Ein Bienenschwarm hat sich in einem Grußkartenständer in der Hertener Innenstadt niedergelassen.
+
Ein Bienenschwarm hat sich in einem Grußkartenständer in der Hertener Innenstadt niedergelassen.

Auf der Hermannstraße

Hunderte Bienen schwirren durch die Hertener Innenstadt

  • Daniel Maiß
    vonDaniel Maiß
    schließen
  • Carola Wagner
    Carola Wagner
    schließen

In der Fußgängerzone in Herten hat ein Bienenschwarm am Samstag (13. Juni) für Aufregung gesorgt. Auf der Hermannstraße ließ der Schwarm sich nieder, blieb da aber nicht lang.

  • Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Hertener Innenstadt für Aufregung.
  • Zunächst schwirrte er in Höhe der Buchhandlung Droste herum
  • Schließlich setzen sich die Bienen an einem Kartenständer nieder. 

Ein Bienenschwarm schwirrte am Samstagmittag (13.6.) durch die Fußgängerzone in Herten. Auf der Hermannstraße flogen die Bienen Passanten und Radfahrern um die Köpfe, viele wichen erschrocken aus.

Fotostrecke: Bienenschwarm in der Hertener Innenstadt

Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Innenstadt in Herten für Aufregung. Die Bienen schwirrten erst auf der Hermannstraße umher und bildeten schließlich an einem Kartenständer einer Buchhandlung eine Traube. Die beiden herbeigerufenen Imker Marion Woischny und Holger Timmers kümmerten sich um die Tiere. Foto: Daniel Maiß
Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Innenstadt in Herten für Aufregung. Die Bienen schwirrten erst auf der Hermannstraße umher und bildeten schließlich an einem Kartenständer einer Buchhandlung eine Traube. Die beiden herbeigerufenen Imker Marion Woischny und Holger Timmers kümmerten sich um die Tiere. Foto: Daniel Maiß
Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Innenstadt in Herten für Aufregung. Die Bienen schwirrten erst auf der Hermannstraße umher und bildeten schließlich an einem Kartenständer einer Buchhandlung eine Traube. Die beiden herbeigerufenen Imker Marion Woischny und Holger Timmers kümmerten sich um die Tiere. Foto: Daniel Maiß
Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Innenstadt in Herten für Aufregung. Die Bienen schwirrten erst auf der Hermannstraße umher und bildeten schließlich an einem Kartenständer einer Buchhandlung eine Traube. Die beiden herbeigerufenen Imker Marion Woischny und Holger Timmers kümmerten sich um die Tiere. Foto: Daniel Maiß
Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Innenstadt in Herten für Aufregung. Die Bienen schwirrten erst auf der Hermannstraße umher und bildeten schließlich an einem Kartenständer einer Buchhandlung eine Traube. Die beiden herbeigerufenen Imker Marion Woischny und Holger Timmers kümmerten sich um die Tiere. Foto: Daniel Maiß
Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Innenstadt in Herten für Aufregung. Die Bienen schwirrten erst auf der Hermannstraße umher und bildeten schließlich an einem Kartenständer einer Buchhandlung eine Traube. Die beiden herbeigerufenen Imker Marion Woischny und Holger Timmers kümmerten sich um die Tiere. Foto: Daniel Maiß
Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Innenstadt in Herten für Aufregung. Die Bienen schwirrten erst auf der Hermannstraße umher und bildeten schließlich an einem Kartenständer einer Buchhandlung eine Traube. Die beiden herbeigerufenen Imker Marion Woischny und Holger Timmers kümmerten sich um die Tiere. Foto: Daniel Maiß
Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Innenstadt in Herten für Aufregung. Die Bienen schwirrten erst auf der Hermannstraße umher und bildeten schließlich an einem Kartenständer einer Buchhandlung eine Traube. Die beiden herbeigerufenen Imker Marion Woischny und Holger Timmers kümmerten sich um die Tiere. Foto: Daniel Maiß
Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Innenstadt in Herten für Aufregung. Die Bienen schwirrten erst auf der Hermannstraße umher und bildeten schließlich an einem Kartenständer einer Buchhandlung eine Traube. Die beiden herbeigerufenen Imker Marion Woischny und Holger Timmers kümmerten sich um die Tiere. Foto: Daniel Maiß
Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Innenstadt in Herten für Aufregung. Die Bienen schwirrten erst auf der Hermannstraße umher und bildeten schließlich an einem Kartenständer einer Buchhandlung eine Traube. Die beiden herbeigerufenen Imker Marion Woischny und Holger Timmers kümmerten sich um die Tiere. Foto: Daniel Maiß
Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Innenstadt in Herten für Aufregung. Die Bienen schwirrten erst auf der Hermannstraße umher und bildeten schließlich an einem Kartenständer einer Buchhandlung eine Traube. Die beiden herbeigerufenen Imker Marion Woischny und Holger Timmers kümmerten sich um die Tiere. Foto: Daniel Maiß
Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Innenstadt in Herten für Aufregung. Die Bienen schwirrten erst auf der Hermannstraße umher und bildeten schließlich an einem Kartenständer einer Buchhandlung eine Traube. Die beiden herbeigerufenen Imker Marion Woischny und Holger Timmers kümmerten sich um die Tiere. Foto: Daniel Maiß
Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Innenstadt in Herten für Aufregung. Die Bienen schwirrten erst auf der Hermannstraße umher und bildeten schließlich an einem Kartenständer einer Buchhandlung eine Traube. Die beiden herbeigerufenen Imker Marion Woischny und Holger Timmers kümmerten sich um die Tiere. Foto: Daniel Maiß
Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Innenstadt in Herten für Aufregung. Die Bienen schwirrten erst auf der Hermannstraße umher und bildeten schließlich an einem Kartenständer einer Buchhandlung eine Traube. Die beiden herbeigerufenen Imker Marion Woischny und Holger Timmers kümmerten sich um die Tiere. Foto: Daniel Maiß
Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Innenstadt in Herten für Aufregung. Die Bienen schwirrten erst auf der Hermannstraße umher und bildeten schließlich an einem Kartenständer einer Buchhandlung eine Traube. Die beiden herbeigerufenen Imker Marion Woischny und Holger Timmers kümmerten sich um die Tiere. Foto: Daniel Maiß
Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Innenstadt in Herten für Aufregung. Die Bienen schwirrten erst auf der Hermannstraße umher und bildeten schließlich an einem Kartenständer einer Buchhandlung eine Traube. Die beiden herbeigerufenen Imker Marion Woischny und Holger Timmers kümmerten sich um die Tiere. Foto: Daniel Maiß
Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Innenstadt in Herten für Aufregung. Die Bienen schwirrten erst auf der Hermannstraße umher und bildeten schließlich an einem Kartenständer einer Buchhandlung eine Traube. Die beiden herbeigerufenen Imker Marion Woischny und Holger Timmers kümmerten sich um die Tiere. Foto: Daniel Maiß
Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Innenstadt in Herten für Aufregung. Die Bienen schwirrten erst auf der Hermannstraße umher und bildeten schließlich an einem Kartenständer einer Buchhandlung eine Traube. Die beiden herbeigerufenen Imker Marion Woischny und Holger Timmers kümmerten sich um die Tiere. Foto: Daniel Maiß
Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Innenstadt in Herten für Aufregung. Die Bienen schwirrten erst auf der Hermannstraße umher und bildeten schließlich an einem Kartenständer einer Buchhandlung eine Traube. Die beiden herbeigerufenen Imker Marion Woischny und Holger Timmers kümmerten sich um die Tiere. Foto: Daniel Maiß
Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Innenstadt in Herten für Aufregung. Die Bienen schwirrten erst auf der Hermannstraße umher und bildeten schließlich an einem Kartenständer einer Buchhandlung eine Traube. Die beiden herbeigerufenen Imker Marion Woischny und Holger Timmers kümmerten sich um die Tiere. Foto: Daniel Maiß
Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Innenstadt in Herten für Aufregung. Die Bienen schwirrten erst auf der Hermannstraße umher und bildeten schließlich an einem Kartenständer einer Buchhandlung eine Traube. Die beiden herbeigerufenen Imker Marion Woischny und Holger Timmers kümmerten sich um die Tiere. Foto: Daniel Maiß
Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Innenstadt in Herten für Aufregung. Die Bienen schwirrten erst auf der Hermannstraße umher und bildeten schließlich an einem Kartenständer einer Buchhandlung eine Traube. Die beiden herbeigerufenen Imker Marion Woischny und Holger Timmers kümmerten sich um die Tiere. Foto: Daniel Maiß
Ein Bienenschwarm sorgte am Samstag (13. Juni) in der Innenstadt in Herten für Aufregung. Die Bienen schwirrten erst auf der Hermannstraße umher und bildeten schließlich an einem Kartenständer einer Buchhandlung eine Traube. Die beiden herbeigerufenen Imker Marion Woischny und Holger Timmers kümmerten sich um die Tiere. Foto: Daniel Maiß

