+
Archäologin Sandra Grunwald gräbt Artefakte aus.

Trasse für Gas-Pipeline

Ausgrabungen in Herten und Recklinghausen: Das haben die Archäologen gefunden

  • schließen
  • Anna Lisa Oehlmann
    Anna Lisa Oehlmann
    schließen

Auf dem Gebiet zwischen Herten und Recklinghausen verlegt Thyssengas eine Pipeline. Im Zuge der Arbeiten fanden Archäologen einige Artefakte.

  • Zwischen Herten und Recklinghausen baut Thyssengas eine neue Pipeline.
  • Archäologen untersuchen den Boden auf Spuren aus der Vergangenheit. 
  • Sie haben einige historische Artefakte ausgegraben. 

Nicht, wie viele denken mit Pinsel, sondern mit Schaufel, Maurerkelle und Stukkateur-Eisen ist Archäologin Sandra Grunwald bei der Arbeit. Wo im Boden Verfärbungen zu sehen sind, setzt sie Markierungen und beginnt mit dem Graben. 

Archäologische Funde aus der Jungsteinzeit und der Eisenzeit in Herten und Recklinghausen

Auf dem Feld neben der Zechenbahntrasse in Herten-Disteln war es hauptsächlich Keramik aus der Jungsteinzeit, ein Stück weiter an der Blitzkuhle an der Grenze zwischen Recklinghausen und Herten Reste aus der Steinzeit, und am „Stenacker“ in Recklinghausen gab es zahlreiche Funde aus der Eisenzeit.

Fotostrecke: Archäologen graben historische Artefakte in Herten und Recklinghausen aus

