Das Corona-Testzentrum in Herten ist in zwei weißen Pavillons vor dem Verwaltungsgebäude der Vestischen untergebracht.
+
Das Corona-Testzentrum in Herten ist in zwei weißen Pavillons vor dem Verwaltungsgebäude der Vestischen untergebracht.

Mit Video

Neues Hertener Testzentrum ohne Anmeldung: Hier gibt es alle Infos zu den Abläufen

Mal eben kurzfristig auf das Coronavirus testen lassen, um einkaufen zu können? Ein neues Zentrum in Herten macht das jetzt möglich.

Update 21. April: Am Dienstagvormittag (20.4.) öffnete das Bürger-Testzentrum am Betriebshof der Vestischen an der Westerholter Straße 550 in Herten. Auf dem Besucherparkplatz vor dem Verwaltungsgebäude stehen zwei weiße Pavillons bereit, in denen jeder den kostenlosen Schnelltest machen lassen kann.

Die Schlange der Wartenden am ersten Tag war meist kurz, das Prozedere ist simpel: Wer an der Reihe ist, setzt sich auf einen Stuhl, eine vermummte Mitarbeiterin nimmt den Abstrich aus Nase und Rachen, und schon 15 Minuten später erscheint das Test-Ergebnis auf dem Handy. Man kann es sich aber auchg asufdricken lassen oder es sich per E-Mail schicken lassen

Bei positivem Test kann direkt ein PCR-Test gemacht werden

Harun Danisik, Leiter des Testzentrums an der Vestischen, sagt: „Es gibt sehr viele verschiedene Tests und sie sind unterschiedlich genau. Die durchschnittliche Fehlerquote liegt ungefähr bei vier von hundert Testungen.“ Er bietet positiv getesteten Personen umgehend einen PCR-Test zur Absicherung des Ergebnisses an. „Der ist dann auch kostenlos“, erklärt er. Allerdings gibt es das Ergebnis nicht sofort, sondern in der Regel nach etwa 24 Stunden.

Nicht nur auf dem Betriebshof in Herten gibt es das Angebot. Wer beim Test lieber im Auto sitzen bleiben möchte, der kann sich in Bottrop auf dem Parkplatz der Vestischen an der Hiberniastraße 10 testen lassen. Dort wurde ein Pkw-Durchfahrtzentrum eingerichtet, das ab heute in Betrieb ist. Die Test-Angebote sind identisch mit jenen in Herten.

Hier nochmal alle wichtigen Infos:

  • Die Testzentren am Betriebshof der Vestischen in Herten-Scherlebeck an der Westerholter Straße 550 sowie in Bottrop an der Hiberniastraße 10 (Pkw-Durchfahrtzentrum) sind wiefolgt geöffnet: montags von 6 bis 15 Uhr sowie dienstags bis samstags von 9 bis 18 Uhr

  • Anmeldungen sind nicht erforderlich. Für den Test ist lediglich ein Lichtbildausweis, jedoch keine Krankenkassenkarte notwendig.
  • Der Schnelltest ist kostenlos. Sollte das Ergebnis „positiv“ lauten, kann ein kostenloser PCR-Test gemacht werden. Auf Wunsch sind auch PCR-Tests etwa für Ferienreisen möglich. Preis: 69,90 Euro.

Unsere bisherige Berichterstattung:

Mit einem öffentlichen Zentrum für Corona-Schnelltests unterstützt die Vestische in Herten den Kreis Recklinghausen bei der Corona-Pandemiebekämpfung. Am Betriebshof an der Westerholter Straße 550 in Scherlebeck können sich nicht nur Mitarbeiter des Verkehrsunternehmens kostenlos testen lassen, sondern auch alle Bürgerinnen und Bürger – und zwar ohne Anmeldung und wenn nötig mit anschließendem PCR-Test.

Ab Dienstag, 20. April, können sich Bürger am Hertener Betriebshof per Nasen- und Rachenabstrich durch medizinisch geschultes Personal des Dienstleisters „Danisik Medical“ aus Dortmund schnelltesten lassen. Auf dem Besucherparkplatz vor dem Verwaltungsgebäude wird dazu ein Testzentrum errichtet.

Das Ergebnis erhalten die Getesteten ca. 15 Minuten nach dem Abstrich per E-Mail. Automatisch wird zudem eine Bescheinigung über das negative Resultat ausgestellt, mit der beispielsweise das Einkaufen möglich sein kann.

Bei einem positiven Befund kann in den Zentren umgehend der zur Absicherung obligatorische PCR-Test erfolgen. Bis dies Ergebnis vorliegt, könne es bis zu drei Tage dauern, heißt es von der Vestischen.

Das Testzentrum der Vestischen in Herten ist wie folgt geöffnet:

  • › montags von 6 bis 15 Uhr
  • › dienstags bis samstags von 9 bis 18 Uhr


Bürgerinnen und Bürger benötigen keine Anmeldung, aber einen Personalausweis.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona-Pandemie: 68-jähriger Mann verstirbt
Corona-Pandemie: 68-jähriger Mann verstirbt
Corona-Pandemie: 68-jähriger Mann verstirbt
Verdächtige Anrufe: Stadtwerke Herten warnen ihre Kunden
Verdächtige Anrufe: Stadtwerke Herten warnen ihre Kunden
Verdächtige Anrufe: Stadtwerke Herten warnen ihre Kunden
Lösung für Kontrolle der Ausgangssperre gefunden
Lösung für Kontrolle der Ausgangssperre gefunden
Lösung für Kontrolle der Ausgangssperre gefunden
Eichenprozessionsspinner: so sieht in Herten der Kampf gegen die Raupen aus
Eichenprozessionsspinner: so sieht in Herten der Kampf gegen die Raupen aus
Eichenprozessionsspinner: so sieht in Herten der Kampf gegen die Raupen aus
Hohe Auszeichnung: Deutscher Lehrerpreis für Susanne Schäfer und Stephanie Lehmann
Hohe Auszeichnung: Deutscher Lehrerpreis für Susanne Schäfer und Stephanie Lehmann
Hohe Auszeichnung: Deutscher Lehrerpreis für Susanne Schäfer und Stephanie Lehmann

Kommentare