+
hal_130416_ZBH von außen

Betriebsausschuss

Entsorgung bald am Wertstoffhof

  • schließen

HERTEN - 900.000 Euro soll er kosten, der neue Recyclinghof, der nächstes Jahr am Zentralen Betriebshof (ZBH) gebaut wird. Pardon: Wertstoffhof soll das Ganze dann heißen – so haben es die Mitglieder des Betriebsausschusses jetzt beschlossen. Denn schließlich soll das, was dort gesammelt wird, in hohem Maße wiederverwertet werden.

Der neue Wertstoffhof wird fast doppelt so groß wie der heutige. Es gibt ein Kassenhäuschen mit Schranke, an dem man künftig seinen Ausweis vorzeigen muss und zeigen, was entsorgt werden soll. In manchen Fällen – etwa bei Bauschutt – werden dann auch Gebühren fällig. Dann können die Fahrzeuge an den Containern vorbeifahren und ihre Ladung entsorgen. Die Container stehen teilweise auf dem Boden, andere sind im Boden versenkt.

Heute und in Zukunft werden angenommen: Grünabfälle, Sperrmüll, Schrott, Altkleider, Haushaltsbatterien, Korken, Verpackungsmaterial, Altpapier und Pappe, CDs und DVDs sowie alte Elektrogeräte. Zusätzlich können nach der Erweiterung am Wertstoffhof gegen eine Gebühr entsorgt werden: Alte Reifen, Bauschutt, Baumischabfälle und Altholz.

Umbau bei laufendem Betrieb

Uwe Kochanetzki fragte bei ZBH-Betriebsleiter Thorsten Westerheide an, ob man sich angesichts des neuen Wertstoffhofs nicht künftig die Touren des Umweltbrummis sparen könne. „Nein“, lautete die Antwort. Die Entsorgung von Chemikalien, Farben und Co. sei per Brummi bedeutend billiger.

Heike Dignaß (SPD) wollte wissen, ob die gesammelten Wertstoffe denn auch tatsächlich fachgerecht getrennt und wiederverwertet werden. „Ich möchte nicht, dass alte Waschmaschinen oder Reifen in Afrika landen“, sagte sie. Westerheide versicherte, dass die gesammelten Materialien nur an zertifizierte Entsorgungsbetriebe abgegeben würden.

Der Bau des Wertstoffhofs findet bei laufendem Betrieb statt und soll im vierten Quartal 2019 abgeschlossen sein. Geöffnet ist die Einrichtung in Zukunft 4,5 Wochenstunden weniger als bisher. Der neue Wertstoffhof öffnet statt um 7 erst um 8 Uhr. Die Öffnungszeit am späten Donnerstagnachmittag entfällt, am Samstag wird sie von 14 auf 16 Uhr verlängert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Auch in Datteln wurde Kind mit missgebildeter Hand geboren - jetzt schaltet sich das Ministerium ein
Auch in Datteln wurde Kind mit missgebildeter Hand geboren - jetzt schaltet sich das Ministerium ein
Am Sonntag steigt das Tierparkfest: So sieht das Programm aus
Am Sonntag steigt das Tierparkfest: So sieht das Programm aus
Die Wiege der Waltroper SPD wäre beinahe ein Bordell geworden
Die Wiege der Waltroper SPD wäre beinahe ein Bordell geworden
Hertens neuer Recyclinghof öffnet am Montag - was man hier künftig entsorgen darf
Hertens neuer Recyclinghof öffnet am Montag - was man hier künftig entsorgen darf

Kommentare