"Aktionsfonds" für Innenstadt-Projekte

Gute Ideen gesucht

  • schließen

HERTEN-INNENSTADT - Ob Pflanzaktion oder Filmvorführung, ob Nachbarschaftsfest, Fahrradrallye oder Workshop: Um Projekte und Ideen für die und in der Innenstadt zu unterstützen, hat die Stadt den „Aktionsfonds“ eingerichtet. Darin: 20.000 Euro, die jährlich zur Finanzierung zur Verfügung stehen.

„Der Aktionsfonds hat das Ziel, Bürger zu aktivieren, sich für den Stadtteil zu engagieren“, beschreibt Irja Hönekopp, Bereichsleiterin Stadtentwicklung. Er ist ein Baustein des „Neustarts Innenstadt“ und soll Bürgern, Vereinen und Initiativen dabei helfen, Projekte zu realisieren, die der Stärkung der Innenstadt dienen. Thematisch ist die Bandbreite groß, reicht von Kultur über Integration bis Sport. Wichtig ist: „Sie sollen dem Stadtteil zugutekommen und der dort lebenden Bevölkerung“, erklärt Martin Pricken, Leiter des Innenstadtbüros an der Ewaldstraße 15. Dort können sich Bürger mit Ideen beraten lassen, ob und wie sich die Projekte realisieren lassen, und bekommen Hilfe bei der Antragstellung. Allerdings sind Kriterien zu erfüllen. Die Projekte sollten idealerweise - das Image der Innenstadt und die Identifikation mit ihr erhöhen; - das bürgerschaftliche Engagement fördern; - das Zusammenleben und die nachbarschaftlichen Kontakte sowie die Integration fördern; - die Stadtteilkultur beleben und - zur Verschönerung des Wohnumfelds beitragen. „Man muss nicht alle Kriterien erfüllen", sagt Martin Pricken. Doch je mehr man erfüllt, desto größer die Chance einer Förderung.

Innenstadtbeirat entscheidet über Förderung

Weitere Infos gibt es im Innenstadtbüro, Ewaldstr. 15, Tel. 0 23 66 /9 36 06 20, E-Mail: innenstadtbuero@ innenstadt-herten.de

Darüber entscheidet nicht die Stadt oder das Innenstadtbüro, sondern der Innenstadtbeirat. „Der besteht aus drei Säulen“, erklärt Svenja Hövelmann, Projektleiterin Stadtentwicklung. Eine Säule seien Vertreter aus der Politik, eine weitere seien die Bürger und die dritte bestehe aus Vertretern von Vereinen und Institutionen. Der Innenstadtbeirat tagt vierteljährlich und öffentlich, das nächste Mal am Montag, 25. Februar, um 18 Uhr im Innenstadtbüro. Es ist noch ein Sitz für Bürger zu vergeben – wer mitmachen möchte, kommt vorbei oder meldet sich im Innenstadtbüro.

Rubriklistenbild: © Danijela Budschun

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
Beim Edeka-Markt in der Innenstadt läuft es gut - und bei Rewe im Egelmeer?
Beim Edeka-Markt in der Innenstadt läuft es gut - und bei Rewe im Egelmeer?

Kommentare