+
Die Feuerwehr rückte zu einem Brand in einer Lagerhalle aus.

Feuerwehr-Einsatz

Brand in 1000qm-Lagerhalle in Herten-Süd ist gelöscht - ein Mann musste behandelt werden 

  • schließen

Die Feuerwehr Herten ist am Freitagmittag (30.8.) in den Hertener Süden ausgerückt. Dort war in einer 1000 Quadratmeter großen Lagerhalle ein Feuer ausgebrochen.

Update 15 Uhr:

Der Brand ist mittlerweile gelöscht. Nach Auskunft der Feuerwehr hatte einer der Mitarbeiter des Baustoffhandels eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten. Er wurde noch vor Ort von den Rettungskräften behandelt, musste aber nicht ins Krankenhaus. 

Halle wird jetzt leer geräumt

Momentan wird die Lagerhalle leer geräumt und noch einmal alles kontrolliert. Zu den Ursachen, die zu dem Feuer führten, können bisher noch keine Angaben gemacht werden.

Die bisherige Berichterstattung:

Die Feuerwehr erklärte auf Nachfrage, dass es in einer Lagerhalle des Baustoffhandels "Bauen + Leben" an der Herner Straße in der Nähe des Handweisers an der Stadtgrenze zu Recklinghausen zu einem Feuer gekommen ist. Dort soll Dämm-Material aus noch unbekannter Ursache in Brand geraten sein. 

Brand ist laut Feuerwehr unter Kontrolle

Vier Trupps der Feuerwehr gehen mit dem C-Rohr gegen den Brand vor, der nach letzten Informationen der Feuerwehr aber bereits unter Kontrolle ist.

Wir werden Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden halten.

In Scherlebeck wiederum kam es unlängst zu einem großen Einsatz der Polizei.

Eher ungewöhnlich war dagegen ein Feuerwehr-Einsatz im Hertener Schlosspark.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Stockt der Zeitplan für das Herten-Forum aufgrund der Corona-Krise?
Stockt der Zeitplan für das Herten-Forum aufgrund der Corona-Krise?
Grünes Licht - so viel steuert der Bund zum Freibad-Umbau bei
Grünes Licht - so viel steuert der Bund zum Freibad-Umbau bei
Auch die Abiturienten grüßen aus dem Homeoffice - und sitzen auf dem Ergometer
Auch die Abiturienten grüßen aus dem Homeoffice - und sitzen auf dem Ergometer
Aufatmen bei 80 Mitarbeitern: Caritasverband wendet Kurzarbeit doch noch ab
Aufatmen bei 80 Mitarbeitern: Caritasverband wendet Kurzarbeit doch noch ab
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 17
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 17

Kommentare