+
Die Polizei hat die Umrisse des Unfallwagens mit Sprühfarbe markiert.

UPDATE mit Foto

Blaulicht in der Nacht auf dem Ewald-Gelände in Herten-Süd - was war da schon wieder los?

  • schließen

In Herten-Süd auf dem Ewald-Gelände hat es am frühen Sonntagmorgen (7.07.) einen lauten Knall gegeben. Rettungswagen und Polizei eilten herbei. Seit Wochen gibt es wieder verstärkt Beschwerden über Vorfälle auf Ewald - was war denn jetzt wieder los?

Dass sich Anhänger der Tuner- und Raser-Szene insbesondere in den Sommermonaten regelmäßig auf dem Ewald-Gelände treffen, ist altbekannt. Einige Anhänger dieser Szene fallen immer wieder negativ auf, weil sie Lärm verursachen, Müllberge zurücklassen oder sich auf den Straßen nächtliche Rennen liefern.

Die Polizei hat die Szene seit Jahren im Blick und wird bei Kontrollen immer wieder fündig, so zum Beispiel im Rahmen einer Fortbildung im vergangenen Frühjahr oder beim jährlichen "Car-Freitag".

Auch vor wortwörtlich brandgefährlichen Aktionen schrecken einige Leute aus der Tuning- und Raser-Szene nicht zurück. Erst in der vergangenen Woche erreichte uns wieder eine Beschwerde: Am Donnerstagabend waren junge Leute mit ihren Autos auf dem Ewald-Gelände und zündeten trotz der aktuellen Dürre Lagerfeuer an. Im Sommer 2018 musste immer wieder die Feuerwehr zum Ewald-Gelände ausrücken, weil Gras und trockene Böschung durch unachtsame Besucher in Brand gesetzt worden waren.

Alkohol getrunken und dann ans Steuer gesetzt

Aber was war nun am frühen Sonntagmorgen los? Gegen 1.20 Uhr, so teilt die Polizei mit, war ein 20-jähriger Recklinghäuser mit seinem Auto auf der Albert-Einstein-Allee unterwegs, die quer über das Ewald-Gelände führt. Wie sich später herausstelle, war der junge Mann alkoholisiert.

In einer Linkskurve verlor der 20-Jährige die Kontrolle über seinen Pkw und krachte gegen einen Baum. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen, am Auto entstand erheblicher Sachschaden. Rettungsdienst und Polizei eilten zum Ewald-Gelände. Der Unfallfahrer wurde ins Krankenhaus gebracht.

Zeugen berichten, der 20-Jährige habe womöglich zu einer Hochzeitsgesellschaft gehört, die in der Nähe feierte. Er sei ins Auto gestiegen und dann ungebremst gegen den Baum gefahren. Offiziell bestätigt ist das aber nicht. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen. Ein Star wird besonders gewürdigt
Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen. Ein Star wird besonders gewürdigt
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
U-Bahn-Angriff in Essen: War alles doch ganz anders? Neue Version der Story
U-Bahn-Angriff in Essen: War alles doch ganz anders? Neue Version der Story
2. Etappe der Ruhrpott-Tour muss unterbrochen werden: Fahrer stößt mit Ordner zusammen 
2. Etappe der Ruhrpott-Tour muss unterbrochen werden: Fahrer stößt mit Ordner zusammen 
Die Endrunde steht - das sind die sechs Zwischenrunden-Teilnehmer
Die Endrunde steht - das sind die sechs Zwischenrunden-Teilnehmer

Kommentare