+
Teerpappe, leere Schnapsflaschen und mehr haben die Mitglieder des „Fördervereins Schacht V“ an der Maschinenhalle Scherlebeck eingesammelt.

Aktion für die Umwelt

Hertener sammeln 55 Kubikmeter Müll

  • schließen

HERTEN - Eine Schubkarre voll Teerpappe haben die sieben Mitglieder des Fördervereins „Maschinenhalle Schacht V e.V.“ an der Maschinenhalle Scherlebeck eingesammelt. Hinzu kamen ein Komposter, viele (leere) Schnapsflaschen, Glaswolle, eine Holzpalette, zahlreiche Tüten mit Hundekot... „Das meiste liegt auf dem Parkplatz und der Wiese daneben“, berichtete Frank Lasczok, Vorsitzender des Fördervereins.

Ebenfalls auf Wiesen und im Wald waren Alexander Geier, Juri Zeis und Christian Waanders unterwegs: Die Mitglieder des Kleingartenvereins „Gut Grün“ machten rund um ihre Anlage klar Schiff. Warum sie dafür ihre Freizeit opfern? „Ganz einfach: Um der Umwelt etwas Gutes zu tun“, sagte Christian Waanders. „Wenn jeder eine knappe Stunde lang mitmacht, dann reicht das schon und alles ist sauber.“ Viele Glasflaschen, Plastikmüll und Getränkedosen hat der Kleingärtner entlang der Polsumer Straße aus dem Grünstreifen geklaubt. Die Müllmenge sei in etwa die gleiche wie in den Vorjahren. „Wir sammeln immer so acht bis zwölf 120-Liter-Säcke voll.“

68 Gruppen haben mitgemacht

In Herten-Mitte waren die Mitglieder der Jugendfeuerwehr und des Löschzugs Herten-Mitte im Einsatz. Am Kurkamp, an der Nimrodstraße und auf dem Schulhof der ehemaligen Grundschule am Wilhelmsplatz haben sie unter anderem einen Küchenschrank, zersägte Arbeitsplatten, Farbeimer und allerlei Unrat mehr gefunden. Der wurde von einem Pritschenwagen des Zentralen Betriebshofs Herten (ZBH) abgeholt. „Die Pritsche war voll“, berichtet Ralf Kreska, der bei der Feuerwehr den Putztag-Einsatz koordiniert.

Insgesamt 55 Kubikmeter Müll haben die Hertener, einzeln oder in einer der 68 Gruppen, am Samstagvormittag eingesammelt – fünf Kubikmeter weniger als im Vorjahr. „Die im Verhältnis zu den Vorjahren geringere Abfall-Menge liegt auch am Meldedienst ’Sag’s deiner Stadt‘“, heißt es von der Verwaltung. Damit können Bürger dem ZBH illegale Müllkippen das ganze Jahr über mithilfe ihres Smartphones melden. Es könnte aber auch daran liegen, dass der Putztag nach einem Termin-Hickhack ziemlich kurzfristig anberaumt wurde und daher einfach weniger Menschen mitgemacht haben. Letztes Jahr waren noch 2563 Teilnehmer in 84 Gruppen dabei.

Sperrmüll wird kostenlos abgeholt

Ein paar Zahlen zum Putztag: 2019: 2362 Teilnehmer, 68 Gruppen, 55 Kubikmeter gesammelter Müll 2018: 2563 Teilnehmer, 84 Gruppen, ca. 60 Kubikmeter gesammelter Müll 2017: 2620 Teilnehmer, 94 Gruppen, ca. 105 Kubikmeter gesammelter Müll

Problemabfälle: 2019: Lack- und Holzschutzdosen, mindestens 13 Fahrzeugreifen, über 20 Farbeimer, 2 Altölkanister, Benzinkanister und Feuerlöscher 2018: 63 Altreifen, 7 kleine Lack- und Holzschutzdosen, 7 Farbeimer, Altölkanister, Benzinkanister, 4 Kühlschränke, 2 Eimer und Kanister mit Chemikalien, diverse Elektrokleingeräte, 2 Feuerlöscher und eine kleine Gaskartusche 2017: 23 Altreifen, 12 kleine Lack- und Holzschutzdosen, über 35 Farbeimer, Altölkanister, Benzinkanister, viele Elektrogroßgeräte wie Kühlschränke, Wäschetrockner, Herde, mehrere Fahrräder, 8 Eimer und Kanister mit Chemikalien, diverse Elektrokleingeräte, 3 Feuerlöscher, 4 Autobatterien und 6 kleine Gaskartuschen

ZBH-Einsatz: 2019: 25 Mitarbeiter, 2 Müllwagen, 5 Pritschenwagen, 1 Radlader 2018: 20 Mitarbeiter, 2 Müllwagen, 5 Pritschenwagen, 1 Radlader 2017: 30 Mitarbeiter, 3 Müllwagen, 9 Pritschenwagen, 1 Radlader, 1 LKW

Besenparty: 2019: 125 Liter Erbsensuppe, 100 Fleischwürste, 500 Brötchen 2018: 100 Liter Erbsensuppe, 100 Fleischwürste, türkische Linsensuppe ca. 90 Portionen, ca. 75 türkische Bratwürste 2017: 100 Liter Erbsensuppe, 100 Fleischwürste, türkische Linsensuppe ca. 90 Portionen, ca. 50 türkische Bratwürste

Am ZBH wurde der Müll sortiert, gezählt und entsorgt. Gregor Born koordinierte dort die Lage: „Besonders schade ist es, dass wir jedes Jahr so viele Elektrogeräte oder Sperrmüll in den Grünflächen und Wäldern finden.“ Born weist darauf hin, dass solche Dinge kostenfrei am ZBH entsorgt werden können. Für Problemabfälle fahre der Umweltbrummi regelmäßig durch Herten. Sperrmüll und Elektrogroßgeräte werden – nach Terminvereinbarung – einmal im Jahr ohne extra Gebühr vor dem Haus abgeholt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert

Kommentare