+
Unfall Feldstraße zwischen Staakener und Neuköllner Straße, 130617.

Brand und Unfall

Wieder Doppel-Einsatz für die Feuerwehr

  • schließen
  • Martin Pyplatz
    Martin Pyplatz
    schließen

HERTEN - Nach dem stressigen Wochenende mit zweitweise drei Einsätzen gleichzeitig hat die Feuerwehr auch jetzt gerade wieder gut zu tun. In Disteln brennt eine Hecke, zeitgleich hat sich am Paschenberg ein schwerer Unfall ereignet.

Um 16.05 Uhr kam ein Notruf von der Meißener Straße in Disteln. Dort brennt eine Hecke. Der Einsatzleitwagen und das Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr rückten aus.

Um 16.14 Uhr krachte es dann auf der Feldstraße zwischen Staakener Straße und Neuköllner Straße. Dort wollte eine 76-jährige Hertenerin mit ihrem Peugeot aus einer Grundstückseinfahrt nach links auf die Feldstraße abbiegen. Andere Fahrzeuge hatten sie wegen eines Rückstaus auf der Feldstraße in Richtung Stadtmitte passieren lassen. Als sie durch die Lücke fuhr, wurde ihr Fahrzeug an der Beifahrerseite vom Golf eines 33-jährigen Herners touchiert, der in Fahrtrichtung Langenbochum unterwegs war. Dabei kam sie von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen Straßenbaum. Die Beifahrerin, eine 78-jährige Hertenerin, wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät aus dem Auto herausgeschnitten werden. Beide Frauen wurden in ein Krankenhaus gefahren. Die Feldstraße war im genannten Bereich für über eine halbe Stunde voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen: Ein Star wird besonders gewürdigt
Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen: Ein Star wird besonders gewürdigt
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
Nach Frontal-Unfall und Flucht: Es gibt einen Verdächtigen - der ist jetzt im Krankenhaus
Nach Frontal-Unfall und Flucht: Es gibt einen Verdächtigen - der ist jetzt im Krankenhaus

Kommentare