News-Blog

Corona in Herten: Zahl der aktuell Infizierten steigt über Nacht deutlich an

Alle Autoren
    schließen
  • Anna Lisa Oehlmann
    Anna Lisa Oehlmann
  • Daniel Maiß
    Daniel Maiß
  • Frank Bergmannshoff
    Frank Bergmannshoff

In Herten ist die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen in den vergangenen Wochen wieder angestiegen. Jetzt gab es auch eine Infektion an der Gesamtschule.

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen wie hier in der Friedenskirche Disteln steigen die Zahlen der Corona-Infizierten in Herten wieder an.

Update 25. September: Die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Menschen in Herten ist auf 157 gestiegen. Das meldet das Kreisgesundheitsamt. Unverändert geblieben ist die Zahl jener, die in der Zwischenzeit wieder gesund geworden sind, das sind 143 Menschen. Es gibt weiterhin einen Todesfall. Demnach sind aktuell 13 Menschen in Herten mit dem Coronavirus infiziert und damit gelich fünf mehr als am Vortag.

Im gesamten Kreis hat es laut Gesundheitsamt in den vergangenen sieben Tagen 103 Neuinfektionen gegeben. Die kritische Marke von 50 Neuinfizierten pro Woche auf 100.000 Einwohner liegt umgerechnet auf die Einwohnerzahl im Kreis RE bei 308 Neuinfektionen, der zusätzlich vom Land zum 1. September eingeführte Grenzwert von 35 liegt umgerechnet bei 215 Neuinfektionen. Beide Grenzwerte werden demnach nicht erreicht.

Unterdessen wurden 43 Schülerinnen und Schüler der Rosa-Parks-Gesamtschule in Herten getestet, das es dort im neunten Jahrgang eine Infektion gegeben hatte. Nun stehen die Ergebnisse fest.

Update 23. September: Es haben sich wieder mehr Menschen, die in Herten leben, von ihrer Covid-19-Erkrankung erholt. Wie das Kreisgesundheitsamt mitteilt, stieg die Zahl derer, die wieder gesund sind auf 141 Personen. Insgesamt haben sich 151 Einwohner Hertens bislang nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Eine Person ist daran verstorben. Herten. Neun Menschen sind in der Stadt noch aktiv infiziert. 

Update 19. September: Die Zahlen rund um das Coronavirus in Herten haben sich weiterhin verändert. Mittlerweile haben sich 148 Personen aus Herten mit dem Coronavirus infiziert. Davon sind nach Angaben des Kreisgesundheitsamtes 133 Menschen wieder genesen, weiterhin bliebt es bei einem Verstorbenen. Somit sind derzeit 14 Hertenerinnen und Hertener - und damit etwas weniger als Mitte der Woche - noch mit dem Coronavirus infiziert.

In Marl sind es mit 16 Personen nur unwesentlich mehr. Dort haben sich mittlerweile nachweislich 243 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. In Recklinghausen liegt die Zahl der aktiv infizierten bei 29. Insgesamt haben sich dort 325 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. In Gelsenkirchen gibt es deutlich mehr aktiv infizierte. Dort sind es 137 Personen. Insgesamt haben sich 981 Menschen mit dem Coronavirus in der Nachbarstadt infiziert.

Viertklässler an Süder Grundschule in Herten positiv auf Coronavirus getestet

Update 16. September: Laut neuester Zahlen des Kreis-Gesundheitsamtes ist die Zahl der Infizierten in Herten wieder gestiegen. Drei weitere Menschen in Herten wurden positiv getestet, sodass die Zahl der Infizierten auf 144 gestiegen ist. Zugleich gibt es einen weiteren Genesenen, jetzt 127, und weiterhin einen Todesfall. Aktuell gibt es somit in Herten 16 Infizierte.

Nachdem an der Süder Grundschule am Standort „In der Feige“, ein Kind aus einer vierten Klasse positiv auf das Coronavirus getestet worden ist, gibt es jetzt auch einen Fall an der Rosa-Parks-Schule. Dort war ein Kind aus dem neunten Jahrgang positiv getestet worden. Momentan befindet sich eine Klasse und ein Mathekurs in Quarantäne. Hier geht es zum kompletten Artikel.

