+
An einer Hertener Grundschule werden Bäume gefällt.

Weitere Baumfällungen

Erneut kreist an einer Grundschule in Herten die Kettensäge

  • schließen
  • Carola Wagner
    Carola Wagner
    schließen

Für einen Kita-Neubau musste alter Baumbestand bereits in Herten-Süd weichen. Jetzt kreist die Kettensäge auch an einer anderen Grundschule.

Update 5. November 2019:

An der Waldschule in Langenbochum werden voraussichtlich am Dienstag, 5. November, zwei Bäume gefällt. Das teilt die Stadt Herten kurzfristig mit. 

Die Turnhalle der Schule wird demnächst saniert. Dafür müssen die Bäume weichen. „Die Birke und die Hainbuche stehen zu nah am Gebäude“, erklärt Jan-Tobias Welzel, Leiter des Grün-Bereichs beim Zentralen Betriebshof Herten (ZBH).

Herten: Ersatzpflanzungen werden geprüft

Für die geplante Fassadendämmung sei aber Platz zum Arbeiten nötig. Nach Abschluss der Baumaßnahmen soll geprüft werden, ob Ersatzbäume gepflanzt werden können.


Hier noch einmal unsere Berichterstattung zu den Baumfällungen in Herten-Süd:

Die Stadt setzt die Fällarbeiten an der Süder Grundschule am Standort "In der Feige" fort. Wie die Verwaltung kurzfristig mitteilt, wird eine Fachfirma am Mittwoch (23.10.) insgesamt zwölf Bäume fällen. Diese befinden sich alle auf dem südlichen Pausenhof der Grundschule.

An der Süder Grundschule wurden alte Bäume gefällt.

Herten: Ersatz für marode "Pusteblume"

Die Arbeiten finden in den Herbstferien statt, um den Schulbetrieb nicht zu beeinträchtigen. Mit der Maßnahme wird Platz geschaffen für eine Kindertagesstätte, die dort vom städtischen Immobilienbetrieb HIB errichtet werden soll. Diese dient als Ersatz für die zu kleine und marode Kita „Pusteblume“ an der Wörthstraße.

Herten: Auch ein neuer Parkplatz entsteht 

In einem ersten Schritt hatte die Stadt bereits kurz vor den Herbstferien Bäume - es handelt sich um alte Eichen und Hainbuchen - an der Straße In der Feige fällen lassen.

Neben der Kindertagesstätte wird auch ein neuer Parkplatz auf dem Areal hinter der Turnhalle angelegt.

Herten: Kita-Plätze werden dringend benötigt

Die Kita selbst entsteht auf dem Schulhof an der Straße "In der Feige". Sie soll dringend benötigte zusätzliche Kita-Plätze bieten und die Kinder aufnehmen, die in der maroden städtischen Einrichtung an der Wörthstraße untergebracht sind.

Die Neubaumaßnahme ist umstritten und hat im Vorfeld für viel Protest gesorgt.

Einen ganz anderen "Protest" gab es jetzt in einem Supermarkt in Disteln.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überraschender Trainerwechsel: SG Suderwich findet schnell einen Gerdes-Nachfolger
Überraschender Trainerwechsel: SG Suderwich findet schnell einen Gerdes-Nachfolger
Dortmunder Parteien unter die Lupe genommen: So sieht ihr Plan für Auto, ÖPNV, Rad und Flughafen aus 
Dortmunder Parteien unter die Lupe genommen: So sieht ihr Plan für Auto, ÖPNV, Rad und Flughafen aus 
Der aktuelle R-Wert: Reproduktionszahl weiter deutlich unter kritischem Wert
Der aktuelle R-Wert: Reproduktionszahl weiter deutlich unter kritischem Wert
Herten feiert den Tag des Hundes - Fotos und emotionale Geschichten von den Vierbeinern
Herten feiert den Tag des Hundes - Fotos und emotionale Geschichten von den Vierbeinern
Video
David Wagner: „Wir müssen an einigen Stellschrauben drehen“ | cityInfo.TV
David Wagner: „Wir müssen an einigen Stellschrauben drehen“ | cityInfo.TV

Kommentare