am Mahnfeuer in Bertlich stehen sie ruhig zusammen und unterhalten sich unaufgeregt. Sie kritisieren die neue Düngemittelverordnung und das "Mercosur"-Freihandelsabkommen der EU mit Südamerika

"Wir wollen nicht die Prügelknaben der Nation sein"

Vor allem aber wehren sie sich gegen das „Bauern- Bashing“. Clemens Bertlich: „Wir Landwirte werden mittlerweile für alles verantwortlich gemacht: für den Klimawandel, für das Insekten- und Bienensterben, für Gewässerverschmutzung... Wir wollen aber nicht die Prügelknaben der Nation sein. Unsere ganze Gesellschaft ist es doch, die die Natur durcheinander bringt. Auch wir Bauern. Aber auch jeder andere, der seinen Vorgarten mit Schotter zuschüttet und damit den Insekten schadet. Und da sind auch die Klärwerke, die tonnenweise Stickstoff in die Flüsse leiten. Und die Lichtverschmutzung bereitet den Vögeln Probleme.“

Herten: Bauern protestieren mit Mahnfeuer gegen Politik

Herten: Bauern protestieren mit Mahnfeuer gegen Politik

Update 17.30 Uhr:

Die Anzahl der Traktoren, die sich an der Protestaktion beteiligen, ist mittlerweile auf rund 50 angewachsen. Viele kommen auch aus umliegenden Städten, vor allem Marl ist zahlreich vertreten.

 

Unsere bisherige Berichterstattung:

Aktuell läuft eine Protestaktion auf einem Acker an der viel befahrenen Kreuzung Heidestraße/Marler Straße/Dorstener Straße (Nähe Real-Markt). Dutzende Landwirte haben sich dort auf Einladung von von Bauer Clemens Bertlich mit ihren Traktoren postiert und ein weithin sichtbares "Mahnfeuer" entzündet.

Durch den Rauch des Feuer und die eintreffenden Traktoren kommt es zeitweise zu Beeinträchtigungen des Verkehrs. Also bitte vorsichtig fahren.

Die Landwirte setzen in Bertlich ein Zeichen.

Herten: Proteste starteten in den Niederlanden

Bundesweit organisieren sich derzeit Landwirte, weil sie sich von der Umwelt- und Landwirtschaftspolitik auf EU-, Bundes- und Landesebene drangsaliert sehen. Die Wirtschaftskraft und der soziale Frieden im ländlichen Raum in Deutschland seien gefährdet.

Auslöser für diese Bewegung waren die protestierenden Landwirte in den Niederlanden. Sie blockierten am 1. Oktober mit ihren Traktoren Den Haag und sorgten für ein Verkehrschaos.

Nicht weit entfernt in Westerholt war die Feuerwehr am Montag (9.12.)  im Einsatz - wegen eines ungewöhnlichen Geruchs in einer Pizzeria.

Am Spanenkamp wiederum kam es am Dienstag (10.12.) zu einem Kellerbrand und einer brenzligen Situation für die Einsatzkräfte 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
Messe "OE zeigt und trifft sich" - 50 Aussteller locken viele Besucher in die Stadthalle
Messe "OE zeigt und trifft sich" - 50 Aussteller locken viele Besucher in die Stadthalle
LIVE! Stuckenbusch ist Hallenstadtmeister  in Recklinghausen
LIVE! Stuckenbusch ist Hallenstadtmeister  in Recklinghausen
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte

Kommentare