Ausleihe ab 1. April

„Helara“ geht wieder auf Tour

HERTEN - Es ist wieder da – das zunehmend in der Öffentlichkeit bekannte Hertener Elektro-Lastenrad (kurz „Helara“) steht ab dem 1. April wieder zur kostenlosen Ausleihe zur Verfügung. Das ist der Auftakt der zweiten Saison zur Förderung der umweltfreundlichen Nahmobilität in Herten.

Bereits im ersten Jahr erfreute sich der orangefarbene Lastendrahtesel einer großen Beliebtheit und wurde rege gebucht. Ob für junge Familien, die mit Kind und Kegel einen Familienausflug unternehmen wollen, oder für den Großeinkauf – „Helara“ ist dank eines eingebauten Kindersitzes bzw. eines Ladevolumens von rund zwei Getränkekisten vielseitig nutzbar.

Hinter dem Projekt steht ein Team des ADFC Herten, welches für die Rahmenbedingungen der Ausleihe und ein einsatztaugliches und verkehrssicheres Lastenrad sorgt. Im Zeitraum von Anfang April bis Ende Oktober kann „Helara“ an monatlich wechselnden Ausleihstationen entliehen werden. Den Aufschlag macht ab kommenden Montag, 1. April, das Fahrradgeschäft „Drahtesel“ an der Kaiserstraße.

Der „Helara-Führerschein“ ist die Voraussetzung

Die weiteren Stationen werden auf der Homepage www.helara.de bekannt gegeben. Interessenten können über diese Homepage nach einer Registrierung das Lastenrad buchen. Voraussetzung dafür ist eine einmalige vorherige Einweisung in die Technik und Handhabung, die mit einem „Helara-Führerschein“ bescheinigt wird. Angeboten wird der Erwerb dieses Führerscheines am Samstag, 30. März, um 15 Uhr bei Bernd Jurczyk, Franzstraße 10g, sowie am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr bei Carsten Lindner, Uferstraße 18. Interessierte können einfach vorbeikommen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Anschaffung des Lastenrades wurde durch den Erhalt des Hertener Klimapreises 2017 realisiert. Um laufende Kosten für die Versicherung und Wartung decken und damit den Fortbestand des Projektes sichern zu können, wird für die Ausleihe um eine Spende gebeten.

Das „Helara“-Team freut sich auf eine neue Saison sowie darauf, ein Stück klimafreundliche Mobilität vor Ort weiter fördern zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten

Kommentare