Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
+
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.

Mit umfangreicher Fotostrecke

Baustelle Copa Ca Backum: So lange dauert es bis alles fertig ist

  • Anna Lisa Oehlmann
    vonAnna Lisa Oehlmann
    schließen
  • Daniel Maiß
    Daniel Maiß
    schließen

Derzeit hat das Copa Ca Backum für Gäste seine Türen geschlossen. Dafür sind Bauarbeiter im Inneren mit Um- und Neubauarbeiten beschäftigt.

  • Im Copa Ca Backum in Herten wird derzeit umgebaut.
  • Die Coronakrise wirkt sich auch negativ auf die Besuchszahlen des Freibades auf.
  • Der Freibadbereich im Copa Ca Backum wurde bereits saniert.

Update 17. November: Die Umbau-Arbeiten im Copa Ca Backum in Herten laufen derzeit auf Hochtouren. Es werden die Kinder- und Erlebnisbecken gegossen, der Turm für die Racer-Doppelrutsche errichtet und Erde untersucht, wo die Solebecken entstehen sollen.

Fotostrecke: So schreitet der Umbau des Copa Ca Backum in Herten voran

Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert.
Bis Ende 2021 soll der Umbau des Copa Ca Backum in Herten fertig sein. Derzeit gießen die Bauarbeiter Beton für die künftigen Becken. Auch die Umkleiden, Dusch- und Toilettenräume werden saniert. © Anna Lisa Oehlmann

Ende 2021 sollen die Umbau-Arbeiten abgeschlossen sein. Das zumindest sieht der Zeitplan des Betreibers Hertener Stadtwerke vor. Aber bis dahin müssen noch einige Gewerke ihre Arbeit verrichten. Nachdem der Rohbau beendet ist, müssen noch Handwerker aus den Fachrichtungen Heizung, Sanitär, Elektro und Lüftungstechnik ihren Job machen, bevor wieder zahlreiche Badegäste durchs Wasser schwimmen, toben oder sich im Wirlpool oder auf den neuen Sprudel-Liegen entspannen.

Update 10. September: Wer die Chance nutzen möchte, noch einmal in Herten ins Freibad zu gehen, hat im Copa Ca Backum nur noch bis Sonntag (13.9.) Gelegenheit dazu. Dann schließt das Freibad Backum, das in diesem Jahr aufgrund der Coronavirus-Pandemie einen starken Besucher-Rückgang zu verzeichnen hat.

Mit 14.500 Gästen sind zwei Drittel weniger (44.000) in der Sommersaison 2020 ins Copa Ca Backum in Herten gekommen, als im Vorjahr. Hauptgrund dafür ist die Corona-Krise. Als Schutzmaßnahme wurden etwa eine Obergrenze für Besucher und verschiedene Besuchs-Zeitfenster eingerichtet, die vorab online gebucht werden mussten.

Fotostrecke: Eröffnungstag im Copa Ca Backum

Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß
Im Freibad gibt es nach dem Umbau einiges Neues zu entdecken. Die Badegäste müssen sich bei ihrem Besuch wegen der Corona-Pandemie allerdings an einige Regeln halten. Auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich waren, zogen am Eröffnungstag einige Schwimmer draußen ihre Bahnen, das Hallenbad war bereits gut gefüllt. Foto: Daniel Maiß

Hallenbad in Westerholt öffnet am 15. September wieder

Am 15. September öffnet das Hallenbad Westerholt wieder. Da nur 30 Badegäste gleichzeitig dort schwimmen dürfen, ist eine telefonische Anmeldung notwendig (montags bis freitags 10 bis 12 Uhr möglich unter: 02366/307-327). Bezahlt werden kann vor Ort an der Kasse. Der Personalausweis muss mitgebracht werden.

Im Hallenbad Westerholt gelten hier die normalen Öffnungszeiten:

  • Die Öffnungszeiten des Freibads Westerholt:
  • Dienstag bis Freitag: 6.30-7.45 Uhr
  • - Samstag: 6.30-10.00 Uhr
  • - Sonntag: 6.30-12.00 Uhr
  • - Montag und an Feiertagen geschlossen 

Für das Hallenbad und die Saunawelt im Copa Ca Backum ist ab Montag (14.9.) eine telefonische Reservierung von Tickets möglich (montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr, unter: 02366/307-327) - zusätzlich zum Kauf von E-Tickets. Bezahlt werden können die telefonisch reservierten Tickets vor Ort, ein Personalausweis ist mitzubringen.

Saunalandschaft im Copa Ca Backum nach Corona-Pause wieder geöffnet.

