+
Die Feuerwehr rückte mehrfach am Wochenende aus.

Viele Einsätze

Feuerwehr rückt am Wochenende mehrfach in Herten aus

  • schließen

Die Bilanz der Feuerwehr Herten am Wochenende: Einsätze wegen Brandmeldeanlagen und einer Person in Not sowie ein Gas-Alarm. Wohin die Kräfte ausrückten...

Los ging es am Samstag (3.8.) mit zwei Einsatzfahrten in den Schlosspark. Im St.-Elisabeth-Hospital hatte jemand gegen 10.30 Uhr die Scheibe eines Feuermelders eingeschlagen und damit Alarm ausgelöst. Die Einsatzkräfte fanden vor Ort aber weder Rauch noch ein Feuer. 

Um kurz vor 14 Uhr fuhr die Feuerwehr dann zur LWL-Klinik. Dort hatte aus unbekannten Gründen ein Rauchmelder ausgelöst. Auch hier war aber nichts passiert.

Herten: Alarm am alten toom-Markt 

Um kurz nach 17 Uhr wiederum rückten die Einsatzkräfte zum Beckmannskamp aus. Hier benötigte nach Aussage der Feuerwehr eine Person Hilfe, weil sie es nicht mehr aus eigener Kraft aus der Badewanne schaffte. 

Eine weitere Brandmeldeanlage beschäftigte die Feuerwehr dann eine Stunde später an der Kaiserstraße. Dabei handelte es sich um die im Gebäude des ehemaligen toom-Baumarkt. Dort hatte nach Aussage der Feuerwehr ebendiese Brandmeldeanlage ausgegast, also Gase verloren, und dadurch einen Rauchmelder aktiviert. 

Aus welchem Grund die Anlage ausgegast hatte, konnte nicht geklärt werden. Vermutlich handelte es sich um einen technischen Defekt. Die Einsatzkräfte lüfteten die Räumlichkeiten und rückten ein. 

Herten: Kohlenmonoxid-Melder löst aus

Bis kurz vor 1.30 Uhr: Da nämlich ging es zur Lessingstraße nach Disteln. Hier hatte in einem Haus ein privater Kohlenmonoxid (CO)-Melder Alarm geschlagen. Die Bewohner waren sich nicht sicher, ob wirklich Gas ausgetreten war. 

Letztlich war wohl aber nur die eingebaute Batterie fast aufgebraucht. Einen Gas-Austritt konnten die Einsatzkräfte vor Ort jedenfalls nicht feststellen. In allen Fällen war die Berufsfeuerwehr Herten im Einsatz.

Als Anwohner der Friedrichstraße in Herten aus der Tür kamen, trauten sie ihren Augen nicht - und wurden dann ziemlich wütend. Drei Chaoten hatten ihr Unwesen getrieben.

Auf Ewald fand auch an diesem Wochenende das Haldenglühen statt. In Haltern ist es am Sonntagabend nach einem schweren Unfall zu einem Hubschraubereinsatz gekommen. Was passiert ist, lesen Sie hier. 

Und auch in Herne hat sich ein Motorradfahrer bei einem Unfall lebensbedrohlich verletzt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Jadon Sancho: BVB-Star heiß begehrt - Mega-Ablöse für Dortmund?
Jadon Sancho: BVB-Star heiß begehrt - Mega-Ablöse für Dortmund?
Mit Outdoor-Kraft-Ausdauertraining fit durch die Sommerferien - und das ganze kostenfrei
Mit Outdoor-Kraft-Ausdauertraining fit durch die Sommerferien - und das ganze kostenfrei
Reproduktionszahl wieder unter kritischem Wert - Ärger um Rave in Berlin
Reproduktionszahl wieder unter kritischem Wert - Ärger um Rave in Berlin
"O" - wie Optimismus und "P" - wie Paar
"O" - wie Optimismus und "P" - wie Paar
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 22 Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 22 Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen

Kommentare