Bürgersprechstunden

Kanalbau auf der Kaiserstraße startet

HERTEN - Eine umfangreiche Baumaßnahme startet am Freitag (2.11.). Dann beginnen auf der Kaiserstraße die Vorbereitungen für den Umbau des Resser Bachs und des Backumer Bachs. Auf der ohnehin stark belasteten Verkehrsader ist mit zusätzlichen Behinderungen zu rechnen.

Die beiden Bäche werden bekanntlich vom Abwasser befreit. Dazu werden Kanalrohre verlegt – auch unter der Kaiserstraße hindurch. Bauherr ist die Emschergenossenschaft. Sie wird zunächst im westlichen Bereich der Kaiserstraße – in Höhe ATU/Aral – eine zweispurige Verkehrsführung für die erste Bauphase (ca. sieben Monate) einrichten. Diese soll möglichst über die gesamte Dauer dieser Bauphase bestehen bleiben. Dazu wird die Fahrbahn auf den südlichen Parkstreifen sowie auf den Radweg verlegt.

Parallel dazu wird auf der nördlichen Straßenseite nach möglichen Kampfmitteln (Blindgänger) im Boden gesucht. Mitte November beginnen dann die Erdarbeiten, unter anderem zur Herstellung der Baugruben. In diesem Zeitraum wird in der östlichen Kaiserstraße (Nähe Stadtgrenze) eine weitere Baustelle eingerichtet. Zu den Baumaßnahmen bietet die Emschergenossenschaft Bürgersprechstunden an. Diese finden am Mittwoch, 7. November, und am Mittwoch, 19. Dezember, 16 bis 18 Uhr, im Baubüro an der Uhland-/Kleiststraße statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Pkw-Fahrer (21) verletzt - Straße zwei Stunden voll gesperrt
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Pkw-Fahrer (21) verletzt - Straße zwei Stunden voll gesperrt
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Haben vier Jugendliche das Feuer gelegt?
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Haben vier Jugendliche das Feuer gelegt?
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Jungen aus Marl schütten Rattengift in Spielplatz-Sandkasten
Jungen aus Marl schütten Rattengift in Spielplatz-Sandkasten
Die „Moselbach-Alm“ im Stadtpark ist ein Erfolg - und so geht's nun weiter
Die „Moselbach-Alm“ im Stadtpark ist ein Erfolg - und so geht's nun weiter

Kommentare