Update 28. Juli: Nicht nur schwimmen im Freibad und im Hallenbad ist im Copa Ca Backum möglich. Ab den 1. August können auch diejenigen, die es gern warm mögen, wieder in der Saunalandschaft von Hertens Freizeit-Oase schwitzen. Das Ruhehaus, die Geysirsauna, das Dampfbad und die Solarien bleiben geschlossen, der Eisbrunnen ist nicht in Betrieb.

Der Wellnessbereich bleibt jedoch weiter geschlossen, teilen die Stadtwerke Herten mit.

Saunawelt im Copa Ca Backum in Herten öffnet unter Auflagen wieder

Viele Vorgaben gelten derzeit für den Aufenthalt in der Sauna im Copa Ca Backum:

  • Tickets können nur online gekauft werden.
  • Zwei Zeitfenster stehen täglich für den Sanuna-Gang zur Verfügung.
  • Pro Zeitfenster sind maximal 44 Personen in der Saunawelt zugelassen.
  • Es gibt eine Begrenzung der Personenanzahl in den Sauna-Kabinen.
  • Der Mindestabstand von 1,5 Meter muss eingehalten werden.
  • Außer in Saunakabinen und am Sitzplatz ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht.

Aktuelle Öffnunszeiten und Preise für die Sauna im Copa Ca Backum Herten

Geöffnet ist die Saunawelt montags bis sonntags von 12 bis 16 Uhr und 17 bis 21 Uhr. Montags ist Damensauna.

Der Eintritt kostet für Erwachsene ab 16 Jahren 9 Euro, Kinder ab 4 Jahren zahlen 6,50 Euro. Es gibt keinen Rabatt und keine Ermäßigung.

Update 23. Juni: Ganz in Ruhe planschen und schwimmen, das ist derzeit sowohl im Hallenbad als auch im Freibad des Copa Ca Backum in Herten möglich. Die Hälfte der Sommerferien ist bereits vorüber. Die Bilanz sieht dafür mau aus. Das schlechtere Wetter und die Einschränkungen durch die Coronavirus-Pandemie - hier geht es zu den aktuellen Corona-Zahlen in Herten - haben für einen Einbruch der Besucher-Zahlen gesorgt.

Mehr als 30.000 Gäste weniger im Copa Ca Backum Herten

Während die Zahl von 2018 auf 2019 schon um 10.000 Besucher von 46.000 auf 36.000 Gäste im Freibad sank, ist der Absturz zu diesem Jahr deutlich größer: 32.100 Gäste weniger kamen ins Copa. Nur 3900 Plansch-freudige kamen in diesem Jahr bisher ins Freibad.

Einer der Gründe für Besuchereinbruch im Copa: Ausbruch der Coronavirus-Pandemie

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie gibt es für Schwimm-Freunde zahlreiche Einschränkungen. So muss zum Beispiel die Eintrittskarte im Vorfeld im Internet erworben werden. Zudem ist das Schwimmen nur in bestimmten Zeitfenstern erlaubt. 

Der Betreiber, die Stadtwerke, betonen, dass sich bisher alle Gäste vorbildlich an die Vorgaben halten und es viel Verständnis für die besonderen Corona-Regeln gebe. Mehr dazu gibt es in der Donnerstagsausgabe (23.7.) der    Hertener Allgemeinen Zeitung und im ePaper. 

Update 8. Juni: Sowohl das Freibad Backum als auch das Hallenbad im Copa Ca Backum in Herten haben wieder für die Allgemeinheit geöffnet.

Nach monatelanger corona-bedingter Schwimm-Pause stürzten sich die ersten Gäste am Montagmorgen (8.6.) direkt wieder ins kühle Nass. 

Hallenbad in Herten ist bereits gut besucht

Im Freibad war der Andrang aufgrund des Wetters überschaubar, insgesamt hatten sich 34 Besucher online ein Ticket besorgt.

Das Copa-Hallenbad war dagegen den kompletten Tag über gut besucht. Dort war es "Im-Kreis-Schwimmen",  angesagt, was letztlich nichts anderes bedeutet, als dass die Hallenbad-Besucher kontinuierlich im Uhrzeigersinn schwimmen sollen.

Update 7. Juni. 14 Uhr: Das Freibad Backum und das Hallenbad im Copa Ca Backum (nur Schwimmerbecken) in Herten öffnen am morgigen Montag (8.6.) wieder. 

Das Copa ist dazu verpflichtet, zahlreiche behördliche Auflagen umzusetzen. Dazu zählt unter anderem, dass Tickets für das Frei- und Hallenbad ausschließlich vorab im Internet erhältlich sind - unter www.copacabackum.de/e-tickets. Einen Ticket-Verkauf an der Kasse wird es nicht geben.

