Die Anwohner am Einkaufszentrum in Disteln sind genervt.
+
Die Anwohner am Einkaufszentrum in Disteln sind genervt.

Ärgerlich

Anwohner sind genervt: Am Distelner Einkaufszentrum liegt so einiges im Argen

Kfz-Meister Dietmar Mamotiuk ist genervt. Nicht nur Glascontainer in der Nähe seines Betriebs am Einkaufszentrum in Herten-Disteln machen ihm das Leben schwer. 

  • Kfz-Meister Dietmar Mamotiuk nerven zwei Glascontainer im Wendehammer am Ende der Zechenstraße in Herten-Disteln.
  • Die Container blockieren zwei Parkbuchten.
  • Der Distelner initiierte deshalb einen Rundgang mit Vertretern der Stadtverwaltung und des Investors des Einkaufszentrums in Disteln.

Lange Zeit standen die Glascontainer auf der Zechenbrachen-Fläche – konkret dort, wo sich jetzt der Anbau des dortigen Rewe-Marktes befindet.  Als die Bauarbeiten begannen, wurden die Container in den Wendehammer platziert. 

„Für mich ist das eine Katastrophe“, so Kfz-Meister Dietmar Mamotiuk. Sein Betrieb befindet sich seit 26 Jahren an der Zechenstraße. Fast täglich ärgert er sich, dass die Container Parkraum wegnehmen.

"Das ist meine Zeit und mein Geld", betont der Hertener 

Der ist knapp, wie Mamotiuk bei einem von ihm und SPD-Ratsherr Wolfgang Kumpf initiierten Ortstermin mit Vertretern der Stadtverwaltung und des Investors der Zechenbrache betont.

Kfz-Meister Dietmar Mamotiuk ist genervt.

„Da hier sowieso oft alles vollgeparkt ist, stehen die Container einfach im Weg und nehmen zudem noch zwei Parkplätze weg. Manchmal komme ich mit meinem Anhänger gar nicht raus. Das ist meine Zeit und mein Geld“. 

Container müssten eigentlich zurück auf die Fläche des Einkaufszentrums in Herten

Außerdem würden dort regelmäßig Lkw versuchen zu wenden. Aufgrund der Enge würden die Laster dann oft quer durch die Beete fahren oder sogar geparkte Autos touchieren.

Zu den Containern erklärte Thorsten Westerheide, Leiter des zuständigen Zentralen Betriebshofs Herten (ZBH), dass diese eigentlich wieder zurück auf die Fläche des Einkaufszentrums müssten.

"Kein einziger Stellplatz wird aufgegeben", betont Hertener Stadtplaner

Allerdings habe man dort noch keinen geeigneteren Ort als den im Wendehammer gefunden. Man werde aber noch einmal gemeinsam mit dem Investor nach einer alternativen Standfläche suchen. 

Stadtplaner Ralf Terpoorten wiederum machte unmissverständlich klar, „dass bei dem momentanen Parkdruck nicht ein einziger Stellplatz für die Container aufgegeben werden kann.“

Doch das ist nicht alles. Viele Facebook-Nutzer beklagen ebenfalls das Chaos auf den verschlungenen Parkplätzen. Auch der Müll vor dem Altkleider-Container und das immer wieder abgefahrene Schild mit der Höhenbegrenzung für LKW.

Wo genau weitere Probleme liegen und was dort vereinbahrt wurde, lesen Sie am Donnerstag (6.2.) in der Hertener Allgemeinen Zeitung und im ePaper.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Eine Hertenerin wäre bei der Partnersuche fast einem Betrüger auf den Leim gegangen. Jetzt warnt sie ihre Mitmenschen.
  • Spontan mussten in Herten Bäume gefällt werden.
  • Eine tolle Aktion machte unlängst einige Bedürftige in Herten glücklich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Extreme Hitze und Schwüle: Das Wetter in NRW wird zur Belastungsprobe
Extreme Hitze und Schwüle: Das Wetter in NRW wird zur Belastungsprobe
Transfer-Ticker: BVB an italienischen U-Nationalspieler dran - Ablöse hat es in sich
Transfer-Ticker: BVB an italienischen U-Nationalspieler dran - Ablöse hat es in sich
Video
Der Pöller am Ostcharweg in Recklinghausen - schon wieder weg | cityInfo.TV
Der Pöller am Ostcharweg in Recklinghausen - schon wieder weg | cityInfo.TV
Ostcharweg: Roter Pöller schon wieder verschwunden
Ostcharweg: Roter Pöller schon wieder verschwunden
Coronavirus in Marl: Infektions-Zahlen steigen weiter an
Coronavirus in Marl: Infektions-Zahlen steigen weiter an

Kommentare