Thorsten Rabsilber und Sandra Grunwald bei der Ausgrabungsstelle.
Thorsten Rabsilber und Sandra Grunwald bei der Ausgrabungsstelle. © Anna Lisa Oehlmann
Einen „Kühlschrank“ aus der Eisenzeit, ein großes Tongefäß zur Aufbewahrung, haben die Archäologen freigelegt, berichtet Grabungsleiter Thorsten Rabsilber. 
Einen „Kühlschrank“ aus der Eisenzeit, ein großes Tongefäß zur Aufbewahrung, haben die Archäologen freigelegt, berichtet Grabungsleiter Thorsten Rabsilber. © Anna Lisa Oehlmann
Mit einem Bagger werden die Erdmassen bewegt.
Mit einem Bagger werden die Erdmassen bewegt. © Anna Lisa Oehlmann
Archäologin Sandra Grunwald gräbt sich durch den Boden, legt Artefakte frei und tütet die Fundstücke ein.
Archäologin Sandra Grunwald gräbt sich durch den Boden, legt Artefakte frei und tütet die Fundstücke ein. © Anna Lisa Oehlmann
Mit einem Bagger werden die Erdmassen bewegt.
Mit einem Bagger werden die Erdmassen bewegt. © Anna Lisa Oehlmann
Einen „Kühlschrank“ aus der Eisenzeit, ein großes Tongefäß zur Aufbewahrung, haben die Archäologen freigelegt, berichtet Grabungsleiter Thorsten Rabsilber.
Einen „Kühlschrank“ aus der Eisenzeit, ein großes Tongefäß zur Aufbewahrung, haben die Archäologen freigelegt, berichtet Grabungsleiter Thorsten Rabsilber. © Anna Lisa Oehlmann
Einen „Kühlschrank“ aus der Eisenzeit, ein großes Tongefäß zur Aufbewahrung, haben die Archäologen freigelegt, berichtet Grabungsleiter Thorsten Rabsilber.
Einen „Kühlschrank“ aus der Eisenzeit, ein großes Tongefäß zur Aufbewahrung, haben die Archäologen freigelegt, berichtet Grabungsleiter Thorsten Rabsilber. © Anna Lisa Oehlmann
Einen „Kühlschrank“ aus der Eisenzeit, ein großes Tongefäß zur Aufbewahrung, haben die Archäologen freigelegt.
Einen „Kühlschrank“ aus der Eisenzeit, ein großes Tongefäß zur Aufbewahrung, haben die Archäologen freigelegt. © Anna Lisa Oehlmann
Mit einem Bagger werden die Erdmassen bewegt.
Mit einem Bagger werden die Erdmassen bewegt. © Anna Lisa Oehlmann
Einen „Kühlschrank“ aus der Eisenzeit, ein großes Tongefäß zur Aufbewahrung, haben die Archäologen freigelegt, berichtet Grabungsleiter Thorsten Rabsilber.
Einen „Kühlschrank“ aus der Eisenzeit, ein großes Tongefäß zur Aufbewahrung, haben die Archäologen freigelegt, berichtet Grabungsleiter Thorsten Rabsilber. © Anna Lisa Oehlmann
Einen „Kühlschrank“ aus der Eisenzeit, ein großes Tongefäß zur Aufbewahrung, haben die Archäologen freigelegt.
Einen „Kühlschrank“ aus der Eisenzeit, ein großes Tongefäß zur Aufbewahrung, haben die Archäologen freigelegt. © Anna Lisa Oehlmann
Grabungsleiter Thorsten Rabsilber hat Spuren einer Siedlung aus der Eisenzeit entdeckt.
Grabungsleiter Thorsten Rabsilber hat Spuren einer Siedlung aus der Eisenzeit entdeckt. © Anna Lisa Oehlmann
Anhand von Verfärbungen des Bodens können die Archäologen Fundstellen ausmachen.
Anhand von Verfärbungen des Bodens können die Archäologen Fundstellen ausmachen. © Anna Lisa Oehlmann
Grabungsleiter Thorsten Rabsilber hat Spuren einer Siedlung aus der Eisenzeit entdeckt.
Grabungsleiter Thorsten Rabsilber hat Spuren einer Siedlung aus der Eisenzeit entdeckt. © Anna Lisa Oehlmann
Grabungsleiter Thorsten Rabsilber hat Spuren einer Siedlung aus der Eisenzeit entdeckt.
Grabungsleiter Thorsten Rabsilber hat Spuren einer Siedlung aus der Eisenzeit entdeckt. © Anna Lisa Oehlmann
Grabungsleiter Thorsten Rabsilber hat Spuren einer Siedlung aus der Eisenzeit entdeckt.
Grabungsleiter Thorsten Rabsilber hat Spuren einer Siedlung aus der Eisenzeit entdeckt. © Anna Lisa Oehlmann
Grabungsleiter Thorsten Rabsilber hat Spuren einer Siedlung aus der Eisenzeit entdeckt.
Grabungsleiter Thorsten Rabsilber hat Spuren einer Siedlung aus der Eisenzeit entdeckt. © Anna Lisa Oehlmann
An dieser Stelle ist Keramik gefunden worden.
An dieser Stelle ist Keramik gefunden worden. © Anna Lisa Oehlmann
An dieser Stelle ist Keramik gefunden worden.
An dieser Stelle ist Keramik gefunden worden. © Anna Lisa Oehlmann
Mit einem Bagger werden die Erdmassen bewegt.
Mit einem Bagger werden die Erdmassen bewegt. © Anna Lisa Oehlmann
Mit einem Bagger werden die Erdmassen bewegt.
Mit einem Bagger werden die Erdmassen bewegt. © Anna Lisa Oehlmann
Archäologin Sandra Grunwald gräbt sich durch den Boden, legt Artefakte frei und tütet die Fundstücke ein.
Archäologin Sandra Grunwald gräbt sich durch den Boden, legt Artefakte frei und tütet die Fundstücke ein. © Anna Lisa Oehlmann
Mit einem Bagger werden die Erdmassen bewegt.
Mit einem Bagger werden die Erdmassen bewegt. © Anna Lisa Oehlmann
Archäologin Sandra Grunwald gräbt sich durch den Boden, legt Artefakte frei und tütet die Fundstücke ein.
Archäologin Sandra Grunwald gräbt sich durch den Boden, legt Artefakte frei und tütet die Fundstücke ein. © Anna Lisa Oehlmann
Archäologin Sandra Grunwald gräbt sich durch den Boden, legt Artefakte frei und tütet die Fundstücke ein.
Archäologin Sandra Grunwald gräbt sich durch den Boden, legt Artefakte frei und tütet die Fundstücke ein. © Anna Lisa Oehlmann
Mit einem Bagger werden die Erdmassen bewegt.
Mit einem Bagger werden die Erdmassen bewegt. © Anna Lisa Oehlmann
Archäologin Sandra Grunwald gräbt sich durch den Boden, legt Artefakte frei und tütet die Fundstücke ein.
Archäologin Sandra Grunwald gräbt sich durch den Boden, legt Artefakte frei und tütet die Fundstücke ein. © Anna Lisa Oehlmann
Mit einem Bagger werden die Erdmassen bewegt.
Mit einem Bagger werden die Erdmassen bewegt. © Anna Lisa Oehlmann
Maurerwerkzeuge dienen zum Ausgraben.
Maurerwerkzeuge dienen zum Ausgraben. © Anna Lisa Oehlmann
Maurerwerkzeuge dienen zum Ausgraben.
