Anwohnerversammlung

Neue Infos zum Kita-Bau in Herten-Süd

  • schließen

Herten-Süd - Nach massiven Anwohnerprotesten und der hitzigen Debatte im Juli im Rat hat die Stadtverwaltung ihre Planungen für den Bau einer Kindertagesstätte in Herten-Süd überarbeitet. Anwohner-Sprecherin Petra Herold hat dies in einem Gespräch im Rathaus erfahren und will nun die übrigen Anwohner informieren.

Bekanntlich will die Stadt eine Kita mit 125 Plätzen auf dem südlichen Pausenhof der Süder Grundschule an der Ecke Heinrich-Lersch-Straße/In der Feige bauen. Sie soll die zu kleine, marode und von Schließung bedrohte Kita „Pusteblume“ an der Wörthstraße ersetzen und 2020 eröffnen. Die Anwohner fürchten, dass sich das tägliche Verkehrschaos in der Siedlung dadurch noch verschärft.

Petra Herold erfuhr jetzt, dass sich die Planungen verändert haben. Sie möchte die neuen Informationen umgehend an die Anwohner der Siedlung In der Feige/Heinrich-Lersch-Straße weitergeben. Am Montagabend, 17. September, um 18 Uhr gibt es ein Treffen auf dem Schulhof an der Sporthalle. Alle Interessierten sind willkommen.

Rubriklistenbild: © Frank Bergmannshoff

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können

Kommentare