1000 Jahre Elpe

Das Festwochenende war "einfach klasse"

  • schließen

HERTEN - 1.000 Jahre Elpe - am Wochenende kamen weit mehr als 1.000 Besucher in die kleine Bauerschaft im Hertener Norden, um dieses Jubiläum zu feiern. Am Ende resümierte Mitorganisator Jan de Boer: „Es war einfach klasse! Und kein einziger unerfreulicher Zwischenfall.“

Die ersten 600 Gäste begrüßte Jan de Boer schon am Freitagabend mit einer charmanten Moderation auf seinem Hof. Den Namen dieses kleinen Fleckchens Erde, auf dem er wohnt, habe der Wahl-Elper selbst nicht gekannt – bis der Scherlebecker Heimatforscher Peter Kitzol-Kohn und Landwirt Ludger Südfeld ihn aufklärten. Gemeinsam mit vielen ehrenamtlichen Helfern und mehr als 50 Sponsoren stellten die Drei ein Jubiläumsprogramm auf die Beine, das viele nicht für möglich gehalten hätten.

Das umjubelte Konzert der Neuen Philharmonie Westfalen am Freitag, ein Hörgenuss mit Stücken russischer Komponisten; am Samstagabend dann die Pop- und Rock-Party mit 500 tanz- und feierwütigen Gästen, altersmäßig bunt gemischt; gestern das – vom Regen leider etwas getrübte – Familienfest mit den Cheerleadern der „Magic Paws“, dem Chor „Family & Friends“ und schönen Kinder-Attraktionen; zum Abschluss die Landung der Fallschirmspringer Tobias Koch, Steffen Kawallek, Phillip Exner und Uli Müller, die mit einem „1 000 Jahre Elpe“-Banner Jubiläumsgrüße aus der Luft überbrachten; drumherum ein tolles Ambiente mit rotem Teppich auf dem Hof, Cocktail-Bar, vielen Leckereien...

Dieser Erfolg schreit eigentlich nach einer Neuauflage. Doch das wird sich die Handvoll Nachbarn aus Elpe angesichts des hohen organisatorischen und finanziellen Aufwands dann wohl doch zweimal überlegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen. Ein Star wird besonders gewürdigt
Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen. Ein Star wird besonders gewürdigt
U-Bahn-Angriff in Essen: War alles doch ganz anders? Neue Version der Story
U-Bahn-Angriff in Essen: War alles doch ganz anders? Neue Version der Story
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
Düsterer Verdacht: Mutter und Tochter verschwunden - Ehemann festgenommen
Düsterer Verdacht: Mutter und Tochter verschwunden - Ehemann festgenommen
Die Endrunde steht - das sind die sechs Zwischenrunden-Teilnehmer
Die Endrunde steht - das sind die sechs Zwischenrunden-Teilnehmer

Kommentare