+
Große Schautafeln und informative Broschüren: Gerd Lange hofft, dass sich möglichst viele Hertener für die Ausstellung im Glashaus interessieren.

Ausstellung

Erinnerungen an eine zerstörte Stadt

HERTEN - Seit Samstag (17.11.) ist die Ausstellung „Bilder einer zerstörten Stadt“ im Glashaus zu sehen. 22 Plakate und Schautafeln erinnern an Arras im Ersten Weltkrieg. Zur Eröffnung waren 25 Gäste aus der französischen Partnerstadt zugegen, darunter auch Vize-Bürgermeisterin Denise Boucquillet.

Zu der Ausstellung, die Gerd Lange von den Arras-Freunden übersetzt und vorbereitet hat, gibt es auch eine 32-seitige, kostenlose, zweisprachige Broschüre zum Thema „Arras im Ersten Weltkrieg“. Sie liegt im Glashaus aus. Darin enthalten sind neben einer geschichtlichen Einordnung Bilder aus dem zerstörten Arras ebenso wie zeitgenössische Texte und Berichte von Zeitzeugen. Das Heft hat eine Auflage von 500 Exemplaren. Es ist zu haben, solange der Vorrat reicht.

„Ohne die organisatorische Hilfe des städtischen Kulturbüros und die finanzielle Unterstützung durch das Projekt ‚Demokratie leben‘ wären die Ausstellung und der Druck der Broschüren in dieser Form nicht möglich gewesen“, sagt Gerd Lange. Er hofft in den kommenden zwei Wochen auf viele interessierte Besucher.

Dass bei der Eröffnung am Samstag außer Bürgermeister Fred Toplak keine weiteren Lokalpolitiker aus Herten dabei waren, findet Gerd Lange mehr als bedauerlich. „Das ist sehr schade, schließlich waren ja Gäste aus Arras da.“

Schulklassen können sich für eine Führung im Glashaus mit Gerd Lange beim Kulturbüro anmelden: Tel.: 02366 / 303541.

Die Ausstellung ist noch bis Samstag, 1. Dezember, im Glashaus an der Hermannstraße 16 zu sehen. Der Eintritt ist frei. Danach werden die Exponate in der Rosa-Parks-Schule gezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
13-Jährige stürzt in Herten von Balkon - Polizei und Rettungsdienst im Einsatz
13-Jährige stürzt in Herten von Balkon - Polizei und Rettungsdienst im Einsatz
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!
Unfall am Dümmerweg - Polizei sperrt Durchfahrt
Unfall am Dümmerweg - Polizei sperrt Durchfahrt
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter protestieren - das sind ihre Forderungen
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter protestieren - das sind ihre Forderungen

Kommentare