Maurerwerkzeuge dienen zum Ausgraben. © Anna Lisa Oehlmann
Archäologin Sandra Grunwald gräbt sich durch den Boden, legt Artefakte frei und tütet die Fundstücke ein.
Archäologin Sandra Grunwald gräbt sich durch den Boden, legt Artefakte frei und tütet die Fundstücke ein. © Anna Lisa Oehlmann
Anhand von Verfärbungen des Bodens können die Archäologen Fundstellen ausmachen.
Anhand von Verfärbungen des Bodens können die Archäologen Fundstellen ausmachen. © Anna Lisa Oehlmann
Archäologin Sandra Grunwald gräbt sich durch den Boden, legt Artefakte frei und tütet die Fundstücke ein.
Archäologin Sandra Grunwald gräbt sich durch den Boden, legt Artefakte frei und tütet die Fundstücke ein. © Anna Lisa Oehlmann
Archäologin Sandra Grunwald gräbt sich durch den Boden, legt Artefakte frei und tütet die Fundstücke ein.
Archäologin Sandra Grunwald gräbt sich durch den Boden, legt Artefakte frei und tütet die Fundstücke ein. © Anna Lisa Oehlmann
Archäologin Sandra Grunwald gräbt sich durch den Boden, legt Artefakte frei und tütet die Fundstücke ein.
Archäologin Sandra Grunwald gräbt sich durch den Boden, legt Artefakte frei und tütet die Fundstücke ein. © Anna Lisa Oehlmann
Riesige Erdhügel umgeben den Ort der Grabung.
Riesige Erdhügel umgeben den Ort der Grabung. © Anna Lisa Oehlmann
Auf dem Grenzgebiet zwischen Herten und Recklinghausen entsteht eine neue Gaspipeline von Thyssengas.
Auf dem Grenzgebiet zwischen Herten und Recklinghausen entsteht eine neue Gaspipeline von Thyssengas. © Anna Lisa Oehlmann
Auf dem Grenzgebiet zwischen Herten und Recklinghausen entsteht eine neue Gaspipeline von Thyssengas.
Auf dem Grenzgebiet zwischen Herten und Recklinghausen entsteht eine neue Gaspipeline von Thyssengas. © Anna Lisa Oehlmann
Auf dem Grenzgebiet zwischen Herten und Recklinghausen entsteht eine neue Gaspipeline von Thyssengas.
Auf dem Grenzgebiet zwischen Herten und Recklinghausen entsteht eine neue Gaspipeline von Thyssengas. © Anna Lisa Oehlmann
Auf dem Grenzgebiet zwischen Herten und Recklinghausen entsteht eine neue Gaspipeline von Thyssengas.
Auf dem Grenzgebiet zwischen Herten und Recklinghausen entsteht eine neue Gaspipeline von Thyssengas. © Anna Lisa Oehlmann
Thorsten Rabsilber und Sandra Grunwald bei der Ausgrabungsstelle.
Thorsten Rabsilber und Sandra Grunwald bei der Ausgrabungsstelle. © Anna Lisa Oehlmann
Ganz schön viel Staub wirbelt der Bagger auf.
Ganz schön viel Staub wirbelt der Bagger auf. © Anna Lisa Oehlmann
Archäologin Sandra Grunwald gräbt sich durch den Boden, legt Artefakte frei und tütet die Fundstücke ein.
Archäologin Sandra Grunwald gräbt sich durch den Boden, legt Artefakte frei und tütet die Fundstücke ein. © Anna Lisa Oehlmann
Mit gelben Schildern werden die Fundstellen markiert und durchnummeriert.
Mit gelben Schildern werden die Fundstellen markiert und durchnummeriert. © Anna Lisa Oehlmann
Mit gelben Schildern werden die Fundstellen markiert und durchnummeriert. © Anna Lisa Oehlmann
Einen „Kühlschrank“ aus der Eisenzeit, ein großes Tongefäß zur Aufbewahrung, haben die Archäologen freigelegt.
Einen „Kühlschrank“ aus der Eisenzeit, ein großes Tongefäß zur Aufbewahrung, haben die Archäologen freigelegt. © Anna Lisa Oehlmann
Mit einem Bagger wird Erde abgetragen, damit die Archäologen die darunter befindlichen Schichten begutachten können.
Mit einem Bagger wird Erde abgetragen, damit die Archäologen die darunter befindlichen Schichten begutachten können. © Daniel Maiß
Mit einem Bagger wird Erde abgetragen, damit die Archäologen die darunter befindlichen Schichten begutachten können.
Mit einem Bagger wird Erde abgetragen, damit die Archäologen die darunter befindlichen Schichten begutachten können. © Daniel Maiß
Fundstücke werden in einer Tüte gelagert und anschließend im Labor untersucht. © Daniel Maiß
Auf dem Grenzgebiet zwischen Herten und Recklinghausen entsteht eine neue Gaspipeline von Thyssengas.
Auf dem Grenzgebiet zwischen Herten und Recklinghausen entsteht eine neue Gaspipeline von Thyssengas. © Daniel Maiß
Auf dem Grenzgebiet zwischen Herten und Recklinghausen entsteht eine neue Gaspipeline von Thyssengas.
Auf dem Grenzgebiet zwischen Herten und Recklinghausen entsteht eine neue Gaspipeline von Thyssengas. © Daniel Maiß
Auf dem Grenzgebiet zwischen Herten und Recklinghausen entsteht eine neue Gaspipeline von Thyssengas.
Auf dem Grenzgebiet zwischen Herten und Recklinghausen entsteht eine neue Gaspipeline von Thyssengas. © Daniel Maiß
Auf dem Grenzgebiet zwischen Herten und Recklinghausen entsteht eine neue Gaspipeline von Thyssengas.
Auf dem Grenzgebiet zwischen Herten und Recklinghausen entsteht eine neue Gaspipeline von Thyssengas. © Daniel Maiß
Die Archäologen haben ein Stück Keramik gefunden.
Die Archäologen haben ein Stück Keramik gefunden. © Daniel Maiß
Archäologische Fundstellen werden markiert.
Archäologische Fundstellen werden markiert. © Daniel Maiß
Archäologische Fundstellen werden markiert.
Archäologische Fundstellen werden markiert. © Daniel Maiß
Archäologin Sandra Grunwald bei der Ausgrabung in Herten-Disteln.
Archäologin Sandra Grunwald bei der Ausgrabung in Herten-Disteln. © Daniel Maiß
Mit einem Bagger wird Erde abgetragen, damit die Archäologen die darunter befindlichen Schichten begutachten können.
Mit einem Bagger wird Erde abgetragen, damit die Archäologen die darunter befindlichen Schichten begutachten können. © Daniel Maiß
Auf dem Grenzgebiet zwischen Herten und Recklinghausen entsteht eine neue Gaspipeline von Thyssengas.
Auf dem Grenzgebiet zwischen Herten und Recklinghausen entsteht eine neue Gaspipeline von Thyssengas. © Daniel Maiß