Eine der Neuerungen in Herten: der Wasserspielplatz.

Zeitfenster für den Besuch der Bäder in Herten 

Zudem gibt es klar definierte Zeitfenster für den Besuch, um die zugelassene Gästezahl nicht zu überschreiten. 

Nach jedem Zeitfenster müssen die Gäste das Frei- bzw. Hallenbad verlassen, da im Anschluss die vorgeschriebenen Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten durchgeführt werden. 

Zum Start der Freibadsaison werden maximal 100 Gäste in einem Zeitfenster das Bad im Außenbereich gleichzeitig besuchen können. 

Das Freibad wurde über Monate umgebaut (hier ein ausführlicher Artikel dazu). 

Im Hallenbad können in einem Zeitfenster 25 Personen zeitgleich ihre Bahnen schwimmen. 

In Herten gelten reduzierte Preise

Folgende Zeitfenster können täglich für den Besuch der Bäder genutzt werden:

  • Freibad: 7 bis 10 Uhr, 10.30 bis 13.30 Uhr, 14 bis 17 Uhr, 17.30 bis 20 Uhr Die „Schlecht-Wetter-Regelung“ entfällt.
  • Hallenbad: Montag: 10 bis 12 Uhr, 12.30 bis 14.30 Uhr, 15 bis 17 Uhr, 17.30 bis 19.30 Uhr, 20 bis 22 Uhr; Dienstag bis Samstag: 7.30 bis 9.30 Uhr, 10 bis 12 Uhr, 12.30 bis 14.30 Uhr, 15 bis 17 Uhr, 17.30 bis 19.30 Uhr, 20 bis 22 Uhr; Sonntag: 7.30 bis 9.30 Uhr, 10 bis 12 Uhr, 12.30 bis 14.30 Uhr, 15 bis 17 Uhr, 17.30 bis 19.30 Uhr Bis auf 

Es gelten folgende reduzierte Preise für die einzelnen Zeitfenster im Frei- und im Hallenbad:

  • Erwachsene (ab 16 Jahre): 2,50 Euro
  • Kinder (ab 4 Jahre): 1,50 Euro. 

Betrieb der Sauna- und Wellness-Welt ist auch in Herten weiter untersagt

Es gibt weitere Einschränkungen, die Besucher beachten müssen. So sind die Umkleiden und Duschen im Freibad geschlossen, es gelten Mindestabstände usw. 

Das Freizeitbad im Copa ist aktuell wegen der Kernsanierung geschlossen. Der Betrieb der Sauna- und Wellness-Welt ist wiederum wegen der Coronaschutzverordnung des Landes NRW weiterhin untersagt. 

Weitere Infos gibt es unter: www.copacabackum.de

Deutlich weniger Besucher als im Vorjahr kamen in diesen Sommerferien bisher ins Copa Ca Backum in Herten.

Deutlich weniger Besucher als im Vorjahr kamen in diesen Sommerferien bisher ins Copa Ca Backum in Herten.

Update 28. Mai, 12 Uhr: Wie die Stadtwerke Herten als Betreiber soeben mitgeteilt haben, werden das Freibad Backum und das Hallenbad im Copa Ca Backum nicht wie ursprünglich geplant am 30. Mai öffnen. Ein neuer Termin steht aber bereits fest: Montag, 8. Juni. 

Der Betrieb der Sauna und des Wellnessbereichs ist allerdings laut aktueller Corona-Schutzverordnung des Landes NRW weiterhin untersagt, die Sauna bleibt somit geschlossen. 

Auch im Hallenbad Westerholt findet vorerst kein öffentlicher Badebetrieb statt. 

Freizeitbad-Baustelle verhindert momentan in Herten einen reibungslosen Betrieb 

"Ursprünglich hatten wir den 30. Mai als Zieltermin ins Auge gefasst. Diesen Termin werden wir jedoch nicht halten können", erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Thorsten Rattmann. 

"Bei den Abbrucharbeiten auf der Freizeitbad-Baustelle wurden Defekte verursacht, die einen reibungslosen Betrieb aktuell noch nicht ermöglichen. Wir planen somit die Bäder im Innen- und Außenbereich zeitgleich am 8. Juni öffnen", so Rattmann weiter.

Nur online: An der Kasse in Herten gibt es keine Tickets 

Aufgrund zahlreicher behördlicher Auflagen werden die Gäste bei ihrem Besuch einiges beachten müssen. Dazu zählt in erster Linie, dass Tickets für das Frei- und Hallenbad ausschließlich online erworben werden können. 

Einen Verkauf von Tickets vor Ort an der Kasse wird es nicht geben. "Wir sind verpflichtet, Kundenkontaktdaten beim Betreten und Verlassen der Bäder zu dokumentieren", so Badleiterin Petra Anlauf. 

