Seit Mitte Juli wurden an Klettergerüsten auf 23 Spielplätzen in Herten solche Nägel entdeckt.
+
Seit Mitte Juli wurden an Klettergerüsten auf 23 Spielplätzen in Herten solche Nägel entdeckt.

Zeugen gesucht

Gefährliche Sabotage auf 23 Spielplätzen in Herten? Polizei hat eine andere Theorie

  • Carola Wagner
    vonCarola Wagner
    schließen
  • Anna Lisa Oehlmann
    Anna Lisa Oehlmann
    schließen

Seit Mitte Juli wurden an Klettergerüsten auf 23 Spielplätzen in Herten Nägel entdeckt, die aus dem Holz ragen und für Kinder gefährlich sind. Sabotageakte eines Kinderhassers? Die Polizei hat eine andere Theorie.

  • Auf mehreren Spielplätzen in Herten sind Nägel in Holzspielgeräten gefunden worden.
  • Der ZBH hat Anzeige gegen Unbekannt gestellt.
  • Jetzt gibt es eine neue Theorie.

Update 10. August: Bei Kontrollen durch den Zentralen Betriebshof (ZBH) wurden in kurzer Zeit auf immer mehr Spielplätzen in Herten gefährliche Stahlnägel entdeckt, die stets etwa einen Zentimeter weit aus dem Holz herausragten.

Schnell kam ein Verdacht auf: Da treibt ein unbekannter Saboteur – womöglich mit einem Hass auf Kinder – sein Unwesen. Deshalb beraumte die Stadt zusätzliche Kontrollen auf Spielplätzen an und rief die Bürger auf, Augen und Ohren offenzuhalten und verdächtige Beobachtungen bei der Polizei zu melden.

Kripo ist in Herten weiter aktiv

Dass bislang keinerlei Meldungen eingegangen sind, findet die Polizei wiederum bemerkenswert. So viele Vorfälle – und keiner hört oder sieht den Unbekannten, der die gefährlichen Stahlnägel ins Holz treibt? 

Eine Polizei-Sprecherin hat eine ganz andere Theorie zu den Vorfällen: Die hervorstehenden Montagenägel könnten sich mit der Zeit einfach gelockert haben und somit ohne fremdes Zutun aus dem Holz geglitten sein. 

„Es ist eine von mehreren Theorien, denen wir nachgehen“, schränkt sie ein und betont, dass die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen seien und von der Kriminalpolizei weiterhin im Umfeld der Spielplätze Spuren gesichert und ausgewertet würden.

Stadtverwaltung Herten zeigt sich verwundert 

Die Hertener Stadtverwaltung zeigt sich angesichts der Theorie von den selbst herausgetretenen Nägeln höchst erstaunt und glaubt ganz offensichtlich nicht daran: „Die Aussage ist befremdlich und nimmt Ermittlungsergebnisse vorweg“, heißt es in einer Stellungnahme.

Die Polizei erneuert ihren Aufruf an die Bürger, verdächtige Beobachtungen zu melden. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0800/ 2361111 oder 110 entgegen.

Was die Stadt außerdem zu der Theorie sagt und wie von ihrer Seite weiter vorgegangen wird, lesen Sie in der Dienstagsausgabe (11.8.) der Hertener Allgemeinen  Zeitung und im ePaper.

Auf dem Spielplatz an der Goetheschule sind ebenfalls Nägel in Spielgeräten aus Holz gefunden worden.

Update 1. August: Eltern sind in Sorge: Auf immer mehr Spielplätzen im Stadtgebiet von Herten sind Nägel in Spielgeräten gefunden worden, die gerade so herausgeragt haben, dass sie Kinder hätten verletzen sollen. Der oder die Spielplatz-Nagler haben im gesamten Stadtgebiet zugeschlagen. Insgesamt sind mittlerweile auf 23 Spielplätzen die kleinen Metallstifte in Spielgeräten gefunden worden, die dort mutwillig hineingeschlagen worden sind. 

Sperrung der Spielplätze in Herten als Vorsichtsmaßnahme denkbar

Die immer mehr Fälle von Sabotage an Spielgeräten in Herten auftauchen, könnten Spielplätze vorsorglich gesperrt werden. Die Stadtverwaltung bestätigt, dass dieses Szenario denkbar ist. Aktuell wolle die Stadt dies jedoch nicht tun, da seit Mitte der Woche keine neuen Fälle bekannt geworden seien.