Die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im gesamten Kreis Recklinghausen beläuft sich auf 2001. Als genesen gelten 1843. Es gibt 46 Todesfälle. In den vergangenen sieben Tagen hat es 90 Neuinfektionen gegeben. Die kritische Marke liegt umgerechnet auf die Einwohnerzahl im Kreis Recklinghausen bei 308 Neuinfektionen 

Update 14. September: Die Zahl derer, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, steigt in Herten weiter an. Wie das Kreisgesundheitsamt mitteilt, sind nach dem Wochenende fünf weitere Menschen dazu gekommen, die sich mit dem Virus infiziert haben. Derzeit gibt es 15 Erkrankte. Insgesamt haben sich 140 Hertenerinnen und Hertener nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Davon haben sich 124 Personen wieder erholt, eine Person ist verstorben.

Nur in den ersten drei Aprilwochen lag die Zahl der Erkrankten in Herten noch höher. Der bisherige Höchstwert von 37 Erkrankten gleichzeitig wurde am 12. April verzeichnet.

Corona-Fall an einer Hertener Grundschule

Update 11. September: In der Süder Grundschule am Standort „In der Feige“, ist ein Kind aus einer vierten Klasse positiv auf das Coronavirus getestet worden. 27 Schüler, die in unmittelbarem Kontakt waren, eine Lehrerin und eine Integrationskraft wurden in häusliche Quarantäne geschickt. Hier gibt es mehr dazu.

Unterdessen ist die Gesamtzahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Hertener auf 135 gestiegen. Das meldet das Kreisgesundheitsamt. Davon gelten weiterhin 124 Menschen als genesen, es gibt einen Todesfall. Damit sind aktuell zehn Menschen in Herten an Covid-19 erkrankt.

Die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im gesamten Kreis Recklinghausen beläuft sich auf 1945, als genesen gelten inzwischen 1799. Es gibt 45 Todesfälle. In den vergangenen sieben Tagen hat es 64 Neuinfektionen gegeben. Die kritische Marke von 50 Neuinfizierten pro Woche auf 100.000 Einwohner liegt umgerechnet auf die Einwohnerzahl im Kreis bei 308 Neuinfektionen, der zusätzlich vom Land zum 1. September eingeführte Grenzwert von 35 liegt umgerechnet bei 215 Neuinfektionen. Beide Grenzwerte werden demnach nicht erreicht.

Ein Blick in die anderen Städte des Kreises Recklinghausen:

  • Aktuell bekannte Fälle/Genesene/Todesfälle:
  • Castrop-Rauxel 207/193/5
  • Datteln 80/73/1
  • Dorsten 215/193/5
  • Gladbeck 373/344/23
  • Haltern am See 91/89/0
  • Marl 233/212/1
  • Oer-Erkenschwick 221/213/3
  • Recklinghausen 308/278/5
  • Waltrop 82/80/1

Update 10. September: Die Zahl der an Covid-19-Erkrankten ist in Herten wieder gestiegen. Derzeit sind neun Personen erkrankt. Insgesamt stieg die Zahl nach Auskunft des Kreisgesundheitsamtes in Herten auf 134 Corona-Infizierte. Davon gelten 124 als genesen, eine Person ist verstorben.

Maskenpflicht in Herten schärfer kontrolliert

Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) wird verstärkt die Pflicht zum Tragen einer Alltagsmaske in der Öffentlichkeit kontrollierten, teilt die Stadtverwaltung mit. Die Stadt weist erneut darauf hin, dass beim Warten auf den Bus, an Haltestellen und Bahnhöfen sowie auf Schulgeländen die Pflicht besteht, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Das gelte auch für Personen, die sich während einer außerschulischen Nutzung auf dem Gelände oder im Gebäude der Schule aufhalten.

Hält man sich nicht an die Masken-Pflicht, werden an Bushaltestellen und auf Bahnhöfen 150 Euro Bußgeld fällig, auf dem Schulgelände 50 Euro.

Hertener Praxisnetz richtet Corona-Sprechstunde für vorsorgliche Tests in Herten ein

Update 7. September: Übers Wochenende hat sich die Zahl der an Covid-19-Erkrankten in Herten verdoppelt. Während es am Freitag nach Auskunft des Kreisgesundheitsamtes Recklinghausen noch vier Erkrankte waren, sind es nun acht. Damit stieg die Zahl derer, die sich nach Kenntnissen der Behörde in Herten mit dem Coronavirus infiziert haben auf 131 Personen. Weiterhin sind 122 davon wieder genesen, eine Person ist verstorben.

