+
Die Polizei war in der Hertener Innenstadt im Einsatz.

Verletzter Radfahrer

Hertener flüchtet vor Polizei und stürzt: Darum hatte er es so eilig

  • schließen

Als ihn eine Polizeistreife kontrollieren wollte, ergriff ein Radfahrer am Samstagmittag (31.8.) in der Hertener Innenstadt sofort die Flucht. Weit kam er allerdings nicht. 

Der Vorfall ereignete sich am Samstag (31.8.) gegen 12.15 Uhr in der Nähe des Place d'Arras am unteren Ende der Ewaldstraße in der Innenstadt. 

Polizisten fiel ein Radfahrer durch sein Verhalten auf. Als sie ihn dann kontrollieren wollten, fuhr der Mann sofort los.

Hertener gerät auf Flucht ins Straucheln 

Auf seiner Flucht geriet der 57-jährige Hertener allerdings ins Straucheln und stürzte. Da der Verdacht bestand, dass er sich sogar den Fuß gebrochen hatte, wurde zunächst einmal der Rettungswagen gerufen.

Die Rettungskräfte stellten allerdings fest, dass sich der Mann nicht schwerer am Fuß verletzt hatte.

Polizei durchsucht den Hertener

Der Mann verhielt sich weiter sehr auffällig und wurde daher durchsucht. Dabei fanden die Beamten Drogen und Arzneimittel. 

Daraufhin nahm die Polizei den 57-Jährigen mit zur Wache. Dort wurden seine Personalien aufgenommen. Nach einer ersten Befragung wurde er zunächst wieder entlassen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

In Herten-Süd war am Tag zuvor ein neunjähriger Radler von einem  Auto angefahren worden.

In Scherlebeck gab es unlängst eine große Polizei-Razzia.

In Haltern kam es am Montagabend zu einem schweren Verkehrsunfall - und einer dreisten Fahrerflucht

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug

Kommentare