Mehrere Spielplätze im Hertener Stadtgebiet betroffen

Nach bisherigen Erkenntnissen der Stadt Herten sind folgende Spielplätze bereits betroffen gewesen

Spielgeräte auf Schulhöfen

  • Waldschule (15.07.20)
  • Ludgerusschule (22.07.20)
  • Comeniusschule (22.07.20)
  • Willy-Brandt-Schule (22.07.20)
  • Goetheschule (23.07.20)
  • Süder Grundschule/ Standort In der Feige (23.07.2020)
  • Grundschule Herten-Mitte (27.07.20)
  • Spielplätze auf dem Gelände von Kindergärten

    • Kita „Distelpink“, Zum Nonnenkamp (28.07.20) 
    • Kita „Pusteblume“, Wörthstraße (28.07.20)

    Öffentliche Spielplätze

    • Otto-Lenz-Platz (28.07.20) 
    • Zur Baut (28.07.20) 
    • Schürmannswiese/Gartenstraße (27.07.20) 
    • Katzenbusch/hinter Herner Str. 67a (27.07.20) 
    • Hasselbruchstraße 28.07.20) 
    • Im Schieferfeld (28.07.20) 
    • Georg-Büchner-Straße (28.07.20) 
    • Spanenkamp (28.07.20) 
    • Spichernstraße (28.07.20) 
    • Heinrich-Lersch-Str. (28.07.20) 
    • Selmshof (28.07.20) 
    • Adalbertstraße (28.07.20) 
    • Winsberger Straße/ Reener Straße (28.07.20) 
    • Weißdornweg (28.07.20)

    Update 27. Juli: Vorsicht: Bevor Kinder auf den Spielplätzen in Herten toben können, sollten ihre Begleitpersonen kontrollieren, ob die Spielgeräte kein Verletzungsrisiko darstellen. Erneut haben Mitarbeitende des Zentralen Betriebshof Herten (ZBH) Nägel in Holzspielgeräten entdeckt. Sie haben nach Auskunft der Stadtverwaltung in Kletteraufgängen, Kletterwänden, Brüstungen und Holzverschalungen von Holzspielgeräten gesteckt. 

    Das hatten wir am 24. Juli berichtet: Wer mit Kindern derzeit in Herten auf den Spielplatz gehen möchte, sollte sehr vorsichtig sein. Auf mehreren Spielplätzen im Stadtgebiet haben Mitarbeitende des ZBH bei ihrer Routine-Kontrolle Nägel entdeckt, die bislang unbekannte Täter in Holzspielgeräte geschlagen haben. 

    Kinder können sich an Nägeln in Spielgeräten in Herten verletzen

    An diesen Nägeln könnten sich Kinder beim Spielen verletzen. Das befürchtet die Stadt Herten. Stadt und ZBH bitten darum diejenigen, die mit den Kindern auf den Spielplatz gehen, die Spielgeräte unbedingt vorher zu kontrollieren. Auch aufgrund des immer noch in Herten grassierenden Coronavirus - das der Stadt bereits zahlreiche Corona-Knöllchen eingebracht hat - sollte auf Spielplätzen Vorsicht walten.

    Nägel aus Spielgeräten auf Spielplätzen in Herten entfernt

    An den betroffenen Spielplätzen hat der ZBH in den vergangenen Tagen die Nägel entfernt oder eingeschlagen. Weitere Schäden an anderen Spielplätzen können laut Stadtverwaltung nicht ausgeschlossen werden. Eine Serie von Sabotage-Akten auf Spielplätzen in Herten hat es bereits vor einem Jahr gegeben.

    Zeugen für Sabotage an Hertener Spielplätzen gesucht

    Der ZBH hat Anzeige erstattet. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Stadt zu melden per E-Mail an: k.albig@herten.de.

    Das könnte Sie auch interessieren

    Mehr zum Thema

    Meistgelesen

    Neue Corona-Zahlen für Herten - zweithöchste Neuinfektions-Rate im Kreis
    Neue Corona-Zahlen für Herten - zweithöchste Neuinfektions-Rate im Kreis
    Neue Corona-Zahlen für Herten - zweithöchste Neuinfektions-Rate im Kreis
    Erneuter Streik in Herten: Wichtige Infos zu Kitas, Sparkasse, Müll und Arbeitsagentur
    Erneuter Streik in Herten: Wichtige Infos zu Kitas, Sparkasse, Müll und Arbeitsagentur
    Erneuter Streik in Herten: Wichtige Infos zu Kitas, Sparkasse, Müll und Arbeitsagentur
    Einbrecher stehlen aus Wellblech-Halle ungewöhnliche  Beute
    Einbrecher stehlen aus Wellblech-Halle ungewöhnliche Beute
    Einbrecher stehlen aus Wellblech-Halle ungewöhnliche Beute
    Real in Bertlich: Weiteres Geschäft bleibt ab sofort geschlossen
    Real in Bertlich: Weiteres Geschäft bleibt ab sofort geschlossen
    Real in Bertlich: Weiteres Geschäft bleibt ab sofort geschlossen
    Schwarzer Mercedes CLS in Herten-Süd einfach verschwunden
    Schwarzer Mercedes CLS in Herten-Süd einfach verschwunden
    Schwarzer Mercedes CLS in Herten-Süd einfach verschwunden

    Kommentare