+
Rund 300 Menschen bilden am Freitag eine Menschenkette gegen Gewalt und für Menschlichkeit in der Hertener Innenstadt.

Innenstadt

Hand in Hand gegen Gewalt - so viele Menschen in Herten machen mit

  • schließen

Auf der Ewaldstraße versammeln sich am Freitagnachmittag rund 300 Menschen. Sie bilden eine Menschenkette, die sich vom St.-Antonius-Denkmal bis zur Sparkasse Vest erstreckt.

„Reichen wir uns die Hände, um zusammen zu leben, zusammen zu wachsen.“ Der Aufforderung von Bürgermeister Fred Toplak, frei nach dem Motto der interkulturellen Woche, folgten Frauen und Männer, Jungen und Mädchen.

"Es ist wichtig, Haltung zu zeigen"

Keine Gewalt, keine Ausgrenzung, dafür Miteinander und Menschlichkeit: Das war den Teilnehmern ein Anliegen. „Ich finde es schon wichtig, dass man Haltung zeigt gegen Rassismus und gegen das Ausgrenzen anderer Menschen“, sagte zum Beispiel Karin Roth. Bernhard Fischer meinte: „Ich bin hier, weil man ein Zeichen setzen muss, weil in Deutschland an vielen Orten und Stellen eine Stimmung herrscht, die nicht demokratisch ist.“ Ahmed (13), Siebtklässler der Rosa-Parks-Schule, sagte in seiner Rede: „Unser Motto lautet: Ohne Mut und Inspiration werden Träume sterben – die Träume von Freiheit und Frieden.“ 

Orte der Vielfalt in Herten

Werke zweier Kunstkurse der Gesamtschule und bunte Banner von „Orten der Vielfalt“ in Herten rahmten die Menschenkette ein, die maßgeblich vom Runden Tisch gegen Rassismus organisiert wird – schon zum vierten Mal. Während der Aktion läutete Pfarrer Norbert Mertens die Glocken von St. Antonius: „Weil hier ganz viele Menschen sich für das Miteinander in der Stadt engagieren. Das ist ein Grund, das laut und deutlich denen, die nicht hier sind, zu verkünden.“

Im Anschluss setzten sich viele Teilnehmer "Gemeinsam an einen Tisch", aßen und tranken und kamen miteinander ins Gespräch.

Menschenkette in der Hertener Innenstadt

Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit.
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit. © Danijela Budschun
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit.
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit. © Danijela Budschun
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit.
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit. © Danijela Budschun
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit.
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit. © Danijela Budschun
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit.
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit. © Danijela Budschun
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit.
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit. © Danijela Budschun
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit.
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit. © Danijela Budschun
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit.
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit. © Danijela Budschun
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit.
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit. © Danijela Budschun
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit.
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit. © Danijela Budschun
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit.
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit. © Danijela Budschun
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit.
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit. © Danijela Budschun
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit.
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit. © Danijela Budsc hun
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit.
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit. © Danijela Budschun
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit.
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit. © Danijela Budschun
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit.
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit. © Danijela Budschun
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit.
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit. © Danijela Budschun
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit.
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit. © Danijela Budschun
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit.
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit. © Danijela Budschun
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit.
Rund 300 Menschen setzen mit einer Menschenkette in der Hertener Innenstadt ein Zeichen gegen Gewalt und für Menschlichkeit. © Danijela Budschun

In der Diskussion um ein neues Einkaufszentrum in Recklinghausen-Süd gibt es eine neue Wendung. In Marl hat derweil der neue Marler Stern eröffnet. Das sagen die Kunden dazu.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten
Pizza-Taxi wird Boten vor der Nase weggeklaut - die Polizei setzt Hubschrauber ein
Pizza-Taxi wird Boten vor der Nase weggeklaut - die Polizei setzt Hubschrauber ein

Kommentare