Aktion der Martin-Luther-Schule

"Euro-Ballon" fliegt von Westerholt bis nach Apeldoorn

  • schließen

HERTEN - Die Martin-Luther-Sekundarschule in Westerholt hat zur Europawahl ein besonderes Flugobjekt auf Reisen geschickt. Vom Schuldach aus wurde ein "Euro-Ballon" gestartet. Der hielt sich drei Tage lang in der Luft und wurde schließlich von einem Bestatter gefunden.

Marcel Nijland rieb sich doch ein wenig verwundert die Augen, als er auf der Straße vor seinem Haus die Überreste eines Ballons fand, an dem ein kleiner Korb hing. In diesem entdeckte der Niederländer, der in Apeldoorn ein Bestattungsunternehmen führt, neben einer kleinen Kamera auch eine Nachricht.

In dieser wurde – in Deutsch und in Englisch – erklärt, was es mit dem ungewöhnlichen Flugobjekt denn auf sich hat: Das hatte nämlich die Martin-Luther-Sekundarschule (MLS) vom Schuldach in Westerholt drei Tage zuvor auf Reisen geschickt. Passend zur Wahl am kommenden Sonntag, 26. Mai, sollte der „Euro-Ballon“ der Europaschule Grüße in die Nachbarstaaten bringen.

4000 Meter hoch

Das klappte. Was wiederum nicht klappte, war, dass der Ballon, wie ursprünglich erhofft, die Stratosphäre erreicht. Die liegt in stolzen 16 Kilometern Höhe. „Dann hätten wir von unserem Dach aus den ersten unbemannten Raumflug von Hertener Boden aus auf den Weg gebracht“, so Schulleiter Hermann Kuhl. Das Erreichen einer solchen Höhe machte aber allein der durchgängige Regen unmöglich.

Dennoch schwang sich der Ballon nachweislich nicht nur auf eine Höhe von 4000 Metern, sondern flog auch rund 140 Kilometer weit, ehe er schlapp machte und im malerischen Gelderland auf dem Boden aufschlug. Von hier aus meldete sich das GPS-System, das ebenfalls im angehängten Tragekorb Platz gefunden hatte.

Bevor jedoch ein Suchtrupp der Schule aufbrechen konnte, um den Ballon zu bergen, meldete sich schon Marcel Nijland per E-Mail und teilte mit, dass er den Ballon gefunden hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Marler findet Skorpion in Wohnung - Feuerwehr eilt zu Hilfe
Marler findet Skorpion in Wohnung - Feuerwehr eilt zu Hilfe

Kommentare