Eine Gedenkveranstaltung zum Ende des Zweiten Weltkrieges und zum Schicksal der Zwangsarbeiter fand am 10. Mai auf dem Gelände Schlägel & Eisen statt.
1 von 42
Eine Gedenkveranstaltung zum Ende des Zweiten Weltkrieges und zum Schicksal der Zwangsarbeiter fand am 10. Mai auf dem Gelände Schlägel & Eisen statt.
Eine Gedenkveranstaltung zum Ende des Zweiten Weltkrieges und zum Schicksal der Zwangsarbeiter fand am 10. Mai auf dem Gelände Schlägel & Eisen statt.
2 von 42
Eine Gedenkveranstaltung zum Ende des Zweiten Weltkrieges und zum Schicksal der Zwangsarbeiter fand am 10. Mai auf dem Gelände Schlägel & Eisen statt.
Eine Gedenkveranstaltung zum Ende des Zweiten Weltkrieges und zum Schicksal der Zwangsarbeiter fand am 10. Mai auf dem Gelände Schlägel & Eisen statt.
3 von 42
Eine Gedenkveranstaltung zum Ende des Zweiten Weltkrieges und zum Schicksal der Zwangsarbeiter fand am 10. Mai auf dem Gelände Schlägel & Eisen statt.
Eine Gedenkveranstaltung zum Ende des Zweiten Weltkrieges und zum Schicksal der Zwangsarbeiter fand am 10. Mai auf dem Gelände Schlägel & Eisen statt.
4 von 42
Eine Gedenkveranstaltung zum Ende des Zweiten Weltkrieges und zum Schicksal der Zwangsarbeiter fand am 10. Mai auf dem Gelände Schlägel & Eisen statt.
Eine Gedenkveranstaltung zum Ende des Zweiten Weltkrieges und zum Schicksal der Zwangsarbeiter fand am 10. Mai auf dem Gelände Schlägel & Eisen statt.
5 von 42
Eine Gedenkveranstaltung zum Ende des Zweiten Weltkrieges und zum Schicksal der Zwangsarbeiter fand am 10. Mai auf dem Gelände Schlägel & Eisen statt.
Eine Gedenkveranstaltung zum Ende des Zweiten Weltkrieges und zum Schicksal der Zwangsarbeiter fand am 10. Mai auf dem Gelände Schlägel & Eisen statt.
6 von 42
Eine Gedenkveranstaltung zum Ende des Zweiten Weltkrieges und zum Schicksal der Zwangsarbeiter fand am 10. Mai auf dem Gelände Schlägel & Eisen statt.
Eine Gedenkveranstaltung zum Ende des Zweiten Weltkrieges und zum Schicksal der Zwangsarbeiter fand am 10. Mai auf dem Gelände Schlägel & Eisen statt.
7 von 42
Eine Gedenkveranstaltung zum Ende des Zweiten Weltkrieges und zum Schicksal der Zwangsarbeiter fand am 10. Mai auf dem Gelände Schlägel & Eisen statt.
Eine Gedenkveranstaltung zum Ende des Zweiten Weltkrieges und zum Schicksal der Zwangsarbeiter fand am 10. Mai auf dem Gelände Schlägel & Eisen statt.
8 von 42
Eine Gedenkveranstaltung zum Ende des Zweiten Weltkrieges und zum Schicksal der Zwangsarbeiter fand am 10. Mai auf dem Gelände Schlägel & Eisen statt.

Fotostrecke vom Zechengelände

Zeitzeugin berichtet auf Schlägel&Eisen von Zwangsarbeiter- und Kriegsgefangenenlager

  • schließen
  • Anna Lisa Oehlmann
    Anna Lisa Oehlmann
    schließen

Eine Gedenkveranstaltung anlässlich des 75. Jahrestags zum Ende des Zweiten Weltkriegs fand am Sonntag (10. Mai) auf dem Zechengelände Schlägel & Eisen statt. An der Geschichtsstele, die an das Schicksal der Zwangsarbeiter und Kriegsgefangenen erinnert, waren für die zugelassenen 25 Teilnehmenden die Stehplätze ausgemessen und markiert. Mitorganisator Dennis Hölker las einen Text über das Lager verlesen. Begleitet von Tochter und Schwiegersohn, Andrea und Andreas Dünker, kommt Hildegard Schicke zu der Veranstaltung. Die 88-Jährige schildert, was sie damals im Kriegsgefangenenlager gesehen hat. Den ganzen Bericht lesen Sie am 11. Mai in der gedruckten Ausgabe und im Epaper der Hertener Allgmeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Erdbeer-Saison in Recklinghausen ist gestartet - hier können Sie pflücken
Erdbeer-Saison in Recklinghausen ist gestartet - hier können Sie pflücken
Digital-Offensive im Gotteshaus - das plant die neue Pfarrerin in Oer-Erkenschwick
Digital-Offensive im Gotteshaus - das plant die neue Pfarrerin in Oer-Erkenschwick
Angeklagter aus Datteln: "Ich habe diese Frau aus Wut erdrosselt" 
Angeklagter aus Datteln: "Ich habe diese Frau aus Wut erdrosselt" 

Kommentare