Erneut rückte die Feuerwehr zu einem Brand an der Sedanstraße in Herten-Süd aus.
+
Erneut rückte die Feuerwehr zu einem Brand an der Sedanstraße in Herten-Süd aus.

Acht Fahrzeuge im Einsatz

Wohnungsbrand in Herten-Süd: Feuerwehr rückt wieder zur Sedanstraße aus

Zum zweiten Mal an den Weihnachtstagen rückte die Feuerwehr Herten zu einem Brand an der Sedanstraße in Herten-Süd aus. Dieses Mal bekämpften die Einsatzkräfte ein Feuer in einer Erdgeschosswohnung.

Gegen 13.45 Uhr rückte die Feuerwehr Herten am ersten Weihnachtstag (25.12.) zu dem gemeldeten Wohnungsbrand an der Sedanstraße im Hertener Süden aus. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte folgende Situation vor: In einem Sicherungskasten in einer Erdgeschosswohnung hatten sich Kabel entzündet. 

Die Berufsfeuerwehr und der Löschzug Herten-Mitte waren mit 26 Einsatzkräften und acht Fahrzeugen vor Ort und löschten zuerst die offenen Flammen. Danach lüfteten sie die völlig verqualmte Wohnung und das ebenfalls verrauchte Treppenhaus.

Herten: Feuerwehr reißt Wand ein 

Die Stadtwerke stellten vorsorglich den Strom ab. Die Bewohner wurden woanders untergebracht. Zur Sicherheit rissen die Feuerwehrleute noch die dünne Zwischenwand ein, an der der Sicherungskasten hing, um mögliche Glutnester aufzuspüren. 

Gegen 15.30 Uhr war der Einsatz beendet. Die Erdgeschosswohnung blieb gesperrt. Die AWO als Hauseigentümer beauftragte einen Elektriker, aber der Schaden konnte auch bis zum zweiten Weihnachtstag (26.12.) nicht behoben werden, sodass die drei betroffenen Bewohner in anderen Unterkünften – unter anderem im nahen Wally-Windhausen-Seniorenzentrum – bleiben mussten. 

Bereits an Heiligabend war die Feuerwehr an der Sedanstraße im Einsatz. Da brannte ein Adventskranz.

Am späten Abend des 24. Dezember sicherte die Hertener Feuerwehr wiederum eine Unfallstelle auf der A2. Dort gab es einen Toten.

Am zweiten Wehnachtstag wiederum brannte in Oer-Erkenschwick auf der Ewaldstraße ein Dachstuhl. Auch hier starb ein Mann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rund 50 Sekunden im freien Fall - "Das ist ein unbeschreibliches Gefühl"
Rund 50 Sekunden im freien Fall - "Das ist ein unbeschreibliches Gefühl"
Das kulturelle Leben in Herten startet wieder - Veranstaltungen am Wochenende
Das kulturelle Leben in Herten startet wieder - Veranstaltungen am Wochenende
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl wieder rückläufig
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl wieder rückläufig
Kaum zu glauben: Nach mehr als zehn Jahren Wartezeit erhält ein Marler Bahnhof einen Fahrstuhl
Kaum zu glauben: Nach mehr als zehn Jahren Wartezeit erhält ein Marler Bahnhof einen Fahrstuhl
Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle in Dortmund: Maskenpflicht im Riesenrad und Abstandsregeln in Achterbahn
Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle in Dortmund: Maskenpflicht im Riesenrad und Abstandsregeln in Achterbahn

Kommentare