+
Akrobatische Tanzeinlagen gehören zum närrischen Bühnenprogramm bei der Party des Brauchtums- und Kulturvereins, wie hier die Husaren aus Siegburg.

Brauchtumsverein feiert

Wieder ein volles Haus

HERTEN - Mit einem dreifachen „Brauchtum Helau“ eröffnete Gerd Könecke am Samstag das närrische Treiben des Brauchtums- und Kulturvereins (BKV). Auf die 300 mehr oder weniger einfallsreich kostümierten Freunde der fünften Jahreszeit wartete ein fast dreistündiges Bühnenprogramm mit anschließender Disko.

Jürgen Grunwald, der in seiner Eigenschaft als stellvertretender Bürgermeister die Grüße von Rat und Verwaltung überbrachte, schien sich wohl zu fühlen und lobte: „Als das Haus beim ersten Mal vor zwei Jahren voll war, hätte das noch Glück sein können, als es voriges Jahr wieder passierte, war es aber schon kein Zufall mehr. Und wenn ich sehe, wie viele Leute beim dritten Mal hier sind, ist das schon Tradition. Bitte weiter so.“

Zum Showprogramm gehörten Musik von Fanfarenzügen, Beine schwingende Funkenmariechen und Stimmungslieder. Anschließend konnten die Gäste in der Rosa-Parks-Schule zu Disko-Klängen bis in die frühen Morgenstunden tanzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Ermittlungen gegen Hochzeitskorso - Hinweise auf neue Straftaten
Ermittlungen gegen Hochzeitskorso - Hinweise auf neue Straftaten
Kein Rauchmelder – das hätte ein Mann fast mit dem Leben bezahlt
Kein Rauchmelder – das hätte ein Mann fast mit dem Leben bezahlt
Bundesliga-Topspiel im Ticker: Bayern verpasst Lucky Punch
Bundesliga-Topspiel im Ticker: Bayern verpasst Lucky Punch

Kommentare