Gericht

Metall-Detektor schlägt wegen eines Messers an

Nach monatelanger Verhandlung ist der Prozess um eine Wohnungseinbruchs-Serie in Herten und Umgebung in der Endphase.Die Richter wollen am 19. September die Urteile verkünden.

Doch bevor es soweit ist, gab es zum Sitzungsstart am Freitag nochmals Turbulenzen. Beim Betreten des Bochumer Landgerichts hatte bei einem der fünf Angeklagten der Metall-Detektor Alarm geschlagen. Justizwachtmeister stellten kurz danach in der Tasche des 22-Jährigen ein Messer sicher. Gleich zu Prozessbeginn hielt Richter Johannes Kirfel das inzwischen in einem Plastikbeutel verstaute Messer in die Höhe und fragte den mutmaßlichen Serieneinbrecher: „Warum betreten Sie ein Gericht mit einem Messer?“ Der Angeklagte verwies auf ein angebliches Versehen. „Ich brauche das für mein Auto, als eine Art Schraubendreher“, ließ er eine Dolmetscherin übersetzen. Die Staatsanwaltschaft wird jetzt wohl dennoch überprüfen, ob das beschlagnahmte Messer einem Verbot durch das Waffengesetz unterliegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwabe (SPD) will in Sachen Langendorf helfen - aber wie?  
Schwabe (SPD) will in Sachen Langendorf helfen - aber wie?  
Ab in die Sonne: Hierhin reisen die Dattelner
Ab in die Sonne: Hierhin reisen die Dattelner
Damit Bäume nicht verdursten, sollen Marler helfen
Damit Bäume nicht verdursten, sollen Marler helfen
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten

Kommentare