+
Beamte der Polizei waren am Freitag in der Hertener Innenstadt unterwegs.

Sicherheit

Erhöhte Polizeipräsenz in der Hertener Innenstadt - Was ist da los?

  • schließen
  • Anna Lisa Oehlmann
    Anna Lisa Oehlmann
    schließen

In der Hertener Innenstadt sind am Freitagvormittag verstärkt Polizeibeamte unterwegs. Sie sprechen Passanten ganz gezielt an.

  • Am Freitagvormittag tummeln sich Polizeibeamte in der Hertener Innenstadt. 
  • Mit mehren Fahrzeugen sind sie angerückt.
  • Die Polizeibeamten sprechen gezielt Passanten an.

Uniformiert und mit Dienstwaffe im Holster waren Beamte der Polizei am Freitagvormittag (28.2.) in der Innenstadt von Herten unterwegs. Von so einigen Passanten auf dem Weg zum Markt ernteten sie erst skeptische Blicke. Aber von anderen gab es auch viel Lob für die Einsatzkräfte, die Tag für Tag für Sicherheit in der Stadt sorgen. 

Aktion gegen Taschendiebe

Am Freitag informierten sie an einem Aktionstag zum Thema "Taschendiebstahl", damit auch Hertener sich besser vor Taschendieben schützen können. Denn dies käme beim Einkauf in den Hertener Geschäften oder auf dem Wochenmarkt schon mal vor, berichteten die Beamten vor Ort. Sie berieten die Passanten und wiesen sie ausdrücklich darauf hin, nicht nur anzurufen, wenn sie bestohlen worden sind, sondern auch, wenn sie Verdächtiges beobachten. 

Schaden von mehr als 41 Mio. Euro

Im Jahr 2018 wurden 104.196 Fälle von Taschendiebstahl in Deutschland polizeilich registriert. Die Diebe nutzten dabei oft den Moment der Überraschung oder der Unachtsamkeit.

Insbesondere das Gedränge bei Veranstaltungen, in Geschäften oder öffentlichen Verkehrsmitteln machen sich Diebe zunutze, um zuzuschlagen. Im Jahr 2017 entstand dabei laut Bundespolizei ein Schaden von 41.257.169 Euro. Im Jahr 2018 wurden 104.196 Fälle von Taschendiebstahl in Deutschland polizeilich registriert. Die Diebe nutzten dabei oft den Moment der Überraschung oder der Unachtsamkeit.

Beamte beantworten in Herten Fragen 

Beamte des Bezirks- und Schwerpunktdienstes informieren dort Marktbesucher und Passanten über die Tricks der Taschendiebe und beantworten gerne alle Fragen.

Der Info-Wagen der Polizei stand in der Zeit von 9 bis 13 Uhr im Bereich der Jakob-/Antoniusstraße in der Hertener Innenstadt.

Einige typische Situationen zeigt die Polizei NRW aber auch auf ihrer Internetseite auf. Hier gibt es auch Verhaltensregeln.

  • Die Polizei hat für Herten jetzt auch die Verkehrsunfallstatistik des vergangenen Jahres veröffentlicht. Danach gibt es drei Schwerpunkte.
  • Schwerer Pilzbefall sorgt nun für die durchaus aufsehenerregende Fällung von zwei Rotbuchen.
  • In der Hertener Innenstadt wird wiederum in Zukunft ein Einkaufszentrum eröffnen. Wir haben neue Infos dazu.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mit kunterbunten Fenstern wollen Hertener für Aufmunterung sorgen - Fotostrecke
Mit kunterbunten Fenstern wollen Hertener für Aufmunterung sorgen - Fotostrecke
Stadt Essen gibt Anleitung heraus: So wird ein Mundschutz zum Schutz vor dem Coronavirus selbst genäht
Stadt Essen gibt Anleitung heraus: So wird ein Mundschutz zum Schutz vor dem Coronavirus selbst genäht
Not im Tierheim: Futterspenden kommen seltener, Mitarbeiter fehlen
Not im Tierheim: Futterspenden kommen seltener, Mitarbeiter fehlen
Tatort Dortmund: Coronavirus bremst Dreharbeiten zur Jubiläumsfolge - Ausstrahlung im Herbst in Gefahr?
Tatort Dortmund: Coronavirus bremst Dreharbeiten zur Jubiläumsfolge - Ausstrahlung im Herbst in Gefahr?
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 530 Infizierte, 232 Gesundete, zwei Todesfälle
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 530 Infizierte, 232 Gesundete, zwei Todesfälle

Kommentare