1000 Euro Sachschaden

Mikrowelle gerät in Brand

  • schließen

HERTEN-LANGENBOCHUM - Die Feuerwehr wurde heute (15. November) um 12.15 Uhr zu einem vermeintlichen Zimmerbrand an der Westerholter Straße/Ecke Schiernfeldstraße gerufen, weil besorgte Anwohner eine starke Rauchentwicklung in einer Wohnung bemerkt hatten.

Vor Ort stellte sich heraus, dass eine Mikrowelle in Brand geraten war. Der Bewohner hatte versucht, das Feuer selbst zu löschen. Vorsorglich wurde er wegen des Verdachtes auf eine Rauchgasvergiftung vom Notarzt untersucht. Im Einsatz war der Löschzug der Berufsfeuerwehr. Außerdem standen die Löschzuge I und II der freiwilligen Kräfte bereit, mussten aber nicht eingreifen. Der Sachschaden beträgt laut Feuerwehr etwa 1000 €.

Rubriklistenbild: © Martin Pyplatz

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln

Kommentare