Da das Hertener Praxisnetz gerade in der kühleren Jahreszeit mit einer Zunahme von Atemwegsinfektionen sowie Infektionen mit dem Coronavirus rechnet, hat sie eine gesonderte Sprechstunde eingerichtet. Diese richtet sich vor allem an Reise-Rückkehrer und Bedienstete an Schulen, Kitas und Kindertageseinrichtungen. Sie können spätestens fünf Tage vorher einen Termin auf der Internetseite des Hertener Praxisnetzes vereinbaren.

Corona-Infektion an Hertener Kita bestätigt

Update 6. September: In den vergangenen Tagen hat es laut Zahlen des Kreis-Gesundheitsamtes drei Neu-Infektionen in Herten gegeben. Mutmaßlich handelt es sich dabei um die drei Kinder aus der Kita Pusteblume, die unlängst dort positiv getestet wurden. Zuvor war eine Erzieherin der städtischen Kita positiv auf Covid-19 getestet worden. Im Anschluss wurde auch für die übrigen 13 Team-Mitglieder sowie die 75 Kinder ein Corona-Massentest angesetzt. Hier geht es zum passenden Artikel.

Da aber in den vergangenen Tagen auch einige Menschen in Herten wieder genesen sind, gibt es momentan vier Erkrankte. Demnach gab es laut Kreis bisher 127 Infektionen, 122 Menschen sind weder genesen und es gab einen Todesfall.

Die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im gesamten Kreis RE beläuft sich aktuell auf 1881, als genesen gelten 1740. Es gibt 44 Todesfälle. In den vergangenen sieben Tagen hat es 50 Neuinfektionen gegeben. Die kritische Marke wird weiterhin nicht erreicht.

Update 31. August: Über das Wochenende sind weitere drei Menschen in Herten gesundet. Somit stieg die Zahl der Genesenen auf 120. Es bleibt weiterhin bei 124 Infizierten und einem Todesfall. Somit sind momentan in Herten noch drei Menschen an Covid 19 erkrankt.

Die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im gesamten Kreis Recklinghausen beläuft sich derweil auf 1840, von denen 1702 wieder genesen sind. Es gibt 43 Todesfälle.  Im Kreis hat es in den vergangenen sieben Tagen 54 Neuinfektionen gegeben. Die kritische Marke liegt bei 308.

So sieht es in Hertens Nachbarstädten aus

In Gelsenkirchen gibt es mittlerweile 841 bestätigte Corona-Fälle und 724 Gesundete. In Hertens Nachbarstadt sind bisher 19 Todesfälle zu beklagen. Damit sind aktuell in Gelsenkirchen 98 Menschen an Covid 19 erkrankt.

In Herne wiederum wurden bisher bei 457 Menschen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Inzwischen sind 412 wieder genesen. Aktuell infiziert sind 40 Personen, von denen sich vier Personen im Krankenhaus befinden. Fünf Personen sind verstorben. 

Hier ein Blick in die anderen Städte des Kreises RE:

  • Aktuell bekannte Fälle / Genesene / Todesfälle
  • Gelsenkirchen
  • Castrop-Rauxel 195 / 179 / 4
  • Datteln 73 / 71 / 1
  • Dorsten 196 / 171 / 5
  • Gladbeck 368 / 328 / 23
  • Haltern am See 89 / 87 / 0
  • Herten 124 / 120 / 1
  • Marl 214 / 205 / 1
  • Oer-Erkenschwick 216 / 213 / 3
  • Recklinghausen 284 / 249 / 4
  • Waltrop 81 / 79 / 1

Update 28. August: Erneut haben sich die Corona-Zahlen für Herten leicht verändert. Laut Kreis-Gesundheitsamt ist eine weitere Person genesen, sodass es aktuell nur noch sechs Erkrankte in Herten gibt. In absoluten Zahlen heißt das: Von insgesamt 124 Infizierten sind jetzt 117 wieder gesundet und es gibt weiterhin einen Todesfall zu beklagen.

Im gesamten Kreis beläuft sich die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen aktuell auf 1831, als genesen gelten 1672. Es gibt 43 Todesfälle. In den vergangenen sieben Tagen hat es 61 Neuinfektionen gegeben, die kritische Marke liegt bei 308.

