Viel Arbeit für die Polizei

Mehrere Unfälle nach Wintereinbruch

HERTEN - Die heftigen Schneefälle am Montagvormittag haben auch auf Hertener Straßen einige Unfälle zur Folge gehabt. So fuhr etwa am Nachmittag in Bertlich auf der Marler Straße unmittelbar vor der Kreuzung Heidestraße/Dorstener Straße ein Reisebus der Firma Graf auf einen Geländewagen der Marke Nissan auf.

In dem Bus, der zum Transport von Schulkindern eingesetzt war, saß zum Zeitpunkt des Unfalls lediglich der Busfahrer. Er erwischte den Geländewagen nur an der Anhängerkupplung . So blieb der Sachschaden vergleichsweise gering. Personen kamen nicht zu schaden. Die Polizei berichtet von weiteren Unfall-Einsätzen – etwa auf der Ewaldstraße – aufgrund des Schneewetters, die allerdings zum Glück ohne gravierende Folgen blieben. Auf der Feldstraße blieb ein Lastwagen liegen, der auf der rutschigen Fahrbahn nicht den Berg hinauf kam. Er wartete einfach ab, bis die Straße geräumt war. Skurril war ein Einsatz auf der Westerholter Bahnhofstraße . Hier hatte sich eine Autofahrerin gemeldet und geklagt, dass ein Lkw ihren Wagen so zugeparkt habe, dass sie die Tür nicht mehr aufbekäme. Noch bevor die Polizei sich des Falles annehmen konnte, kam dann von der Frau Entwarnung: Sie sei nun doch durch die Tür in ihr Auto gestiegen, indem sie den Bauch eingezogen habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare