Ein Fenster steht auf Kipp.
+
Durch ein gekipptes Fenster verschafften sich Einbrecher Zutritt zu einem Wohnhaus am Eschenweg. (Symbolfoto)

Warnung der Polizei

Gekipptes Fenster - Einbrecher machen in Herten Beute

  • Anna Lisa Oehlmann
    vonAnna Lisa Oehlmann
    schließen

Über ein gekipptes Fenster verschafften sich Einbrecher in Herten Zutritt zu einem Wohnhaus. Die Polizei mahnt zur Vorsicht.

  • Einbrecher verschafften sich am Sonntag (30.8.) Zutritt zu einem Wohnhaus am Eschenweg.
  • Sie nutzten ein auf Kipp stehendes Fenster, um ins Innere zu gelangen.
  • Die Polizei warnt davor, Fenster offen stehen zu lassen.

In ein Wohnhaus auf dem Eschenweg an der Grenze zwischen Herten-Mitte und Disteln sind in der Nacht auf Sonntag (30. August) Einbrecher ans Werk gegangen. Wie die Polizei mitteilt, sind der oder die Täter in ein Wohnhaus eingestiegen.

Zutritt zu Wohnung am Eschenweg in Herten über gekipptes Fenster

Nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler haben die ein gekipptes Fenster in Herten genutzt, um ins Innere zu gelangen. Sie stiegen in das Schlafzimmer ein. Im Haus durchsuchten sie sämtliche Schränke. Sie nahmen Bargeld mit und konnten damit unerkannt entkommen. Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Polizei unter der kostenfreien Telefonnummer 0800/2361 111 entgegen.

Diebstähle konzentrieren sich in der Stadtmitte von Herten

In den vergangenen Wochen kam es immer wieder zu Einbrüchen in Herten-Mitte und Disteln. In einigen Fällen brachen die Täter sogar ein, als die Bewohner zu Hause waren. Sie verschafften sich immer häufiger auch Zutritt über ein auf Kipp oder ganz offen stehendes Fenster.

Polizei warnt: Mit gekipptem Fenster riskiert man seinen Versicherungsschutz

Gerade in der dunklen Jahreszeit steige nach Angaben der Polizei die Zahl der Einbrüche und Diebstähle. „Ein gekipptes Fenster ist ein offenes Fenster“, heißt es von den Beamten. Das sei nicht nur eine Einladung für Einbrecher, sondern man riskiere damit auch seinen Versicherungsschutz.

Herten: Hier kann man sich über Einbruchschutz informieren

Wer sich ausführlich über Einbruchschutz informieren möchte, kann sich an das Kriminalkommissariat Prävention und Opferschutz wenden. Rüdiger Baczynski und seine Kollegen beraten von montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 15 Uhr an der Marktallee 25 in Dorsten-Wulfen. Mehr Informationen gibt es auch im Internet unter www.riegelvor.nrw.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona-Pandemie: Inzidenz sinkt, doch die Fallzahlen bleiben in Herten hoch
Corona-Pandemie: Inzidenz sinkt, doch die Fallzahlen bleiben in Herten hoch
Corona-Pandemie: Inzidenz sinkt, doch die Fallzahlen bleiben in Herten hoch
Alarm: 40 Feuerwehr-Kräfte rücken zu gemeldetem Zimmerbrand aus
Alarm: 40 Feuerwehr-Kräfte rücken zu gemeldetem Zimmerbrand aus
Alarm: 40 Feuerwehr-Kräfte rücken zu gemeldetem Zimmerbrand aus
Lidl-Markt wird endlich wiedereröffnet: Das erwartet die Kunden
Lidl-Markt wird endlich wiedereröffnet: Das erwartet die Kunden
Lidl-Markt wird endlich wiedereröffnet: Das erwartet die Kunden
Inzidenz wieder unter 200: So verfährt das St.-Elisabeth-Hospital mit den schwankenden Werten
Inzidenz wieder unter 200: So verfährt das St.-Elisabeth-Hospital mit den schwankenden Werten
Inzidenz wieder unter 200: So verfährt das St.-Elisabeth-Hospital mit den schwankenden Werten
"Ursula" kommt nicht zur Ruhe: Den Hertener Panzerblitzer hat es wieder erwischt
"Ursula" kommt nicht zur Ruhe: Den Hertener Panzerblitzer hat es wieder erwischt
"Ursula" kommt nicht zur Ruhe: Den Hertener Panzerblitzer hat es wieder erwischt

Kommentare