Keramik entdeckten die Archäologen in Disteln im Boden. „Das sind zerstörte Gefäße, Töpfe oder Schalen“, erklärt Grabungsleiter Thorsten Rabsilber. „Findet man bei den Scherben zum Beispiel Stücke vom Rand, vom Boden oder Verzierungen, erleichtert das die Datierung extrem“, erklärt er.

Kühlschrank aus der Eisenzeit

In Recklinghausen ist bei den Grabungen ein Vorratsgefäß mit einem Durchmesser von rund 90 Zentimetern zum Vorschein gekommen. Das Gefäß ist in den Boden eingelassen worden. „Darin wurde mutmaßlich irgendwas gelagert und damit kühl gehalten. Das war im Prinzip ein eisenzeitlicher Kühlschrank“, erklärt Grabungsleiter Thorsten Rabsilber.

Funde aus der Eisenzeit in Recklinghausen entdeckt | cityInfo.TV

Funde aus der Eisenzeit in Recklinghausen entdeckt | cityInfo.TV

Arbeiten an der Thyssengas-Pipeline

Grund für die archäologischen Ausgrabungen waren die Arbeiten an der Thyssengas-Pipeline. Dort sind zuvor zahlreiche Bäume in Herten-Disteln und Recklinghausen gefällt worden:

Bauarbeiten in Herten für die Thyssengas-Pipeline nach Herne

Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt.
Der Netzbetreiber Thyssengas wird eine Gas-Pipeline von Datteln bis Herne legen. Auf Hertener Gebiet wird sie unter anderem in Disteln neben der dortigen Trasse für Fußgänger und Radfahrer entlang verlaufen. Hier wurden bereits zahlreiche Bäume gefällt. © Daniel Maiß

Alle Hintergründe lesen Sie in der gedruckten Ausgabe und im Epaper der Hertener Allgemeinen von Mittwoch, 22. April 2020.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Millionen-Coup mit falschem Geldtransporter: Bis zu zwölf Jahre Haft - Angeklagte aus Recklinghausen und Marl
Millionen-Coup mit falschem Geldtransporter: Bis zu zwölf Jahre Haft - Angeklagte aus Recklinghausen und Marl
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Ralf Moeller verrät Gage für seine Rolle in "Gladiator": "... auch für viel weniger Geld gemacht"
Ralf Moeller verrät Gage für seine Rolle in "Gladiator": "... auch für viel weniger Geld gemacht"
Wetter in NRW: Nach Mini-Sommer kommt Tief "Gudrun" - So wird das Wochenende
Wetter in NRW: Nach Mini-Sommer kommt Tief "Gudrun" - So wird das Wochenende
Video
Marl: Große Evakuierung wegen Wohnungsbrand | cityInfo.TV
Marl: Große Evakuierung wegen Wohnungsbrand | cityInfo.TV

Kommentare