+
Ein Hertener hat Polizisten geschlagen (Symbolbild).

Gewalt gegen Einsatzkräfte

Hertener schlägt zwei Polizisten dienstunfähig

  • schließen

Es war eigentlich eine normale Verkehrskontrolle. Doch dann lief die Aktion völlig aus dem Ruder. Ein Hertener schlug zwei Polizisten dienstunfähig.

Am Dienstag (29.10.) führten Polizeibeamte auf der Salzburger Straße in Recklinghausen eine Verkehrskontrolle durch. Dabei hielten sie gegen 14.30 Uhr einen 41-jährigen Autofahrer aus Herten an. Als die Beamten die Fahrtüchtigkeit des Mannes überprüfen wollten, spitzte sich die Situation zu.

Polizisten müssen ärztlich behandelt werden

Der Hertener flüchtete plötzlich zu Fuß. Dabei schlug er nach den 22 und 29 Jahre alten Polizeibeamten und leistete erheblichen Widerstand. Beide Polizisten wurden so schwer verletzt, dass sie ärztlich behandelt werden mussten und nicht mehr dienstfähig waren.

Der Hertener wurde letztlich gefasst. Später klärte sich auch auf, warum er flüchten wollte. Der 41-Jährige stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Außerdem hatte das Auto, das er fuhr, keine Betriebserlaubnis.

Auch nach dem Banküberfall in Herten gelang es der Polizei, den Täter zügig festzunehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Ekel-Fund am Kanal in Datteln: Spaziergänger entdecken eine Plastiktüte - der Inhalt schockiert
Ekel-Fund am Kanal in Datteln: Spaziergänger entdecken eine Plastiktüte - der Inhalt schockiert
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
Drei Einbrüche in Herten: Jetzt sucht die Polizei Zeugen
Drei Einbrüche in Herten: Jetzt sucht die Polizei Zeugen

Kommentare