Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr Herten rückten zu einem Einsatz an die Bahnhofstraße in Westerholt aus. (Symbolfoto)
+
Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr Herten rückten zu einem Einsatz an die Bahnhofstraße in Westerholt aus. (Symbolfoto)

Einsatz an der Bahnhofstraße in Westerholt

Rauch im Treppenhaus - Nachbarn rufen die Feuerwehr

  • Anna Lisa Oehlmann
    vonAnna Lisa Oehlmann
    schließen

Besorgte Nachbarn hatte die Feuerwehr gerufen. Schnell konnten sie das qualmende Objekt in der Wohnung an der Bahnhofstraße in Westerholt ausfindig machen.

Viel Blaulicht gab es Freitagnacht (13.11.) an der Bahnhofstraße in Westerholt. Dorthin waren Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Herten und des Löschzugs Westerholt der Freiwilligen Feuerwehr Herten vor Ort. Nachbarn hatten aufgrund von Rauch im Treppenhaus die Feuerwehr alarmiert.

Als die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Herten gegen kurz nach 1 Uhr nachts in Westerholt eintrafen, fanden sie kokelndes Essen auf einem Herd vor. Sie zogen den Topf vom Herd und löschten ihn in der Spüle ab.

Wohnung an der Bahnhofstraße in Westerholt leicht verraucht - Keine Verletzten

Da die Wohnung leicht verraucht war, haben die Feuerwehrleute mit einem Hochleistungslüfter den Rauch ins Freie befördert. Ein Notarzt untersuchte die beiden Personen, die sich in der Wohnung aufgehalten hatten. Beide waren unverletzt und musste auch nicht ins Krankenhaus gebracht werden.

30 Einsatzkräfte der Feuerwehr Herten waren beim Einsatz vor Ort

Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet. Es waren 15 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und 15 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Herten vor Ort. Über diese Zahl freut sich auch Wachabteilungsleiter Michael Spiekermann. Er lobt das Engagement der Freiwilligen, die am nächsten Morgen wieder zur Arbeit müssen, und extra nachts aufstehen, um zu helfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona-Lockdown in Herten: Zahl der aktuellen Fälle steigt wieder; kein Nikolausumzug, aber eine Alternative
Corona-Lockdown in Herten: Zahl der aktuellen Fälle steigt wieder; kein Nikolausumzug, aber eine Alternative
Corona-Lockdown in Herten: Zahl der aktuellen Fälle steigt wieder; kein Nikolausumzug, aber eine Alternative
Nach Drogen-Razzia der Polizei in Herten: Hertener soll Banden-Chef gewesen sein
Nach Drogen-Razzia der Polizei in Herten: Hertener soll Banden-Chef gewesen sein
Nach Drogen-Razzia der Polizei in Herten: Hertener soll Banden-Chef gewesen sein
Fieser Trick: Duo bedrängt 71-Jährigen am Geldautomaten und lenkt ihn ab - jetzt ermittelt die Polizei
Fieser Trick: Duo bedrängt 71-Jährigen am Geldautomaten und lenkt ihn ab - jetzt ermittelt die Polizei
Fieser Trick: Duo bedrängt 71-Jährigen am Geldautomaten und lenkt ihn ab - jetzt ermittelt die Polizei
Wegen Corona: Nikolausumzug in Herten fällt aus - es gibt aber eine Alternative
Wegen Corona: Nikolausumzug in Herten fällt aus - es gibt aber eine Alternative
Wegen Corona: Nikolausumzug in Herten fällt aus - es gibt aber eine Alternative
Kaum eine Schule im Kreis hat so viele Quarantäne-Fälle wie diese Schule in Herten
Kaum eine Schule im Kreis hat so viele Quarantäne-Fälle wie diese Schule in Herten
Kaum eine Schule im Kreis hat so viele Quarantäne-Fälle wie diese Schule in Herten

Kommentare