Städtisches Gymnasium

Kein „Abhängen“ mehr am Portal

  • schließen

HERTEN-MITTE - Die Stadt Herten nutzt die Sommerferien, um die Außensanierung des Städtischen Gymnasiums fortzusetzen. Aktuell wird das knapp 90 Jahre Hauptportal umgestaltet.

Dabei greifen zwei Maßnahmen ineinander. Zum einen wird der 1927/28 erbaute Eingangsbereich in Richtung Innenstadt mit dem Windfang und den schweren Holztüren auf Vordermann gebracht. Erste Arbeiten gingen bereits in den Osterferien über die Bühne und werden nun fortgesetzt. So wurde bereits der Naturstein gereinigt, er strahlt jetzt wieder in einem frischen Beige. Des Weiteren sind Arbeiten am Fundament des Portals nötig, das stellenweise nicht mehr tragfähig war. Auch die Treppenanlage wird überarbeitet.

Zum anderen wird eine Konstruktion eingebaut, die es ermöglicht, den Windfang zu verschließen. Nach Auskunft der Stadt soll so verhindert werden, dass Jugendliche – wie in den vergangenen Monaten fast jeden Abend – am Hauptportal „abhängen“. Dazu werden direkt oberhalb der Treppenanlage sowie in der seitlichen Öffnung Wände und Türen aus Stahl und Glas eingebaut.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen

Kommentare