"Um Warteschlangen und damit Menschenansammlungen zu vermeiden, wickeln wir diese Registrierung über unseren Online-Shop ab."

Der Online-Shop ist ab Donnerstag, 4. Juni, unter www.copacabackum.de/e-tickets erreichbar.

Weitere Details wie ein Besuch des Frei- und des Hallenbads demnächst aussieht, welche Einschränkungen es geben wird, in welchen Zeitfenstern die Bäder dann geöffnet haben werden und was der Eintritt dann kostet -  all das lesen Sie in der Freitagsausgabe (29. Mai) der Hertener Allgemeinen Zeitung und im ePaper

Unsere bisherige Berichterstattung: 

Das Problem, das viele Badbetreiber haben: Es ist noch unklar, welche Corona-Vorgaben im Detail beachtet werden müssen. 

Die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen (DgfdB) in Person ihres Geschäftsführers Christian Ochsenbauer monierte unlängst, dass die Landesregierung keine klaren Vorgaben gemacht habe und geht daher davon aus, dass am 20. Mai viele Freibäder zunächst geschlossen bleiben. Hier finden Sie eine Übersicht, welche Freibäder bereits geöffnet werden.

Noch gibt es zu viele Fragezeichen

Das gilt auch für das Freibad Backum „Wir werden zu diesem Datum unser Bad nicht öffnen“, erklärt Kerstin Walberg, Sprecherin der Hertener Stadtwerke, die das Bad betreiben, auf Nachfrage der Hertener Allgemeinen Zeitung.

Man arbeite zwar mit Hochdruck an Konzepten und Schutzmaßnahmen, es gebe aber noch zu viele Fragezeichen. Wie kommen die Besucher ins Gebäude? Wie kann kontaktlos gezahlt werden? Wie viele Besucher dürfen ins Bad, wie viele in die einzelnen Becken, um den Sicherheitsabstand zu wahren? Was ist mit den Umkleiden?

Besucher kann sich auf viele Neuerungen freuen 

Über all das müsse man noch entscheiden und so habe man sich entschlossen, das Freibad erst am 30. Mai zu öffnen. 

Der Besucher darf sich dann auf viele Neuerungen freuen (hier geht es zu einem ausführlichen Artikel). 

In den vergangenen Monaten wurde ein neues Areal für Familien mit Wasserspielplatz, Kinderbecken und Picknick-Bereich umgesetzt.

Freizeitbad wird umgebaut 

Die Freibad-Öffnung würde parallel zum Hallenbad geschehen, das ab 30. Mai laut aktueller Verordnung ebenfalls geöffnet werden darf. 

„Das ist zumindest das Ziel“, sagt Kerstin Walberg, „ob das auch klappt, kann man jetzt natürlich nicht definitiv sagen. Wir tun aber alles dafür, dass das so sein wird.“ Das Freizeitbad wird dagegen momentan ebenfalls komplett umgebaut. Vor der Corona-Krise lautete der Plan, dass der Umbau Ende 2021 abgeschlossen sein soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona in Herten: vier weitere Todesopfer in 24 Stunden; Nikolausumzug abgesagt, aber es gibt eine Alternative
Corona in Herten: vier weitere Todesopfer in 24 Stunden; Nikolausumzug abgesagt, aber es gibt eine Alternative
Corona in Herten: vier weitere Todesopfer in 24 Stunden; Nikolausumzug abgesagt, aber es gibt eine Alternative
Lidl-Markt mit mehr Platz und neuer Möblierung: Der Eröffungstermin steht fest
Lidl-Markt mit mehr Platz und neuer Möblierung: Der Eröffungstermin steht fest
Lidl-Markt mit mehr Platz und neuer Möblierung: Der Eröffungstermin steht fest
Wegen Corona: Nikolausumzug in Herten fällt aus - es gibt aber eine Alternative
Wegen Corona: Nikolausumzug in Herten fällt aus - es gibt aber eine Alternative
Wegen Corona: Nikolausumzug in Herten fällt aus - es gibt aber eine Alternative
Nach Drogen-Razzia der Polizei in Herten: Hertener soll Banden-Chef gewesen sein
Nach Drogen-Razzia der Polizei in Herten: Hertener soll Banden-Chef gewesen sein
Nach Drogen-Razzia der Polizei in Herten: Hertener soll Banden-Chef gewesen sein
Real in Bertlich: Weiteres Geschäft bleibt ab sofort geschlossen
Real in Bertlich: Weiteres Geschäft bleibt ab sofort geschlossen
Real in Bertlich: Weiteres Geschäft bleibt ab sofort geschlossen

Kommentare