Auch auf den Kommunalwahlkampf in Herten hat das Coronavirus Einfluss. Unlängst lud die Hertener Allgemeine Zeitung zusammen mit Cityinfo.TV zu einer Podiumsdiskussion mit allen acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt in Herten ein.

Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen wurde die Diskussion im Glashaus ohne Publikum durchgeführt. Alle Beteiligten mussten zudem voneinander Abstand haletn. Hier gibt es eine Fotostrecke:

Fotostrecke: So sah es bei der Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterwahl aus

Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.  © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.  © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.  © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.  © Daniel Maiß
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.  © Daniel Maiß
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.  © Daniel Maiß
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.  © Daniel Maiß
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.  © Daniel Maiß
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.  © Daniel Maiß
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.  © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen von Moderator Frank Bergmannshoff (l.), Redaktionsleiter der Hertener Allgemeinen Zeitung.
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen von Moderator Frank Bergmannshoff (l.), Redaktionsleiter der Hertener Allgemeinen Zeitung. © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen von Moderator Frank Bergmannshoff (l.), Redaktionsleiter der Hertener Allgemeinen Zeitung.
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen von Moderator Frank Bergmannshoff (l.), Redaktionsleiter der Hertener Allgemeinen Zeitung. © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.  © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen, hier Lars Radziej (UBP).
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen, hier Lars Radziej (UBP). © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen, hier Martina Herrmann (Mitte/Grüne).
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen, hier Martina Herrmann (Mitte, B90/Grüne). © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.  © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen, unter anderem denen von Michelle Balant (19/Jugendforum).
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen, unter anderem denen von Michelle Balant (19/Jugendforum).  © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.  © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.  © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.  © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.  © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen, unter anderem denen von Michelle Balant (19/Jugendforum).
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen, unter anderem denen von Michelle Balant (19/Jugendforum).  © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.  © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.  © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen, hier Martina Ruhardt (Die Linke).
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen, hier Martina Ruhardt (Die Linke). © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen, hier Morris George (Einzelbewerber).
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen, hier Morris George (Einzelbewerber).  © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen, hier Brigitte Kirchesch (Aktiv).
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen, hier Brigitte Kirchesch (Aktiv). © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen, hier Dietmar Weinhardt (Mitte, AfD).
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen, hier Dietmar Weinhardt (Mitte, AfD). © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen, hier Matthias Müller (Mitte, Einzelbewerber).
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen, hier Matthias Müller (Mitte, Einzelbewerber). © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen, hier Fred Toplak (rechts, Bürgermeister, TOP-Partei)  © Danijela Budschun
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.
Im Glashaus stellten sich acht Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt zahlreichen Fragen.  © Danijela Budschun

Wer wissen möchte, was die einzelnen Kandidaten auf die Fragen von Frank Bergmannshoff, Redaktionsleiter der Hertener Allgemeinen Zeitung antworteten, kann hier den Abend auch noch einmal in voller Länge als Video-Stream sehen:

Update 27. August: Eine Person mehr ist im Vergleich zum Vortag in Herten an Covid-19 erkrankt - insgesamt sind es derzeit sieben Personen. Dies teilt das Kreisgesundheitsamt mit. Damit steigt die Zahl der Infizierten mit dem Coronavirus in Herten auf 124 Personen. 116 von ihnen gelten wieder als genesen. Es gibt ein Todesopfer.

Update 26. August: Die Zahl der Covid-19-Erkrankten in Herten ist leicht gesunken. Wie das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch (26. August) mitteilt, sind aktuell sechs Personen erkrankt. Die Gesamtzahl der Corona-Infizierten in Herten liegt unverändert bei 123. Davon gelten 116 Personen als genesen. Es gibt weiterhin einen Todesfall.

Neun Menschen in Herten an Covid-19 erkrankt - 123 Infizierte mit Corona in Herten

Update, 21. August: Der Kreis Recklinghausen hat die neuen Corona-Zahlen für Herten und den Kreis veröffentlicht. Demnach ist die Zahl der aktuellen Infektionen in Herten erneut leicht gestiegen (123 Infektionen, 113 Genesene, 1 Todesfall). Es gibt neun aktuelle Infektionen, am Vortag waren es sechs. Im gesamten Kreis gibt es 154 aktuelle Infektionen.

