+
Eine Schwangere aus Herten musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Vorfall in Recklinghausen

Bus bremst stark ab: Schwangere aus Herten stürzt und muss ins Krankenhaus

Weil der Linienbus, mit dem sie in Recklinghausen unterwegs war, abbremsen musste, ist laut Polizeiangaben eine schwangere Hertenerin am Montag (2.12.) gestürzt. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht.

Der Vorfall lief laut Angaben der Polizei wiefolgt ab: Der 39-jährige Fahrer eines Linienbusses musste am Montag (2.12.) gegen 15.30 Uhr auf dem Herzogswall in Recklinghausen verkehrsbedingt abbremsen.

Eine 26-jährige Hertenerin stürzte dadurch im Bus. Aufgrund ihrer Schwangerschaft wurde sie vorsorglich zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Herten: Weiterer Sturz in eienm Linienbus

Erst vor Kurzem war eine 85-jährige Frau aus Herten in einem Bus in Westerholt gestürzt und zog sich eine Platzwunde zu. Auch sie musste ins Krankenhaus gebracht werden.

In Marl wiederum ließ ein Linienbus eine Schülerin gleich mehrfachan einer Haltestelle stehen und fuhr weiter.

Am Paschenberg ist dagegen ein Treffen zweier Pärchen so eskaliert, dass die Polizei kommen musste.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rund 5.000 Kinder und ihre (Groß-)Eltern folgen dem Nikolaus beim Zug durch Oer-Erkenschwick
Rund 5.000 Kinder und ihre (Groß-)Eltern folgen dem Nikolaus beim Zug durch Oer-Erkenschwick
Entscheidung um Alexander Nübel naht: Das ist Schalkes Millionen-Plan
Entscheidung um Alexander Nübel naht: Das ist Schalkes Millionen-Plan
EC-Karten-Dieb festgenommen - 41-Jähriger durch Zeugenhinweise enttarnt
EC-Karten-Dieb festgenommen - 41-Jähriger durch Zeugenhinweise enttarnt
Bundesparteitag: Kevin Kühnert zum neuen SPD-Vize gewählt - Heil mit schlechtestem Ergebnis
Bundesparteitag: Kevin Kühnert zum neuen SPD-Vize gewählt - Heil mit schlechtestem Ergebnis
Bald droht auf Schalke das nächste Torwart-Chaos: Was passiert, wenn Fährmann zurückkommt?
Bald droht auf Schalke das nächste Torwart-Chaos: Was passiert, wenn Fährmann zurückkommt?

Kommentare