+
In der Baustelle auf dem Resser Weg wird es jetzt eng.

Endpurt auf der Baustelle

Auf dem Resser Weg in Herten wird's jetzt richtig eng

  • schließen

Autofahrer müssen besonders gut aufpassen - und manch ein Brummifahrer muss sogar einen Umweg machen. In der Großbaustelle auf dem Resser Weg in Herten wird es jetzt eng.

Die Verkehrssituation auf dem Resser Weg ist für Autofahrer seit Monaten eine kniffelige Angelegenheit. Nicht allein wegen der wechselnden Fahrbahnverlegungen durch den Baustellenbereich, sondern auch durch die zahlreichen Absperrungen. Die ansässigen Fachgeschäfte oder die Tankstelle zu erreichen, ist mitunter ein Ratespiel – und der Rückweg von den Firmengeländen auf den Resser Weg verlangt Autofahrern mitunter eine gewisse Risikobereitschaft ab.

Eine gute und eine schlechte Nachricht

Die gute Nachricht: Die Bauarbeiten neigen sich langsam dem Ende zu. Das teilt die Stadt Herten mit. Nachdem für ein neues Regenrückhaltebecken Kanalleitungen unter der Straße verlegt wurden, erfolgt jetzt das Asphaltieren der Fahrbahn.

Die weniger gute Nachricht: Für die Asphaltarbeiten müssen die Spurbreiten der Fahrbahn ab Dienstag, 29. Oktober, beidseitig reduziert werden. Fahrzeuge mit Überbreite müssen den Resser Weg aus diesem Grund weiträumig umfahren.

Die Maßnahme dauert – abhängig von der Witterung – rund zwei Wochen und soll voraussichtlich Mitte November abgeschlossen sein.

Auf einer Baustelle an der A43 gab es einen dramatischen Schreckmoment.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund

Kommentare