Update 20. August: Wie das Kreis-Gesundheitsamt vermeldet, gibt es in Herten eine Neuinfektion. Somit ist die Zahl der aktuell erkrankten Hertener auf sechs gestiegen (118 Infektionen, 111 Genesene, 1 Todesfall. Die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im Kreis beläuft sich auf 1749, als genesen gelten 1561,. Es gibt 42 Todesfälle).

Update 19. August: Nachdem sich die Corona-Zahlen für Herten eine Zeitlang kaum veränderten, hat sich die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen Tagen wieder leicht erhöht. Momentan gibt es in Herten fünf Erkrankte. 117 Menschen wurden positiv auf das Virus getestet, die Zahl der Gesundeten ist um eins auf 111 gestiegen, es gibt weiterhin einen Todesfall zu beklagen.

Die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im gesamten Kreis Recklinghausen beläuft sich auf 1735. Als genesen gelten 1558. Es gibt 42 Todesfälle. In den vergangenen sieben Tagen hat es 78 Neuinfektionen gegeben. Die kritische Marke liegt bei 308 Neuinfektionen.

Veranstaltungsreihe bei Bauer Südfeld in der Ried in Herten

Unlängst lud Bauer Südfeld zur „Hofkultur 2020“ ein. Mit der Reihe wollte Veranstalter Frank Südfeld ein Zeichen setzen, dass es in Zeiten der Corona-Pandemie auch kulturell weitergehen muss. Um die Sicherheit und das Wohlergehen aller Anwesenden zu garantieren, hatte er gemeinsam mit dem Ordnungsamt der Stadt Herten ein Hygienekonzept erstellt. Das Publikum war begeistert und feierte unter anderem Mirja Boes, das „Rock Orchester Ruhrgebeat“ und Tom Gaebel für deren Auftritte. Hier einige Foto-Impressionen aus dem großen Veranstaltungszelt:

Mirja Boes, „Rock Orchester Ruhrgebeat“ und Tom Gaebel: So sah es bei der „Hofkultur 2020“ aus

