+
Theaterpädagoge Alois Banneyer, der Intendant der Ruhrfestspiele, Olaf Kröck, der städtische Fachbereichsleiter für Kultur und Schule, Peter Brautmeier sowie Schulleiter Thomas Aehlig (v. l.) bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages.

Vertrag

Rosa-Parks-Schule kooperiert mit den Ruhrfestspielen

  • schließen

HERTEN - Einen Kooperationsvertrag zwischen Rosa-Parks-Schule und den Ruhrfestspielen unterzeichneten Schulleiter Thomas Aehlig, Ruhrfestspiel-Intendant Olaf Kröck und von der Stadt Herten Peter Brautmeier als Vertreter des Schulträgers.

Dieser Vereinbarung folgend werden jedes Jahr alle sechs Klassen des siebten Jahrgangs eine Aufführung der Ruhrfestspiele besuchen.

Mit im Programm ist der anschließende ausgiebige Blick hinter die Kulissen des Theaters. Die Schülerinnen und Schüler können bei der Gelegenheit einen Eindruck gewinnen von den Tätigkeiten der Schaffenden hinter der Bühne, wie beispielsweise der Licht- und Tontechniker, Masken- und Kostümbildner. Ariane Schön, unter anderem für die Rosa-Parks-Schule aktive Kulturagentin, sieht für Veranstaltungstechniker auch außerhalb von Theatern sehr gute Berufsaussichten.

Den Ausflügen der Schüler in den Kulturtempel auf dem Grünen Hügel folgen zur Nachbereitung Workshops in der Schule mit einer Theaterpädagogin der Ruhrfestspiele.

Schulleiter Thomas Aehlig blickt mit Stolz auf die Leistungen im Wahlpflichtfach „Darstellen und Gestalten“, wenn er sagt: „Die Rosa-Parks-Schule ist eine anerkannte Kulturschule mit gewissem Alleinstellungsmerkmal. Die erfolgreiche Teilnahme an überregionalen Theaterfestivals gehört dazu.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zwei Leichtverletzte nach Brand in Kinderwelt - Einsatz wird noch Stunden andauern
Zwei Leichtverletzte nach Brand in Kinderwelt - Einsatz wird noch Stunden andauern
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit

Kommentare