Zahlreiche Rettungskräfte waren in Herten-Süd Einsatz.
+
Zahlreiche Rettungskräfte waren in Herten-Süd Einsatz.

Zahlreiche Rettungskräfte im Einsatz

Nach der Reizgas-Attacke mit 16 Verletzten: Die Polizei ermittelt mit Hochdruck

  • Frank Bergmannshoff
    vonFrank Bergmannshoff
    schließen
  • Daniel Maiß
    Daniel Maiß
    schließen

Ein Großaufgebot von Rettungsdienst-Kräften sowie die Hertener Feuerwehr war in Herten-Süd im Einsatz. 13 Kinder und drei Erwachsene wurden durch Reizgas verletzt. Jetzt sucht die Polizei dringend Zeugen.

  • Großeinsatz an der Elisabethstraße in Herten-Süd.
  • Jemand hat offenbar mit Reizgas gesprüht.
  • Es gab 16 Verletzte.
  • Die Polizei ermittelt und sucht dringend Zeugen.

Update 26. Mai, 16.35 Uhr: Am Montagnachmittag (25.5.) verletzte ein Unbekannter 16 Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Elisabethstraße in Herten-Süd. 

Gegen 16.50 Uhr versprühte er im Treppenhaus mutmaßlich Reizgas. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise zu dem Täter. Unter den Betroffenen waren 13 Kinder

Sie hatten das Gas eingeatmet und danach über starkes Kratzen im Hals geklagt.

Befragungen in der Nachbarschaft

Auf Nachfrage der Hertener Allgemeinen Zeitung erklärte die Polizei, dass man wegen des Verdachts auf gefährliche Körperverletzung ermittele und momentan Befragungen in der Nachbarschaft durchführe, ob jemand etwas gesehen habe oder Hinweise geben kann. 

Bisher konnte aber noch 

kein Tatverdächtiger

ermittelt werden. Daher hofft die Polizei, dass eventuell Passanten oder Vorbeifahrende jemanden gesehen haben, der das Haus zu diesem Zeitpunkt verlassen hat.

Zeugen sollen sich unter Tel. 0800/2361111 an die Polizei wenden.

Feuerwehr-Einsatz an der Elisabethstraße in Herten-Süd

Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd
Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Montag, 25. Mai 2020, an der Elisabethstraße in Herten-Süd © Daniel Maiß

Update 19 Uhr: Der Einsatz ist beendet. Laut Feuerwehr haben insgesamt 16 Menschen das Reizgas eingeatmet, darunter befanden sich 13 Kinder.

Die Betroffenen wurden noch vor Ort von drei Notärzten versorgt, am Ende musste niemand ins Krankenhaus gebracht werden. 

Im Vorfeld hatten die Einsatzkräfte insgesamt 71 Bewohner ins Freie gebracht. 

Das Mehrfamilienhaus wird mit einem Hochleistungslüfter vom Reizgas befreit.

Das Mehrfamilienhaus wurde abschließend mit einem Hochleistungslüfter von den Resten des Reizgases befreit. Die  Bewohner konnten danach wieder in das Haus zurückkehren.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an.  

Update: 17.36 Uhr: Der Verdacht, dass in dem 20-Parteien-Haus an der Elisabethstraße jemand mit Reizgas oder Pfefferspray gesprüht hat, hat sich laut Polizei erhärtet. Ein Tatverdächtiger ist aber nicht entdeckt worden.

Nach aktuellen Stand sind 4 Erwachsene und 10 Kinder durch Einatmen des Reizgases verletzt worden.

Fotostrecke vom Einsatz

Unser erster Bericht von 17.07 Uhr: Am Montag (25.05.) gegen 16.50 Uhr ging der Notruf bei der Feuerwehr ein. Gemeldet wurde, dass in einem Mehrfamilienhaus an der Elisabethstraße in Herten-Süd jemand mit Reizgas gesprüht habe. Es soll nach ersten Informationen eine größere Anzahl von Verletzten geben, darunter mehrere Kinder.

Großeinsatz an der Elisabethstraße: In einem Mehrfamilienhaus ist Reizgas versprüht worden.

Wohnhaus ist evakuiert worden

Zum jetzigen Zeitpunkt (Stand: 17.12.) sind knapp zehn Rettungs- und Krankenwagen aus Herten und den Nachbarstädten sowie mehrere Notärzte vor Ort, darunter der Leitende Notarzt (LNA) des Kreises Recklinghausen, der die Sichtung der Verletzten koordiniert. Ebenfalls im Einsatz sind die Berufsfeuerwehr Herten, der Löschzug Herten der Freiwilligen Feuerwehr und die Polizei. Feuerwehrleute haben, ausgerüstet mit Atemschutzgeräten, gegen 17.20 Uhr das Gebäude betreten. Die Bewohner mussten das Haus verlassen und stehen draußen.

Zu den genauen Umständen gibt es noch keine Informationen. Wir berichten an dieser Stelle laufend weiter.



Am Kreisverkehr in Herten-Mitte kam es unterdessen erneut zu einem Unfall. Dieses mal gab es fünf Verletzte.

Ansturm nach Lockerung der Besuchsregeln: Droht im Gertrudis-Hospital jetzt eine neue Sperre?


Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei stoppt Autos: Weil Kinder nicht angeschnallt sind und im Kofferraum sitzen
Polizei stoppt Autos: Weil Kinder nicht angeschnallt sind und im Kofferraum sitzen
Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl bleibt weiter unter kritischer Marke von 1,0
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl bleibt weiter unter kritischer Marke von 1,0
Transfer-Ticker zum S04: Königsblau nimmt offenbar Abstand von drei möglichen Neuzugängen
Transfer-Ticker zum S04: Königsblau nimmt offenbar Abstand von drei möglichen Neuzugängen
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003

Kommentare