Das „Rock Orchester Ruhrgebeat“ auf der Bühne bei der „Hofkultur 2020“ bei Bauer Südfeld auf.
Das „Rock Orchester Ruhrgebeat“ trat bei der „Hofkultur 2020“ bei Bauer Südfeld auf. © Reyyan Altun
Das „Rock Orchester Ruhrgebeat“ auf der Bühne bei der „Hofkultur 2020“ bei Bauer Südfeld auf.
Das „Rock Orchester Ruhrgebeat“ trat bei der „Hofkultur 2020“ bei Bauer Südfeld auf. © Reyyan Altun
Das „Rock Orchester Ruhrgebeat“ auf der Bühne bei der „Hofkultur 2020“ bei Bauer Südfeld auf.
Das „Rock Orchester Ruhrgebeat“ trat bei der „Hofkultur 2020“ bei Bauer Südfeld auf. © Reyyan Altun
Das „Rock Orchester Ruhrgebeat“ auf der Bühne bei der „Hofkultur 2020“ bei Bauer Südfeld auf.
Das „Rock Orchester Ruhrgebeat“ trat bei der „Hofkultur 2020“ bei Bauer Südfeld auf. © Reyyan Altun
Das „Rock Orchester Ruhrgebeat“ auf der Bühne bei der „Hofkultur 2020“ bei Bauer Südfeld auf.
Das „Rock Orchester Ruhrgebeat“ trat bei der „Hofkultur 2020“ bei Bauer Südfeld auf. © Reyyan Altun
Das „Rock Orchester Ruhrgebeat“ auf der Bühne bei der „Hofkultur 2020“ bei Bauer Südfeld auf.
Das „Rock Orchester Ruhrgebeat“ trat bei der „Hofkultur 2020“ bei Bauer Südfeld auf. © Reyyan Altun
Das „Rock Orchester Ruhrgebeat“ auf der Bühne bei der „Hofkultur 2020“ bei Bauer Südfeld auf.
Das „Rock Orchester Ruhrgebeat“ trat bei der „Hofkultur 2020“ bei Bauer Südfeld auf. © Reyyan Altun
Mirja Boes bei ihrem Auftritt im Zelt bei Bauer Südfeld während der Reihe „Hofkultur 2020“.
Mirja Boes trat bei der „Hofkultur 2020“ bei Bauer Südfeld auf. © Elena Wüllner
Mirja Boes bei ihrem Auftritt im zelt bei Bauer Südfeld während der Reihe „Hofkultur 2020“.
Mirja Boes trat bei der „Hofkultur 2020“ bei Bauer Südfeld auf. © Elena Wüllner
Mirja Boes bei ihrem Auftritt im zelt bei Bauer Südfeld während der Reihe „Hofkultur 2020“.
Mirja Boes trat bei der „Hofkultur 2020“ bei Bauer Südfeld auf. © Elena Wüllner
Mirja Boes bei ihrem Auftritt im zelt bei Bauer Südfeld während der Reihe „Hofkultur 2020“.
Hofkultur_Mirja_Boes_04.jpg © Elena Wüllner
Mirja Boes bei ihrem Auftritt im zelt bei Bauer Südfeld während der Reihe „Hofkultur 2020“.
Hofkultur_Mirja_Boes_05.jpg © Elena Wüllner
Tom Gaebel trat zum Abschluss der „Hofkultur 2020“ auf.
Tom Gaebel trat zum Abschluss der „Hofkultur 2020“ auf. © Josephine Struckmeier
Tom Gaebel trat zum Abschluss der „Hofkultur 2020“ auf.
Tom Gaebel trat zum Abschluss der „Hofkultur 2020“ auf. © Josephine Struckmeier
Tom Gaebel trat zum Abschluss der „Hofkultur 2020“ auf.
Tom Gaebel trat zum Abschluss der „Hofkultur 2020“ auf. © Josephine Struckmeier
Tom Gaebel trat zum Abschluss der „Hofkultur 2020“ auf.
Tom Gaebel trat zum Abschluss der „Hofkultur 2020“ auf. © Josephine Struckmeier
Tom Gaebel trat zum Abschluss der „Hofkultur 2020“ auf.
Tom Gaebel trat zum Abschluss der „Hofkultur 2020“ auf. © Josephine Struckmeier
Tom Gaebel trat zum Abschluss der „Hofkultur 2020“ auf.
Tom Gaebel trat zum Abschluss der „Hofkultur 2020“ auf. © Josephine Struckmeier
Tom Gaebel trat zum Abschluss der „Hofkultur 2020“ auf.
Tom Gaebel trat zum Abschluss der „Hofkultur 2020“ auf. © Josephine Struckmeier

Wir haben den Hertener Corona-Blog aktualisiert. Zum vorherigen Blog-Eintrag bis zum Stand 7. August, geht es hier.

Rubriklistenbild: © Daniel Maiß

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Corona in Herten: Zahl der aktuell Infizierten steigt über Nacht deutlich an
Corona in Herten: Zahl der aktuell Infizierten steigt über Nacht deutlich an
Corona in Herten: Zahl der aktuell Infizierten steigt über Nacht deutlich an
Waffen, Geld und jede Menge Drogen: Mutmaßliche Dealer in Herten festgenommen
Waffen, Geld und jede Menge Drogen: Mutmaßliche Dealer in Herten festgenommen
Waffen, Geld und jede Menge Drogen: Mutmaßliche Dealer in Herten festgenommen
Corona-Infektion an Gesamtschule: 43 Tests wurden durchgeführt - jetzt gibt es Ergebnisse
Corona-Infektion an Gesamtschule: 43 Tests wurden durchgeführt - jetzt gibt es Ergebnisse
Corona-Infektion an Gesamtschule: 43 Tests wurden durchgeführt - jetzt gibt es Ergebnisse
Toplak oder Müller? So lief das direkte Duell im Glashaus; AfD äußert sich zu Wahlempfehlungen
Toplak oder Müller? So lief das direkte Duell im Glashaus; AfD äußert sich zu Wahlempfehlungen
Toplak oder Müller? So lief das direkte Duell im Glashaus; AfD äußert sich zu Wahlempfehlungen
Corona-Skeptiker wollen Wahlplakate in Herten hängen lassen - ist das erlaubt?
Corona-Skeptiker wollen Wahlplakate in Herten hängen lassen - ist das erlaubt?
Corona-Skeptiker wollen Wahlplakate in Herten hängen lassen - ist das erlaubt?

Kommentare