Den Fußballern des SC Herten reicht es.
+
Den Fußballern des SC Herten reicht es.

Problem auf der Platzanlage

Altherren-Fußballer müssen seit Monaten kalt duschen - warum seit Monaten nichts passiert

  • Anna Lisa Oehlmann
    vonAnna Lisa Oehlmann
    schließen

Den Altherren-Fußballer des SC Herten reicht es. Sie ärgern sich über die Stadtverwaltung, weil sich an ihrer Platzanlage einfach nichts tut.

  • Die Altherren-Fußballer müssen seit drei Monaten kalt duschen.
  • Zwei Kabinen stehen gar nicht zur Verfügung.
  • Der Spiel- und Trainingsbetrieb wird massiv gestört.

Seit drei Monaten müssen die Altherren-Fußballer, aber auch alle anderen Sportler beim SC Herten nach dem Sport kalt duschen – oder eben gar nicht. Denn an der Sportanlage Paschenberg ist im Neubau die Warmwasseraufbereitung ausgefallen. 

Bereits Anfang November haben die Spieler das Problem dem Sportbüro gemeldet, denn die Stadtverwaltung ist für die Unterhaltung des Gebäudes zuständig.

SC Herten wird immer wieder vertröstet 

Seitdem warten sie darauf, dass das Problem behoben wird. Immer wieder wurden sie vertröstet. 

Die Mitglieder des SC Herten sagen: Drei Monate für die Instandsetzung einer Warmwasseranlage sei „unverhältnismäßig lange, auch für städtische Betriebe mit Ausschreibungspflicht“. 

Herten: Spiel- und Trainingsbetrieb wird massiv gestört

Die verbliebenen zwei Kabinen mit Warmwasser im Kabinentrakt im Altbau, stehen den Fußballern mittwochs und freitags nicht einmal zur Verfügung. 

Sie seien inzwischen so stark belegt, dass auch dort das Warmwasser nur für die ersten fünf Spieler reiche. Der Spiel- und Trainingsbetrieb werde nicht nur massiv gestört, sondern müsse teilweise ausfallen.

Mitglieder des SC Herten fordern Beiträge zurück 

Dies ist nicht nur ärgerlich, sondern auch mit Kosten verbunden, da die Mitglieder auf ihre bezahlten Einheiten bestehen. Inzwischen gäbe es Eltern, die ihre Kinder nicht mehr zum Training schicken und Mitglieder, welche Beiträge zurück fordern. 

Eine Sprecherin der Stadtverwaltung erklärt: Ende des Jahres lag dem Hertener Immobilienbetrieb (HIB) ein Angebot zu einem Eins-zu-eins-Austausch der ausgefallenen Warmwasseraufbereitung vor. Zur Sicherstellung einer langfristigen Nutzung der Anlage sei jedoch eine umfangreiche fachtechnische Prüfung erforderlich gewesen.

Herten: "Angebot wird geprüft" 

Hierzu hätte die Stadtverwaltung Anfang dieses Jahres versucht, entsprechende Angebote einzuholen. „Das nunmehr vorliegende Angebot wird derzeit geprüft und zeitnah beauftragt“, so die Sprecherin.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Orkan Sabine zog auch über Herten hinweg: hier nochmal unser Live-Ticker
  • Am Wochenende kam es bei einem Spiel des SuS Bertlich zu einem Notarzt-Einsatz.
  • Bei einem Wohnungsbrand in Herten wurden fünf Kinder verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Baustelle sorgt für Zugausfälle der S 2 - Schienenersatzverkehr wird eingerichtet
Baustelle sorgt für Zugausfälle der S 2 - Schienenersatzverkehr wird eingerichtet
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl unter der kritischen Marke von 1,0
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl unter der kritischen Marke von 1,0
36-Jähriger raubt Auto - um damit zur Freundin zu fahren
36-Jähriger raubt Auto - um damit zur Freundin zu fahren
Versuchter Mord an Lehrer: Ex-Schüler zu Haftstrafe verurteilt
Versuchter Mord an Lehrer: Ex-Schüler zu Haftstrafe verurteilt
Transfer-Ticker zum S04: Hamza Mendyl weckt erste Begehrlichkeiten 
Transfer-Ticker zum S04: Hamza Mendyl weckt erste Begehrlichkeiten 

Kommentare