Ex-Schalke-Manager Rudi Assauer starb im Februar 2019. Seine Familie streitet weiter.

Strafanzeige gegen Assauer-Tochter

Nach Rudi Assauers Tod: Schlammschlacht in der Familie geht weiter

  • Frank Bergmannshoff
    vonFrank Bergmannshoff
    schließen

Mehr als ein Jahr nach dem Tod des langjährigen Schalke-Managers Rudi Assauer brodelt der Streit in seiner Familie weiter. Gegen eine seiner Töchter liegt jetzt eine Strafanzeige vor.

  • Ex-Schalke-Manager Rudi Assauer starb im Februar 2019.
  • Im Februar 2020 trafen sich bereits Tochter Bettina Michel, Sekretärin Sabine Söldner und Ex-Frau Britta vor Gericht.
  • Aktuell geht es jetzt um eine Strafanzeige wegen Beleidigung gegen Bettina Michel.

Update 25.03.2020: Der Streit zwischen Rudi Assauers Töchtern brodelt offenbar weiter. Aktuell geht es um ein mutmaßlich beleidigendes Zitat in einem Internet-Portal. Assauers Tochter Bettina Michel, die in Herten-Langenbochum lebt, wurde angezeigt.

Schalke-Legende Rudi Assauer wurde in Herten beigesetzt

Rückblende: Die Schalke-Legende war im Februar 2019 im Westerholter Bestattungswald im engsten Familienkreis beigesetzt worden. Schon am Rande der Trauerfeier war damals ein öffentlich ausgetragener Streit zwischen den Halbgeschwistern entflammt. Tochter Katy hatte versucht, per Eilantrag von dem Ort der Beisetzung zu erfahren. Das Amtsgericht Recklinghausen hatte den Antrag jedoch abgelehnt. Katy Assauer soll die Zeremonie dann aber angeblich doch aus einiger Entfernung mitverfolgt haben.

Streit um Assauers Urne

Das Zitat, um das jetzt gestritten wird, soll laut Strafanzeige am 30. April 2019 in einem Online-Portal erschienen sein. Katy Assauer soll zuvor versucht haben, per Antrag die Urne mit der Asche ihres Vaters vom Bestattungswald auf den Schalke-Friedhof umzubetten, da dies angeblich immer der Wunsch von Rudi Assauer gewesen sei. Bettina Michel reagierte prompt – und ließ mit einer Strafanzeige wegen Störung der Totenruhe drohen.

"Etwas im Kopf ausgegraben"

Im weiteren Verlauf soll dann angeblich in einem Artikel eines Online-Portals auch eine öffentliche Beleidigung von Bettina zu lesen gewesen sein. Die Hertenerin soll zunächst geäußert haben, dass sie nicht hoffe, das Grab ihres Vaters überwachen lassen zu müssen, um ein heimliches Ausbuddeln der Urne zu verhindern. Dann soll sinngemäß auch die Frage in dem Raum geworfen worden sein, ob nicht doch vielmehr der Schwester „etwas im Kopf ausgegraben“ worden ist.

Katy Assauer (rechts im Bild, hier nach Rudi Assauers Trauerfeier mit dessen Ex-Partnerin Simone Thomalla)

Beleidigung – ja oder nein? Die Anwälte von Bettina Michel – Burkhard Benecken und Dirk Giesen – halten die Äußerung „im Lichte der Meinungsfreiheit für zulässig und straflos“. Die Hertenerin habe lediglich reagiert auf das „pietätlose Ansinnen ihrer Halbschwester, die Urne Rudi Assauers ausgraben und versetzen zu wollen.“ Ob die Strafanzeige am Ende der noch laufenden Ermittlungen in eine Anklageschrift mündet, ist derzeit offen.

Unser Bericht vom 19.02.2020 über den Rechtsstreit von Rudi Assauers Tochter Bettina Michel, seiner früheren Sekretärin Sabine Söldner und Ex-Frau Britta Assauer:

Die Fehde von drei Frauen nach dem Tod des früheren Schalke-Managers Rudi Assauer ist offenbar weitgehend beigelegt. Rudi Assauers älteste Tochter Bettina Michel, die in Herten lebt, und Assauers ehemalige Sekretärin Sabine Söldner einigten sich am Mittwoch (19.02.) vor dem Landgericht Mönchengladbach mit Assauers Ex-Frau Britta auf einen Vergleich.

Britta Assauer will Facebook-Account bereinigen

Demzufolge verzichtet Britta Assauer (55) künftig darauf, bestimmte Vorwürfe gegen die Ex-Sekretärin zu wiederholen. Britta Assauer hat bis zum 1. März Zeit, die umstrittenen Einträge auch aus ihrem Facebook-Account zu entfernen.

Rudi Assauer mit seiner in Herten lebenden Tochter Bettina Michel.

Anwalt: "Der Vergleich kommt einem Sieg gleich."

Falls sie das nicht macht, drohen ihr ein Ordnungsgeld von bis zu 250.000 Euro oder bis zu sechs Monate Ordnungshaft. Dirk Giesen, der Anwalt der beiden Klägerinnen Bettina Michel und Sabine Söldner, zeigte sich sehr zufrieden: "Der Vergleich kommt einem Sieg gleich." Die meisten Behauptungen, die man angefochten habe, dürften nun nicht wiederholt werden.

Britta Assauer versprach vor Gericht, künftig auf weitere ähnliche Vorwürfe zu verzichten. "Aber Rudi und ich kennen die Wahrheit und die wird irgendwann ans Licht kommen", sagte sie nach der Verhandlung.

Rudi Assauer war 2019 in Herten gestorben

Bettina Michel ist die Haupterbin von Rudi Assauer. In ihrem Haus in Herten-Langenbochum war der Ex-Schalke-Manager am 6. Februar 2019 im Alter von 74 Jahren gestorben.

Der Rat der Stadt Herten hatte Rudi Assauer im Oktober 2017 die Ehrenbürgerschaft verweigert. Einen Ort des Gedenkens soll er aber trotzdem bekommen. 

Die gegenseitigen Unterlassungsklagen der Geschwister Katy und Bettina Assauer wurden dagegen am Mittwoch nicht wie geplant verhandelt. Die Anwältin von Katy Assauer war kurzfristig erkrankt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schalke Transfer-Ticker: Geldsegen für den S04 dank Leroy Sané, Cedric Teuchert und Pablo Insua
Schalke Transfer-Ticker: Geldsegen für den S04 dank Leroy Sané, Cedric Teuchert und Pablo Insua
Das ging schnell: Der Rotor ist schon wieder am Kraftwerk
Das ging schnell: Der Rotor ist schon wieder am Kraftwerk
Transfer-Ticker: BVB hat offenbar nächstes Juwel von Manchester City an der Angel
Transfer-Ticker: BVB hat offenbar nächstes Juwel von Manchester City an der Angel
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Marl-Sinsen an
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Marl-Sinsen an
Kita-Regelbetrieb in NRW startet: Was Eltern jetzt wissen müssen
Kita-Regelbetrieb in NRW startet: Was Eltern jetzt wissen müssen

Kommentare