+
Eine beeindruckende Show boten die insgesamt 25 Bauchtänzerinnen im Glashaus.

Bauchtanz-Show

Der Orient ist zu Besuch im Glashaus

HERTEN - Während es draußen kalt ist, wurde es im Glashaus sehr schnell sehr heiß: Denn 25 Tänzerinnen aus drei „Orient meets Shakira“-Bauchtanzkursen der Creativ-Werkstatt brachten den Orient nach Herten und verzauberten die Besucher mit einer Show ganz im Stile von „tausendundeiner Nacht“.

Es wurden Säbel und Stöcke geschwungen, leuchtende Kugeln erhellten den Raum, flatternde Tücher wurden zu Flammen, orientalische Melodien entführten in fremde Welten und ein Burlesque-Tanz bot Abwechslung. Vieles davon haben sich die Bauchtänzerinnen im Alter von vier bis 25 Jahren selbst erarbeitet. Manches ist von Trainerin Martina Fugmann weitergegeben worden, die selbst mit drei Tanzkolleginnen eine beeindruckende Darbietung präsentierte.

Mit „Oriental Pop“, klassischem Bauchtanz, Bollywood und eben Burlesque war der Abend sehr vielfältig. „Gut, dass nicht alles orientalisch ist, sondern auch mit pepp“, fand Besucherin Nadine Bentz (16). Die Vielfalt des Bauchtanzes schätzen auch die Tänzerinnen: „Es wird nie langweilig“, sagte die seit der Gründung der Kurse im Jahr 2001 mittanzende Eileen Fugmann (21). Sie führte mit kleinen Einblicken hinter die Kulissen witzig durch den Abend: Da passiere es etwa schon mal, dass ein Kostüm während der Aufführung kaputt geht oder dass eins der Mädchen versehentlich ein Loch in ihr Tuch bügelt. Doch die Mädchen meistern jede Situation.

Gut für das Selbstbewusstsein

Vor fünf Jahren fand Lucie zum Bauchtanz: „Ich mag es, dass wir unsere eigene Musik mitbringen können. Mein Lieblingssänger ist Álvaro Soler“, so die Neunjährige. Vor allem das Außergewöhnliche gefällt der achtjährigen Felina, die in ihrer Familie schon in dritter Generation bauchtanzt: „Hier lernen wir Bewegungen, die andere nicht können“. Ihre Mutter Nadine Krause war nicht nur auf sie sehr stolz: „Es ist grandios, was die jungen Mädchen auf die Beine gestellt haben. Es gibt tolle Musik, tolle Kostüme und sehr schöne Bühnenbilder.“ Auch die Tanzleiterin wurde gelobt: „Martina macht das mit Liebe und Herzblut.“

Thomas Buchenau, Leiter der Creativ-Werkstatt, freut besonders das Selbstbewusstsein: „Es ist schön, zu sehen, wie die Mädchen über sich hinauswachsen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen. Ein Star wird besonders gewürdigt
Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen. Ein Star wird besonders gewürdigt
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
2. Etappe der Ruhrpott-Tour muss unterbrochen werden: Fahrer stößt mit Ordner zusammen 
2. Etappe der Ruhrpott-Tour muss unterbrochen werden: Fahrer stößt mit Ordner zusammen 
Die Endrunde steht - das sind die sechs Zwischenrunden-Teilnehmer
Die Endrunde steht - das sind die sechs Zwischenrunden-Teilnehmer
U-Bahn-Angriff in Essen: War alles doch ganz anders? Neue Version der Geschichte
U-Bahn-Angriff in Essen: War alles doch ganz anders? Neue Version der Geschichte

Kommentare