+
Das Kreishaus in Recklinghausen. Foto: Thomas Nowaczyk

Sammlung auch in Herten

Unterschriften gegen den Kreishaus-Neubau

HERTEN - Sanierung statt Neubau, so lautet das Ziel des Bürgerbegehrens, das der Dorstener Uwe Kähler angestoßen hatte. Er möchte damit den Neubau des Kreishauses in Recklinghausen verhindern, das Gebäude solle stattdessen saniert und modernisiert werden. Nun werden für sein Anliegen auch in Herten Unterschriften gesammelt.

Damit der Kreistag erneut darüber beraten muss, sind bis zum 2. Oktober 15.000 Unterschriften von Bürgern nötig. Ein Teil der Unterschriften soll nun auch in Herten gesammelt werden. Bürger ist hier laut Definition, wer bei Kommunalwahlen wahlberechtigt ist.

Das Bürgerbegehren wird vor Ort von der CDU und den Linken unterstützt. Sie haben mehrere Termine für Unterschriftensammlungen organisiert. Start war bereits am Freitag, 3. August. Hier kamen in zwei Stunden rund 140 Unterschriften zusammen.

Die weiteren Termine:

  1. Dienstag, 7. August, 9 bis 12 Uhr: Bürgerbüro der Linken, Rathaus.
  2. Freitag, 10. August ab 16.30 Uhr: CDU-Stand in Westerholt, Rewe-Markt.
  3. Samstag, 11. August von 10 bis 12 Uhr: Info-Stand der Linken in Disteln, Dorfplatz
  4. Freitag, 17. August ab 10 Uhr: CDU-Stand auf dem Wochenmarkt in der Innenstadt

Weitere Termine werden noch bekannt gegeben.

Zum Hintergrund: Der Recklinghäuser Kreistag hatte am 11. Juni mit knapper Mehrheit dafür gestimmt, das 38 Jahre alte Kreishaus abzureißen und durch einen Neubau zu ersetzen. Die Kosten dafür, die vermutlich mindestens 130 Millionen Euro betragen werden, würde auch die Stadt Herten anteilig tragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 

Kommentare