Kiloweise Drogen fanden die Ermittler der Polizei bei den Durchsuchungen in Herten, Marl und Essen. 
+
Kiloweise Drogen fanden die Ermittler der Polizei bei den Durchsuchungen in Herten, Marl und Essen. 

Durchsuchungen in Herten, Marl und Essen

Gefesselt abgeführt - Polizei erklärt Hintergründe der Festnahmen mit Spezial-Einsatzkräften

  • Frank Bergmannshoff
    vonFrank Bergmannshoff
    schließen

Ein Einsatz der Polizei hat auf der Paschenbergstraße für Aufsehen gesorgt. Beamte fuhren in mehreren dunklen Autos vor, blockierten Fahrbahn und Gehweg.

  • Am vergangenen Freitag durchsuchten Polizeibeamte mehrere Objekte in Herten, Marl und Essen.
  • Festgenommen wurden ein 34-jähriger Hertener, ein 41-jähriger Marler und ein 33-jähriger Essener.
  • Die Polizei wertet die Aktion als "großen Erfolg gegen die Drogenkriminalität"

Update 2. Juni, 12 Uhr: Polizei und Staatsanwaltschaft haben sich nun zur Festnahme auf dem Paschenberg in Herten am Freitagabend (29. Mai) gegen 18 Uhr geäußert. Bei einer geplanten Aktion am vergangenen Freitag wurden sechs Wohnungen in Herten (3), Marl (1) und Essen (2) durchsucht. Die Polizei Recklinghausen hat nach monatelangen Ermittlungen, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Bochum, die mutmaßlichen Mitglieder einer Drogenbande festgenommen.

Mutmaßliche Drogendealer aus Herten, Marl und Essen festgenommen

Die Polizei führte einen 34-jährigen Hertener, einen 41-jähriger Marler und einen 33-jähriger Essener mit Unterstützung von Spezialeinheiten ab. Eine 41-jährige Frau aus Marl wurde vorläufig festgenommen, aber wieder entlassen.

Marihuana, Amphetamin und Waffen sichergestellt

Bei einer Durchsuchung in Herten stellten die Einsatzkräfte eine nicht geringe Menge Marihuana und Amphetamin sowie Waffen sicher. In einer angemieteten XXL Garage fanden die Ermittler unter anderem eine größere Menge Ecstasypillen und eine Maschine, um Pillen zu pressen. Dort lagerte außerdem Equipment zur Errichtung eine Plantage.

Kiloweise Drogen in Marl entdeckt

Gegen den Marler war noch ein Haftbefehl offen. Er hatte sich zweieinhalb Jahren im Verborgenen gehalten, reiste mehrmals ins Ausland. 

Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Marl entdeckten die Ermittler mehrere Kilo Heroin, Marihuana und Amphetamin. Außerdem stellten die Polizeikräfte mehrere zehntausend Euro Bargeld sowie ein Motorrad sicher.

"Das Ergebnis kann als großer Erfolg gegen die Drogenkriminalität gewertet werden", heißt es in der gemeinsamen Presseerklärung von Polizei und Staatsanwaltschaft. 

Verbindung zu Drogen-Razzia im August 2019

Der Einsatz steht im Zusammenhang stehen mit einer Razzia, bei der am 28. August 2019 in Herten-Scherlebeck eine Cannabis-Plantage entdeckt wurde (wir berichteten damals ausführlich mit Video und Fotostrecke).

Gefesselter Mann in Herten abgeführt

Das hatten wir bisher berichtet: Beamte in mehreren dunklen Autos vor. Sie stellten sich quer auf die Straße, blockierten Fahrbahn und Gehweg. Zeugen berichten, dass auch Spezialkräfte im Einsatz gewesen seien und dass ein Mann in der Nähe seines Wohnhauses festgenommen wurde. Zudem sollen Spürhunde eine Wohnung durchsucht haben.

Unserer Redaktion liegt ein Video vor, das zeigt, wie ein Mann mit gefesselten Händen von zwei bewaffneten Beamten in ziviler Kleidung  abgeführt und in ein Auto gesetzt wird.

Die Hintergründe des Zugriffs sind bisher nicht bekannt. Die Polizei hat lediglich bestätigt, dass ein Einsatz stattgefunden hat, aber keinerlei Einzelheiten genannt (siehe unten: "Anmerkung..."). Gerüchten zufolge soll

Anmerkung in eigener Sache: Unsere Redaktion hatte zwar seit Freitag Kenntnis von dem Polizei-Einsatz auf der Paschenbergstraße, jedoch bisher nicht darüber berichtet. Wir haben uns zunächst bemüht, an Informationen von offizieller Seite zu gelangen. Die Polizei wollte sich jedoch auf Nachfrage nicht näher zu dem Einsatz äußern und verwies auf die Staatsanwaltschaft Bochum. Diese ist frühestens am Dienstag (2.06.) erreichbar. Da sich unsere Redaktion in der Pflicht sieht, aktuell über öffentlich wahrnehmbare Ereignisse zu berichten, veröffentlichen wir die uns vorliegenden Erkenntnisse nun ohne offizielle Stellungnahme. Sobald Informationen der Staatsanwaltschaft vorliegen, liefern wir diese nach.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
Siedler in Marl sauer über Ekel-Gestank - was Müllsortierer Alba dazu sagt
Siedler in Marl sauer über Ekel-Gestank - was Müllsortierer Alba dazu sagt
Video
Recklinghausen: Einzelhändlerin kämpft gegen den Leerstand | cityInfo.TV
Recklinghausen: Einzelhändlerin kämpft gegen den Leerstand | cityInfo.TV
Nach bewaffnetem Kiosk-Überfall: Polizei fahndet nach zwei Männern
Nach bewaffnetem Kiosk-Überfall: Polizei fahndet nach zwei Männern

Kommentare