+
Die Berufsfeuerwehr Herten ist zur Klinik am Schlosspark ausgerückt.

Drei Einsätze in kurzer Zeit

Berufsfeuerwehr Herten rückt zum Schlosspark und zwei Mal nach Westerholt aus

  • schließen

Die Berufsfeuerwehr Herten ist zum Krankenhaus am Schlosspark ausgerückt. Ein Brand dort ist in der momentanen Situation für die Einsatzkräfte ein Horror-Szenario.

  • Die Berufsfeuerwehr Herten ist am Donnerstagvormittag zum Krankenhaus ausgerückt. 
  • In den frühen Morgenstunden löste eine Brandmeldeanlage an der Fichtestraße aus. 
  • Am Mittwochabend waren die Einsatzkräfte zu einem Sturm-Einsatz ausgerückt.

Mit Einsatzleitwagen, Drehleiter, Tankfahrzeug und einem weiteren Einsatzfahrzeug sind die Einsatzkräfte der Feuerwehr Herten am Donnerstagvormittag (9.4.) gegen 9.30 Uhr in Richtung Schlosspark ausgerückt. Am Krankenhaus hatte eine Brandmeldeanlage ausgelöst. Von einem Toaster war aufgrund verbrannter Krümel Rauch aufgestiegen und hatte den Rauchmelder ausgelöst. Hätte es dort wirklich gebrannt, wäre das für die Einsatzkräfte der Feuerwehr in der aktuellen Corona-Situation eine große Herausforderung dargestellt. 

Ebenfalls vor einer großen Herausforderung - allerdings ohne Menschen retten zu müssen - standen die Hertener Feuerwehrleute beim Großbrand in Herten-Süd, als ein Hagebau-Baustofflager am 1. März 2020 in Flammen stand. 

Einsatz an der Fichtestraße in Westerholt

Bereits in den frühen Morgenstunden am Donnerstag ist die Berufsfeuerwehr Herten an die Fichtestraße in Herten-Westerholt gerufen worden. Dort hatte ein piepender Heimrauchmelder die Einsatzkräfte auf den Plan gerufen. Als Ursache für das Anschlagen des Rauchmelders vermutet die Feuerwehr eine leere Batterie. Ein Feuerwehr-Sprecher weist darauf hin, dass es mittlerweile neuere Modelle mit Litium-Akkus gibt, die bis zu zehn Jahre halten und kein Auswechseln einer Batterie erfordern. 

Baum an Freizeit- und Begegnungsstätte Westerholt eine Gefahr

Ein fünf Meter langer Ast, der von einem Baum an der Freizeit- und Begegnungsstätte in Westerholt abgebrochen war, rief die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Herten am Mittwochabend (8.4.) auf den Plan. Sie sperrten den Bereich ab, damit niemand von einem eventuell erneut abstürzenden Ast verletzt wird. Der ZBH Herten kümmerte sich weiter um den Ast und begutachtet den Baum. 

Feuer in Langenbochum

Im vergangenen Monat war die Feuerwehr mehrfach wegen kleinerer Brände ausgerückt. Einem Feuer fiel in der vergangenen Woche eins der Wahrzeichen Langenbochums, die "grüne Bude" zum Opfer. Mehrfach musste die Feuerwehr bei dem guten Wetter auch schon ausrücken, um Kleinbrände zu löschen. Oftmals hatte der Einhalt von Mülleimern, wie am Hertener Busbahnhof Feuer gefangen. Der Hertener Busbahnhof ist derzeit in Teilen gesperrt, weil Betonstücke von der Decke bröckeln. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Explosions-Tragödie im Sauerland: Zwei 19-Jährige lebensgefährlich verletzt
Explosions-Tragödie im Sauerland: Zwei 19-Jährige lebensgefährlich verletzt
Reproduktionszahl R steigt wieder - Ärger um Rave in Berlin
Reproduktionszahl R steigt wieder - Ärger um Rave in Berlin
„Punk, ohne Punkmusik“
„Punk, ohne Punkmusik“
Verkehrsunfall bei Lüdinghausen - Autofahrer stirbt noch an der Unfallstelle
Verkehrsunfall bei Lüdinghausen - Autofahrer stirbt noch an der Unfallstelle
Exhibitionist entblößt sich - so reagiert 31-jährige Gelsenkirchenerin
Exhibitionist entblößt sich - so reagiert 31-jährige Gelsenkirchenerin

Kommentare