+
Vorfreude aufs Brunnenfest (v. l.): Marie-Christin Jantos mit Luan, Laura Callies mit Carolina sowie Dirk Große-Streuer, der Eselin Linda an der Leine führt.

Brunnenfest in der Ried

Wasser aus Herten für Äthiopien

  • schließen

HERTEN - Am kommenden Sonntag (2. Juni) steigt auf dem Hof Große-Streuer in der Ried von 10 bis 18 Uhr das mittlerweile vierte Brunnenfest. Der Erlös ist erneut für einen guten Zweck bestimmt.

Spaß, leckeres Essen und gute Unterhaltung auf dem Brunnenhof in der Ried – und gleichzeitig Hilfe für Menschen im 8000 Kilometer entfernten Äthiopien – das erhofft sich Dirk Große-Streuer von seinem Brunnenfest. Zum vierten Mal soll es auf dem Hof hoch hergehen.

„Und alles, was in den vergangenen drei Jahren so gut angekommen ist, wird wiederkommen“, verspricht Dirk Große-Streuer. Handwerkermarkt, Köstlichkeiten rund um den Spargel, Kuchen aus eigener Bäckerei, verschiedene weitere Leckereien, Streichelzoo, Kinderschminken und Kinderspiele gehören dazu.

Hoffen auf gutes Wetter

Der Reinerlös des Tages kommt auch in diesem Jahr wieder dem Brunnenbau in Äthiopien zugute. Große-Streuers Mittelsmann zu dem Land in Afrika ist der aus Äthiopien stammende und in Coesfeld lebende Agrarwissenschaftler Dr. Dejene Eticha. Eticha weiß, wie wertvoll für die Menschen seiner Heimat jede Spende ist und erklärt: „Mit 10.000 Euro kann man einen 70 Meter tiefen Brunnen bohren, der 3000 bis 4000 Menschen auf Dauer mit Wasser versorgt.“

Brunnenfest: Sonntag, 2. Juni, 10 bis 18 Uhr, Brunnenhof, Riedstraße 169, Scherlebeck.

Dirk Große-Streuer hofft, am Sonntag den bisherigen Rekord von weit mehr als 2000 Besuchern überbieten zu können, weiß aber auch: „Das Wetter muss mitspielen.“ Treffen die aktuellen Prognosen zu, kann er sich auf hochsommerliche Temperaturen freuen und schon einmal für viele schattige Plätze in der schönen ländlich-bäuerlichen Umgebung sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Verkehrsbehinderungen in Marl, Flugzeug-Notlandung in Haltern
Verkehrsbehinderungen in Marl, Flugzeug-Notlandung in Haltern
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Schön und eindrucksvoll - das ist das älteste Gebäude in der Stadt Oer-Erkenschwick
Schön und eindrucksvoll - das ist das älteste Gebäude in der Stadt Oer-Erkenschwick

Kommentare