Schwarm schützt in der Innenstadt Herten seine Königin

Schließlich ließen sich die Bienen an einem Grußkartenständer vor den Buchhandlung Droste nieder. Wie Imkerin Marion Woischny aus Herten, die von der Feuerwehr alarmiert wurde, vor Ort erklärte, hatte sich dort zwischen den Karten eine Bienenkönigin niedergelassen. 

Video

Die "Arbeiterinnen" schützten ihre Königin, indem sie sich drumherum zu einer dicken Traube anordneten. Der Schwarm, ein Teil eines kompletten Volkes, befand sich mutmaßlich auf der Such nach einem neuen Zuhause.

Feuerwehr schreitet nicht ein

Zusammen mit ihrem Kollegen Holger Timmers begann Woischny dann  mit der Sicherung des Schwarms. Zuvor war auch die Feuerwehr alarmiert worden, die allerdings bei Bienenschwärmen nicht aktiv werden darf. Giftstoffe dürfen nämlich keinesfalls eingesetzt werden, da Bienen unter Naturschutz stehen.

Bienen werden mit einer Feder gelenkt

Um die Bienen vom Ständer weg in eine Box zu locken, besprühte  Marion Woischny sie zunächst mit Wasser, damit sie den Eindruck gewannen, dass es regnet. 

So war es einfacher, die Bienen einzufangen. Mithilfe einer Feder strich die Imkerin den Schwarm dann in eine Box. Als sich schließlich die Königin darin befand, folgten nach und nach die anderen Bienen. Für den Schwarm wird die Imkerin nun ein neues Zuhause suchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Keine Impfstoff-Lieferung an Hertener Krankenhäuser: Die Nachricht kam um Mitternacht
Keine Impfstoff-Lieferung an Hertener Krankenhäuser: Die Nachricht kam um Mitternacht
Keine Impfstoff-Lieferung an Hertener Krankenhäuser: Die Nachricht kam um Mitternacht
Trotz Corona: Eins lässt sich diese mehr als 400 Jahre alte Bruderschaft in Herten nicht nehmen
Trotz Corona: Eins lässt sich diese mehr als 400 Jahre alte Bruderschaft in Herten nicht nehmen
Trotz Corona: Eins lässt sich diese mehr als 400 Jahre alte Bruderschaft in Herten nicht nehmen
Bürger beschweren sich: Warum haben Wettbüros in Herten im Lockdown weiter geöffnet?
Bürger beschweren sich: Warum haben Wettbüros in Herten im Lockdown weiter geöffnet?
Bürger beschweren sich: Warum haben Wettbüros in Herten im Lockdown weiter geöffnet?
Corona in Herten: 17 Neuinfektionen, Inzidenzwert bleibt hoch
Corona in Herten: 17 Neuinfektionen, Inzidenzwert bleibt hoch
Corona in Herten: 17 Neuinfektionen, Inzidenzwert bleibt hoch
FFP2-Masken: So sieht es in den Apotheken aus
FFP2-Masken: So sieht es in den Apotheken aus
FFP2-Masken: So sieht es in den Apotheken aus

Kommentare