Foto-Slider: damals und heute

Altlasten verzögern Baufortschritt auf der Zechenbrache

  • schließen

HERTEN - In den vergangenen Monaten hat sich die Distelner Zechenbrache enomn verändert. Hier entsteht ein neuer Toom-Baumarkt, ein großer Anbau für Rewe, ein Neubau für Aldi, 300 Parkplätze und ein Dienstleistungsgebäude. Zudem zieht „dm“ zieht ins alte Aldi-Gebäude. Zig Handwerker und Bauarbeiter sind jeden Tag vor Ort. Das Problem: Altlasten verzögern den Baufortschritt.

Ursprünglich war die Fertigstellung des gesamten Areals für April dieses Jahres geplant. Nun geht Investor Hans-Jürgen Weber (Immokonzept/Osnabrück) davon aus, dass noch acht bis zwölf Wochen ins Land ziehen werden, bis Toom und Aldi eröffnen. Erst danach geht es an anderer Stelle weiter.

Immer wieder wurden Altlasten auf dem Gelände entdeckt, Schadstoffe der früheren Textilreinigung Molerus, die im Boden schlummern.

Wir haben uns mit Weber und mit Ralf Kramer, Inhaber des Rewe-Marktes vor Ort unterhalten. Zudem gibt es in der Print-Ausgabe am Donnerstag, 23. Februar, auch weitere Neuigkeiten und um das große Baugebiet.

Wie sich das Areal im Vergleich der Jahre 1952 und 2015 verändert hat, kann man gut auf dem nachfolgenden interaktiven Luftbild erkennen, das sich hin und her schieben lässt. Dazu einfach mit der Maus auf den Regler in der Mitte des Bildes klicken und diesen dann verschieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Unfallflucht im Porsche - Hertener Autoverleiher versteht Suchaktion der Polizei nicht
Unfallflucht im Porsche - Hertener Autoverleiher versteht Suchaktion der Polizei nicht

Kommentare