+
Die Feuerwehr Herten war in Disteln im Einsatz.

Einsatz in Disteln

Feuerwehr rückt aus: Kamin brennt - aber nicht so, wie er sollte

Die Berufsfeuerwehr Herten rückte am Montagabend zu einem gemeldeten Kaminbrand nach Disteln aus. Ein Bewohner vom Lerchenpfad hatte sich gemeldet, weil er seinen Kamin nicht mehr unter Kontrolle hatte. 

  • In Disteln wurde am Montagabend ein Kaminbrand gemeldet.
  • Die Hertener Feuerwehr rückte zum Lerchenpfad aus.
  • Dort waren Ablagerungen in diesem Kamin in Brand geraten.

Die Hertener Feuerwehr rückte am Montagabend (11.5.) nach Disteln aus. Dort war am Lerchenpfad um 20.37 Uhr ein Kaminbrand gemeldet worden. Der Bewohner hatte selbst die Einsatzkräfte alarmiert. 

Er hatte in seinem Kamin ein Feuer entfacht, laut Feuerwehr hatten sich daraufhin aber vermutlich Ablagerungen im Kaminrohr entzündet, die schließlich zu dem Kaminbrand führten. Zudem gab es starke Rauchentwicklung.

Feuerwehr Herten kontrolliert mit Bezirks-Schonsteinfegermeister

Die Feuerwehr Herten löschte den Brand. Im Anschluss kontrollierten die Einsatzkräfte - die am Dienstag zum Kreisverkehr in Herten-Mitte ausrücken mussten - gemeinsam mit dem hinzugerufenen Bezirks-Schonsteinfegermeister den Kamin und reinigten das Rohr.

Zum Hintergrund: Kamin- oder Schornsteinbrände müssten eigentlich „Rußbrände“ heißen. Ein Kamin besteht aus feuerfestem Material (Stein, Stahl, Keramik oder Edelstahl) und kann somit nicht brennen. Bei einem Brand in einem Kamin hat sich abgelagerter Ruß an der Innenseite des Kamins entzündet.

Wichtig: Niemals Wasser beim Löschen verwenden

Was muss man bei einem Kaminbrand tun? Wichtig: niemals Wasser zum Löschen des Brandes verwenden. Beim Löschen wird der Dampfdruck im Kamin so groß, dass der Kamin auseinanderplatzen kann. Stattdessen sofort die Feuerwehr über den Notruf alarmieren.

Tipps zur Vorbeugung

Wie kann man einem Kaminbrand vorbeugen?

  1. Lassen Sie Ihren Kamin regelmäßig durch den zuständigen Schornsteinfeger überprüfen. 
  2. Verwenden Sie nur zugelassene Brennstoffe (trockenes Holz, Koks, Steinkohle oder Braunkohlebriketts. 
  3. Verheizen Sie niemals Holz, das mit Imprägnierungsmitteln behandelt ist, Kunststoffe, Verpackungsmaterial oder andere Abfälle.


Das könnte Sie auch interessieren:

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Teutonia SuS Waltrop strahlt: Dieser Neuzugang soll die Sturmprobleme lösen 
Teutonia SuS Waltrop strahlt: Dieser Neuzugang soll die Sturmprobleme lösen 
Hier öffnen die Kinos im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung als Erstes
Hier öffnen die Kinos im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung als Erstes
Dreimal die Woche ans Mittelmeer: Flughafen Dortmund erweitert sein Streckennetz
Dreimal die Woche ans Mittelmeer: Flughafen Dortmund erweitert sein Streckennetz
Unfall am Erdbeerfeld: Verletzte Kinder (2/5) und Mutter müssen ins Krankenhaus
Unfall am Erdbeerfeld: Verletzte Kinder (2/5) und Mutter müssen ins Krankenhaus
So hoch ist die Zahl der aktuellen Coronavirus-Fälle im Kreis RE, Kinos dürfen öffnen
So hoch ist die Zahl der aktuellen Coronavirus-Fälle im Kreis RE, Kinos dürfen öffnen

Kommentare