An der Bachstraße in Herten waren Feuerwehr und Polizei im Einsatz.
+
An der Bachstraße in Herten waren Feuerwehr und Polizei im Einsatz.

Einsätze am Samstag

Wasser in der Wohnung, seltsamer Rauch: Feuerwehr zurück zweimal aus 

  • Daniel Maiß
    vonDaniel Maiß
    schließen

Zu zwei Einsätzen rückte die Feuerwehr Herten am Samstag (25.7.) nach Herten-Süd und nach Disteln aus. Einmal ging es um zu viel Wasser, das andere Mal um verdächtigen Rauch.

  • Zwei Einsätze hatte die Feuerwehr Herten am Samstag, 25. Juli.
  • Am Nachmittag rückte sie nach Herten-Süd aus, am Abend nach Disteln
  • Einmal ging es um einen Wasserschaden, das andere mal hatte ein Anwohner Rauch gesehen.

Wie die Feuerwehr Herten berichtet, kam es zunächst am Samstagnachmittag (25.7.) zu einem Einsatz an der Gelsenkirchener Straße in Herten-Süd. Von dort hatte ein Anwohner Rauch gemeldet.

Vor Ort stellten die Beamten aber fest, dass dieser nicht von einem Feuer herrührte. Es handelte sich letztlich nur um Nebelschwaden, die über der Autobahn 2 hingen.

Herten: Wasser tropft ins Erdgeschoss

Am Samstagabend gegen 19.47 Uhr rückte die Berufsfeuerwehr Herten dann nach Disteln aus. Vor Ort stellte sich heraus, dass es in einem Haus aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss (OG) ins Erdgeschoss tropfte. 

Da die Feuerwehr, die unlängst wegen vergessenen Essens sowohl nach Scherlebeck als auch nach Langenbochum ausrücken musste, die Tür im 1. OG nur mit massiver Gewalt hätte öffnen können, wurde von der Polizei ein Schlüsseldienst angefordert. Ein Sanitärdienst kümmerte sich letztlich um den Schaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tickets, Bier und Gästefans: DFL stellt Plan zur Rückkehr der Fans ins Stadion vor
Tickets, Bier und Gästefans: DFL stellt Plan zur Rückkehr der Fans ins Stadion vor
Horror-Begegnung in Gelsenkirchen-Buer: Clown springt mit Messer aus Gebüsch und bedroht 26-Jährigen
Horror-Begegnung in Gelsenkirchen-Buer: Clown springt mit Messer aus Gebüsch und bedroht 26-Jährigen
Wetter am Wochenende: Es ist weiter heiß - Risiko für Hitzegewitter steigt deutlich
Wetter am Wochenende: Es ist weiter heiß - Risiko für Hitzegewitter steigt deutlich
Demo gegen Corona-Beschränkungen in Dortmund: 2800 Teilnehmer
Demo gegen Corona-Beschränkungen in Dortmund: 2800 Teilnehmer
Schalke Transfer-Ticker: Bundesligist wohl neuer Favorit im Werben um Weston McKennie
Schalke Transfer-Ticker: Bundesligist wohl neuer Favorit im Werben um Weston McKennie

Kommentare